Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

The Beatles - Live at the Hollywood Bowl Kritik

Veröffentlicht: Aktualisiert:
THE BEATLES
De Agostini Picture Library via Getty Images
Drucken

Am 9. September sind die historischen Konzert der Beatles auf einem neuen Album erschienen. Dieses nennt sich „The Beatles: Live At The Hollywood Bowl". Der begleitende Dokumentarfilm - oder umgekehrt: Das begleitende Album zum neuen Dokumentarfilm - des Regisseurs Ron Howard enthält neue abgemischte und gemasterte Aufnahmen der drei Hollywood-Bowl-Konzerte.

Die Aufnahmen dazu waren alles andere als einfach, so erklärt Produzent Sir Georg Martin die Umstände in den Linernotes des 1977er Albums mit den folgenden Worten: „Das Chaos, ich könnte es fast schon Panik nennen, das bei diesen Konzerten herrschte, war unglaublich. Man musste schon dabei gewesen sein.

Live at the Hollywood Bowl

Es waren nur Dreispuraufnahmen möglich. Die Beatles hatten keine Monitore, so dass sie nicht hören konnten, was sie sangen, und das ewig anhaltende Geschrei aus 17.000 jungen, gesunden Kehlen hätte selbst ein Düsenjet übertönt."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Zu den Beatles muss man natürlich nichts mehr großartig sagen. Sie sind bekannter als der bekannte bunte Hund und haben Platten geschrieben, die für eine kleine Ewigkeit erhalten bleiben (in Bezug auf die gesamte Zeitrechnung). Während ich aufgewachsen bin, kamen mir die Beatles zu Ohren. Und die Rolling Stones. Letztere waren nie wirklich mein Fall, damals. Dennoch wusste ich es zu schätzen - das Handwerk des Musikers. Egal, ob es mal meinen Geschmack getroffen hat oder nicht.

Auf wenn es authentisch wirkt, hätte ich gerne eine Bonus-CD dabei gehabt, wo das Gekreische um einiges leiser ist, denn, wie Sir George Martin sagte, es ist sehr, sehr laut. Und ich befürchte, es ist schon zurückgeschraubt.

Allerdings nicht zu viel, denn man soll seine Worte ja nachvollziehen können. Und das, was The Beatles auf besagten Konzerten vollbracht haben. Ich hätte es ihnen auch so geglaubt. Das ist soweit auch das einzige Manko, wenn man es so nennen will.

Punkte: 9 von 10

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.