BLOG

James und der Riesenpfirsich DVD Kritik

01/04/2015 10:52 CEST | Aktualisiert 01/06/2015 11:12 CEST

2015-03-28-1427501386-471028-JamesundderRiesenpfirsich.jpg

Der Film "James und der Riesenpfirsich" basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Roald Dahl. Das Buch erschien erstmals 1961, der Film wurde 1996 veröffentlicht. Das Tim Burton damit zu tun hat war für mich Anlass genug, mich mit dem Film zu beschäftigen.

Der Junge James Henry Trotter lebt mit seinen geliebten Eltern am Meer. Sie träumen zusammen von einer Schiffsreise nach New York. Plötzlich werden James' Eltern von einem riesigen Nashorn getötet. Das Nashorn wird hier als Metapher für Blitz, Unwetter und Donner genommen.

Nun muss James bei seinen beiden schrecklichen Tanten Schwamm und Spitzig leben. Dort wird sein leben von einen auf den anderen Tag unerträglich. Doch ein geheimnisvoller Fremder gibt ihm eine Tüte Krokodilzungen. Diese fällt dem Jungen jedoch hin, alle Krokodilzungen verschwinden im Erdreich. Doch es erwächst ein Riesenpfirsich daraus.

Die beiden Tanten wundern sich, die eine will ihn essen, doch die andere hat die bessere Idee. Sie stellen ihn aus und machen ordentlich Geld. Als James eines Abends wieder mal sauber machen muss, gelangt der Junge in den Pfirsich und befindet sich auf Augenhöhe mit allerlei Tieren: Spinne, Tausendfüßler, Grashüpfer, Wurm...

Die ungewöhnliche aber doch meist harmonische Gesellschaft fängt an zu reisen und trifft auf verschiedene Hindernisse. Natürlich geht es nach New York und jedes Mitglied der illustren Gesellschaft der Anwesenden und Reisenden im Innern des Pfirsichs hat so seine eigene Vorstellung davon, was man in New York alles machen kann.

Der Film "James und der Riesenpfirsich" benötigt eine Weile bisher bei mir gezündet hat, aber dann fand ich ihn richtig gut - bis zum Ende. Yeah! Was auch sonst? Natürlich irgendwie typisch Burton aber auch wieder nicht. Und auch nicht mit seinen anderen Arbeiten zu vergleichen.

Dennoch eindeutig ein Film, der Spaß macht und nicht nur für Kinder geeignet ist. Toller Film!


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen

oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft