Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Tatwaffe - Sternenklar Kritik

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-09-08-1473321826-8594583-Tatwaffe__Sternenklar__HiResCover.jpg

Mit Die Firma hat er sechs Alben veröffentlicht, dazu ein Soloalbum und mit die "Die Eine 2005" einen riesigen Hit. Nun steht mit "Sternenklar" ein neuer Longplayer in den Startlöchern beziehungsweise stand in ebenjenen. Denn seit dem 26. August ist es käuflich zu erwerben und selbst Manuel Neuer konnte sich nicht davor verstecken. Der Song "0 Tore" ist eine Widmung an den Nationaltorwart und wurde von ihm sogar geteilt.

"Sternenklar" hat 23 Songs und fast 80 Minuten Spielzeit. Eine Seltenheit im Musikgeschäft. Genau so wie der Abwechslunsgreichtum auf dem Longplayer. Man merkt deutlich, dass es sich um eine Soloalbum und nicht um ein "Die Firma"-Abklatsch handelt. Für diese Fakten sollte man Tatwaffe alleine schon Respekt zollen, denn viele bekommen diesen Stilbruch nicht hin und klingen, wie die "Hauptband". Glücklicherweise fehlt dies alles.

An Gästen geizt Tatwaffe auch nicht auf dem Album. Sie treffen meist nicht meinen Geschmack, weil ich sie auch Solo nicht mag (Eko Fresh und Ado Kojo zum Beispiel). Verstehe aber im musikalischen und textlichen Kontext warum sie dafür dabei sind.

Das Tatwaffe nicht erst seit gestern im Hip-Hop-Geschäft unterwegs ist, merkt man deutlich. Wer etwas für deutschsprachigen Hip Hop übrig hat, wird an dieser Platte eher weniger vorbeikommen. Viel zu selten ist es der Fall, das man sagen kann: Hier bekommt man etwas für sein Geld. Gute Texte, nicht immer mein Fall aber dennoch gut getextet, gereimt und in die Musik integriert.

Punkte: 7 von 10
Hier könnt ihr das Album kaufen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: