BLOG

Heart Like A Hand Grenade von Green Day DVD Kritik

23/11/2015 13:00 CET | Aktualisiert 23/11/2016 11:12 CET

2015-11-21-1448089027-6890296-GreenDayHeartLikeAHandGrenade.jpg

2005 erschien mit „American Idiot" das erfolgreichste Green Day Album bisher oder zumindest eines davon. Nun kommt zehn Jahre später der Film zu den Arbeiten und den Aufnahmen mit dem Titel „Heart Like A Hand Grenade". Wenngleich man auch schon einige Jahre nichts mehr von der Band gehört hat, im Form eines neuen Studioalbums, gibt es nun mit dieser DVD eine Art Übergangslösung.

Green Day besteht aus Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool - live gehören noch einige andere Musiker dazu und seit 2012 ist Jason White, der schon seit 1999 live mit der Band unterwegs, auch im Studio im Einsatz. Aufgenommen wurde „American Idiot" zusammen mit Rob Cavallo. Das Studoalbum wurde auch als Rockoper umgesetzt.

„Heart Like A Hand Grenade" zeigt die Band beim Studioaufenthalt zu den Aufnahmen von „American Idiot", das durchweg ein politisch geprägtes Album ist und deren Titelsong die Politik von Bush sowie die Medien kritisiert. Die politische Ausrichtung setzt sich in den meisten, wenn nicht allen Songs, fort.

So interessant wie die DVD ist, es ist, rein gefühlsmäßig, genau das, was ich anfangs geschrieben habe: eine Übergangslösung. Möglicherweise auf ein kommendes Studioalbum, was Green Day wieder zur alten Stärke bringen wird. Mit „¡Uno!", „¡Dos!", ¡Tré!" und auch die DVD „¡Cuatro!" ging das irgendwie verloren. Leider fehlt es der DVD an dem gewissen Etwas, es ist daher gesagt ohne Pfiff, kein Schwung - wie auch immer man das nennen möchte. Sammlerstück für Fans. Schade, habe mir einiges mehr davon erwartet.

Video: Autsch:

Das wohl schlimmste Musikvideo aller Zeiten

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite