BLOG

Interview mit Redeem

16/11/2015 17:12 CET | Aktualisiert 16/11/2016 11:12 CET
DenKuvaiev via Getty Images

Anlässlich der kommenden Tour von 3 Doors Down durch Deutschland, wo Redeem als Support das Publikum einheizen werden, haben wir kurzfristig noch ein Interview mit "Saint", mit bürgerlichem Namen Stefano Paolucci, der für Gitarre und Gesang zuständig ist, gemacht. Viel Spaß damit!

Stellt euch doch bitte einmal unseren Lesern vor.

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Hi there, wir sind REDEEM! Wir sind ne leckere Fondue-Mischung aus der Schweiz die zufällig noch Rockmusik machen. ;-)))

Ihr wart schon mit Daughtry auf Tour und nun geht es in Deutschland als Support von 3 Doors Down auf die Bretter die die Welt bedeuten. Was heißt das für euch?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Stress und Spaß! Für uns heißt das nicht nur Spaß, sondern wir ziehen in den Kampf! Wir wollen die Leute von REDEEM überzeugen! Wir geben bei jeder Show immer 150%. Aber trotz allem macht es einen Riesenspaß.

Was haltet ihr von 3 Doors Down? Wie kam es zum Support-Slot?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): 3DD ist einer meine Lieblingsbands! Eigentlich habe ich ja REDEEM aufgrund von 3DD gegründet! Als ich Kryptonite das erstemal gehört habe, dachte ich WOW, solche Musik will ich auch machen! Ich habe alle Alben von 3DD, ist quasi ein Muss. Hmm.. wie es kam das wir den Slot bekommen haben.... Naja, das Management, Die Bookingagentur und die Veranstalter mussten alle Fan sein. Was sicherlich auch eine große Hilfe war ist mein guter Draht zu Chris Daughtry. Wir simsen und mailen uns nach wie vor ziemlich oft.

Wart ihr vorher schon einmal auf einer so großen Deutschland-Tour oder bisher nur für vereinzelte Konzerte?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Wir haben mehr als ein Jahr gebraucht um überhaupt einen Fuß nach Deutschland zu setzen. Die Daughtry Shows waren die Ersten überhaupt in Deutschland und eins kann ich Dir verraten, in Deutschland zu spielen macht süchtig.

Ich habe gehört das ihr an kommendem Material arbeitet. Wieviel könnt ihr unseren Lesern schon als Info mitgeben?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Also, das neue Material ist einfach GEIL! Wir arbeiten ja mit Jose Alvarez-Brill zusammen. Er kommt ja mehr von der elektronischen Seite. Mit ihm haben wir eine geile Mischung zwischen Rock und Elektronik hingezaubert. Wir sind schon noch Rock, aber der Zuckerguss ist elektronisch 😉 Wir werden einige Songs vom neuen Album auf der Tour spielen, somit müsst Ihr einfach kommen!

Welche Themen behandelt ihr in den Texten?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Liebe, Sex, Glauben, Drogen, Depressionen etc... Wir singen über das Leben. Wir versuchen tiefgründig zu sein, spaßig und manchmal versuchen wir das ganze Leben nicht ernst zu nehmen.

Welche Rolle seht ihr in Online-Plattformen und nutzt ihr diese ausgiebig?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Extrem wichtig! Diese Medium ist heutzutage unumgänglich! Wir selber sind da überall dabei. Wir versuchen auch all unsere Fanmails zu beantworten, sei es direkte Mails, Myspace etc.

Was war bisher euer größtes Konzert?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Hmm.. die größten Shows hatten wir in der Schweiz mit Gotthard. Ich glaube das Größte war in der Sportarena in Wetzikon vor über 6000 Leute. War geil!

Was war bisher eure beste / schlechteste / lustigste Situation vor / nach / während eines Konzertes?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Hehe, das geilste war, als wir als Support von Gotthard gespielt haben und bei unserem 30min Set ca. 15min mein Mikro nicht lief. In Basel haben wir mal vor 1000 Leuten gespielt und beim ersten Song fiel meine Gitarre aus. Mein Git-Tech hatte ziemlichen Stress, vor allem weil ich der einzige Gitarrist bin. Aber wegen diesen Momenten macht man ja Musik und die Fans nehmen das einem ja absolut nicht übel. Ich glaube fast, die freuen sich mehr über solche Momente als auf die Musik, hehehehe.

Wie laufen eure Vorbereitungen für eine solche Tour?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Proben, proben und nochmals proben. Zusätzlich gesund essen, den Körper etwas trainieren und Schmink-Tipps von unseren Ladys einholen Wir versuchen nicht all zu verkrampft an die Sache ranzugehen. Aber wir proben schon 3x in der Woche ca. 4-5 h lang. Ok, eine Stunde davon ist Bier trinken und auf dem Sofa rumhängen 😉

Welche Einflüsse habt ihr und welche werden euch von anderen zugeschrieben? Gibt es da auch welche die ihr unpassend findet?

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Also unsere Einflüsse sind sicherlich, Foo Fighters, Audioslave, 3 Doors Down etc. Aber man ändert ja seinen Geschmack... Ich bin momentan mehr auf dem MUSE Trip. Aber mit wem uns die Leute vergleichen, ist uns eigentlich ziemlich egal.

Wir wünschen euch jedenfalls viel Spaß auf der Tour und zukünftig viel Erfolg. Hier könnt ihr selbst noch Grüße an eure Fans und unsere Leser hinterlassen.

"Saint" Stefano Paolucci, (Gesang und Gitarre): Danke Euch für das Interview!! Ja, wir freuen uns EXTREM bald in Deutschland zu sein! Wir hoffen viele von Euch bei unserer Show zu sehen und passt auf Euch auf!

God Bless

Saint

*** Erstmals im Oktober 2008 veröffentlicht. ***

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite