BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

ManhattAnt: New Yorks eigene Ameise

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Biologen sind über eine neue Ameisenart in der Nähe des Broadways an der 63rd und 76 Street gestoßen. Die Ameise könnte aus Europa stammen, bisher konnten die Wissenschaftler die neue Art aber keine der bisher rund 13.000 bekannten Ameisen zuordnen. „Sie ist neu in Nordamerika und wir glauben, sie ist neu auf der ganzen Welt." sagte Biologe Rob Dunn, dessen Team das Insekt entdeckte. Die Ameise hat bisher noch keinen wissenschaftlichen Namen, aber bisher trägt die Art den Spitznamen „ManhattAnt".

New York hat bereits seinen eigenen Tausendfüßer, seine eigene Bienenart und eine weißfüßige Maus mit kleinen Ohren. Von ihrer eigenen Art abgeschnitten haben sich auf den isolierten, städtischen Fleckchen weiterentwickelt.

Rob Dunn stolperte über die ManhattAnt während einer Pause vom Unterricht an der Columbia University. Sein Labor untersucht die Ameise weiterhin. Bisher haben sie herausgefunden, dass die Ameisen in ihren Körpern eine höhere Konzentration von Kohlenstoff haben. Wahrscheinlich das Resultat einer hochkonzentrierten Maissirup-Ernährung.