Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Independence Day: Wiederkehr (Film) Review

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-07-23-1469316539-8735032-IndependenceDay2_Poster_CampA_Europa_Start_SundL_1400.jpg

Independence Day hat vor zwanzg Jahren das Kino in vielerlei Hinsicht beeinflusst und entsprechend hohe Erwartungen hatten viele. Aufgrund der Tatsache, dass ich später reingegangen bin, habe ich vieles davon mitbekommen und meine Erwartungen entsprechend angepasst.

Nun denn. Die Menschen haben sich nach dem Alien-Überfall vereint und geben ein großes Ganzes ab inklusive gigantischem Abwehrprogramm auf dem Mond und um die Erde. Mit Hilfe der Alien-Technologie konnten viele Dinge vorangebracht werden, doch wenn man ehrlich ist, kann die Menschheit niemand und nichts vor der extrem fortgeschrittenen Technologie bewahren und schützen.

In Independence Day: Wiederkehr hat Regisseur Roland Emmerich einige hochkarätige Schauspieler um sich verssamelt. Mit dabei sind unter anderem Liam Hemsworth, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Judd Hirsch, Vivica A. Fox, Brent Spiner, Charlotte Gainsbourg, Jessie Usher, Maika Monroe und Sela Ward.

Der zweite Teil von Independence Day hat mich nicht wirklich mitgezogen, das interessanteste waren für mich wieder einmal die Effekte, die durch den 3D-Effekt zustande kamen. Die rasend schnellen Bewegungen auf dem Bild, die auf ein zukommenden Dinge, die Action, die vermittelte Nähe durch diesen Effekte sind einfach sehr interessant.

An den ersten Teil kommt Independence Day: Wiederkehr allerdings nicht ran. Dafür fehlt dem Film nicht nur Aktionen außerhalb des „typischen" Hollywood-Konstrukts, sondern auch einen richtigen Anschluss an den ersten Teil. Der emotionale Effekt war damals um einiges stärker. Das vermiss ich hier. Ansonsten geht der Film in Ordnung.

Punkte: 6 von 10

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: