BLOG

Eine offene Plattform f├╝r kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Quid Pro Quo von In Extremo (CD) Review

Ver├Âffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-06-29-1467193843-1614421-QuidProQuovonInExtremo.jpg

Am 24. Juni 2016 ist von In Extremo das Nachfolgealbum zu ÔÇ×Kunstraub" (2013, Platz #2 in den deutschen Charts) mit dem Titel ÔÇ×Quid Pro Quo". Nach dem20 j├Ąhrigen Jubil├Ąum haben sich In Extremo anscheinend direkt an die Arbeit f├╝r das darauffolgende Werk gemacht. Da ÔÇ×Kunstraub" ein ziemlich guter Longplayer war, stand die Gruppe sicherlich auch vor einer Herausforderung. Zudem sollte im Optimalfall nat├╝rlich nicht dem vorherigen Sound ├Ąhneln.

Zugegebenerma├čen habe ich mich mit ÔÇ×Quid Pro Quo" etwas schwer getan. ÔÇ×St├Ârtebecker" sowie ÔÇ×Pikse Palve", ÔÇ×Lieb Vaterland, magst ruhig sein" und ÔÇ×Dacw `Nghariad" waren die einzigen St├╝cke, die relativ z├╝gig beziehungsweise sofort z├╝ndeten. ÔÇ×Flaschenteufel" war schon wegen dem Gastspiel von Heaven Shall Burn etwas gew├Âhnungsbed├╝rftiger als sonst im Kontext eines In Extremo-Albums.

Danach folgte ÔÇ×Schwarzer Rabe", weil es sich auch hier um einen Song handelt bei dem S├Ąnger Micha kein Wort Deutsch nutzt um sich zu verst├Ąndigen. Eine Prise back-to-the-roots gibt es auf ÔÇ×Quid Pro Quo" also auch - eigentlich in dreifacher Form (die beiden anderen St├╝cke habe ich ja schon genannt...). Es ist also nicht nur textlich, sondern teilweise auch musikalisch ein Schritt zur├╝ck in de Vergangenheit. Was der Band ausgesprochen gut steht - nach wie vor und meinetwegen ├Âfter passieren k├Ânnte.

Mit ÔÇ×Quid Pro Quo" gibt es wieder ein ziemlich gutes Album von In Extremo, dass sicherlich auf Zustimmung bei den Fans sto├čen wird.

Punkte: 8 von 10
Hier k├Ânnt ihr das Album kaufen.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform f├╝r alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: