BLOG

Radfahrer in Rotterdam müssen bei Regen nicht mehr lange warten an den Ampeln

06/01/2016 15:57 CET | Aktualisiert 06/01/2017 11:12 CET
Dimitri Otis via Getty Images

Die Niederlande kann man sich in vielerlei Dingen als Vorbild nehmen. Das in dem Land viele Radler unterwegs sind, ist kein Geheimnis. Neu ist allerdings, das Fahrradfahrer in Rotterdam bei Regen nun begünstigt werden. Denn sie erhalten kürzere Wartezeiten (40 Sekunden) an Ampeln dank eines Regensensors.

Das Konzept der Regensensoren an Ampeln ist noch in der Testphase. Diese wurden bisher nur an einem Set aus Ampeln angebracht. Aber es gibt bereits Pläne, um weitere Kreuzungen damit auszustatten. Wie das Ganze funktioniert sieht und hört man in diesem Video.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.