Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Mr. Holmes DVD Kritik

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-04-25-1461597469-6413441-MrHolmes.jpg

Sherlock Holmes Geschichten, Filme und Serien waren schon immer populär. Selbst Computerspielen konnten man etwas abgewinnen. Nach dem Start von Sherlock und Elementary als zwei verschiedene Serie, zwei unterschiedliche Herangehensweisen, gibt es jetzt mit Mr. Sherlock einen Film, der wieder eine gänzlich andere Perspektive nimmt.

Sherlock Holmes ist alt geworden. Sehr alt. Er lebt außerdem zurückgezogen, denkt über einen alten Fall nach - einen, den er nicht lösen konnte. Sorgt sich um seine Bienen und hat eine Haushälterin, die mit einem Sohn dort wohnt.

Der Sohn ist wissbegierig und neugierig, bekommt von Holmes einiges mit. Die Haushälterin hingegen sehnt sich nach einem anderen Job und findet es gar nicht gut, was Holmes mit ihrem Sohn macht.

Es ist seltsam Sherlock Holmes so zu sehen, wahrzunehmen, was mit ihm und um ihm herum passiert. Eine Geschichte, die kaum Spannung inne hat, dafür aber eine Story erzählt, die von Einsamkeit und Freundschaft handelt.

Gesprochenes wie auch Visuelles berühren gleichermaßen und am Ende ist es vielleicht nicht ganz so, wie man Sherlock kennt, weil auch der berühmte Detektiv aus verschiedenen Dingen gelernt hat und sogar bereut. Nicht alles, aber einiges.

Hier geht auch eher alles seinen gemächlichen Gang und nicht so rasant zu, wie in den neuzeitlichen Verfilmungen (egal, ob Serie oder Buch). Das ist in Ordnung so. Man sollte nur keine falschen Erwartungen daran haben, sonst wird es enttäuschend.

Ich habe den Fehler gemacht. Aber einmal Abstand genommen, fand ich den Film nicht schlecht, sondern gut. Es ist halt eine andere Herangehensweise. Eine, die durchaus realistisch ist. Mr. Holmes ist letztendlich ein interessanter Film.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Fassungslos: Er wollte wissen, warum seine Frau abends immer so müde ist - also spionierte er ihr nach

Lesenswert: