BLOG

Google Easter Eggs - Spaß mit Google

06/03/2016 16:06 CET | Aktualisiert 07/03/2017 11:12 CET
Getty

Google kann nicht nur als Suchmaschine agieren, sondern auch rechnen. Dies sind beides Funktionen, die allseits bekannt sind, weit weniger bekannt sind Easter Eggs bei Google.

Einleitung

Was kann man mit Google, Google Chrome, Google Earth und Co alles anstellen? Und was sind denn Easter Eggs? Also, Easter Eggs sind versteckte, meist witzige, Zusatz-Features, die manchmal keinen rechten Sinn ergeben aber dennoch vorhanden sind. Und was man genau wo für Easter Eggs in Sachen Google findet, das zeige ich hier. Beachtet bitte, dass der Artikel immer mal wieder ergänzt wird.

Vorschläge für hier im Artikel nicht gelistete Easter Eggs bitte unten in das Kommentar-Feld eintragen. Viel Spaß beim Lesen und entdecken.

Easter Eggs in Google Earth

In Google Earth gibt es einen Flugsimulator. Man drücke STRG + A und nun kann man fliegen.

Du hast eine Vorliebe für KFC (Kentucky Fried Chicken), suche mit den folgenden Koordinaten: 37°38'46.50"N 115°45'2.98"W

Hier liegt ein rosa Hase in Google Earth. Die Koordinaten: 44.244273,7.769737

Auch interessant sind folgende Koordinaten:

37.401437,-116.86773 (Kreis im Feld bzw. das ist schon richtiges Muster).

Sie denken, Sie haben Probleme beim Parken? Echt? Dann dürfen Sie sich beruhigt folgendes Parkangebot ansehen. Nun können Sie wieder beruhigt schlafen. Koordinaten: 52.069207,4.313986 - An der Wand ist ein Auto geparkt.

Coca-Cola und Ford in Google Earth:

-18.529225,-70.25002

42.302284,-83.231215

Flugzeug in der Nachbarschaft: 48.825183,2.1985795

Google

Morgens um 3:14 Uhr ist bei Google Geisterstunde. Persönlich ist mir dies noch nicht aufgefallen und daher kann ich es nicht bestätigen. Angeblich huldigt Google damit die Zahl Pi.

Tippt man bei Google "Once in a blue moon" ein, erhält man einen Wert, der besagt, dass alle 2,715 Jahre ein Blue Moon vorkommt. Diese Begrifflichkeit bezeichnet den zweiten Vollmond innerhalb eines Monats.

http://www.google.com/webhp?hl=xx-elmer - dies ist Adresse von Elmer aus den Looney Tunes bei Google.

Ein Aprilscherz von Google ist hier zu finden: http://www.google.com/googlegulp/index.html - Hier wird ein Getränk vorgestellt, das den Konsumenten klüger machen soll.

Die eigene Sprache zu langweilig, dann nutze Google doch auf klingonisch. Kling komisch, ist aber so! (Das könnte auch ein Easter Egg sein, dieser Sprachwitz...)

Das Gravity Experiment ist ebenfalls lustig. Denn die Suchergebnisse tauchen auf, stapeln sich und alles funktioniert weiterhin. Aber da man hier mit der Schwerkraft zu tun, ist alles etwas anders. Zu sehen an dieser Stelle. http://mrdoob.com/projects/chromeexperiments/google-gravity/

Gebe ich bei der Google Suche "Find Chuck Norris" ein kommt ein witziges Resultat:

Google won't search for Chuck Norris because it knows you don't find Chuck Norris, he finds you.

No standard web pages containing all your search terms were found.

Your search - Chuck Norris - did not match any documents.

Suggestions:

* Run, before he finds you

* Try a different person"

Google ist schlau kennt sowohl die Anzahl der Hörner eines Einhorns als auch die Antwort zum Leben, dem Universum und dem ganzen Rest (Answer to life, the universe and everything).

Wer Google in der Spielesprache "Pig Latin" haben will, ist hier richtig.

Die Suchmaschine bietet für viele Betriebsysteme das richtige Design:

http://www.google.com/linux

Windows

Mac / Apple

BSD

Aber auch die US-Patrioten kommen nicht zu kurz. Bitte!

Kostenlose Schriftarten von google!

Tippt man "the loneliest number" ein und sucht. Taucht der digitale Taschenrechner auf gibt Folgendes aus: the loneliest number = 1; eine Referenz an einen Harry Nilsson Song.

Sucht man hingegen nach "a bakers dozen" erscheint 13 als Lösung.

"do a barrel roll" bringt google dazu sich zu drehen.

Manche Browser können auch "tilt" oder "askew" umsetzen. Ob es bei Ihnen klappt? Einfach probieren: Klick.

Eine Suche nach "binary" gibt die circa Anzahl der Suchergebnisse in Binärzahlen aus. Funktioniert auch mit "hexadecimal" und "octal".

Mit der Suche nach "qingming festival" erhält google ein neues Outfit.

Die Suche nach "zerg rush" aktiviert ein kleines Spielchen mit den Suchergebnissen, die von feindlichen "Schiffen" gelöscht werden und man selbst kann die "Schiffe" auch abschießen.

Wenn nach gesucht wird, blinken einige Elemente auf der Suchergebnisseite.

Bei der Bildersuche funktioniert atari breakout als Suchbegriff.

Auf der normalen Google-Seite webdriver torso eingeben und das Logo ändert sich.

Ebenfalls interessant ist super mario bros, die zeigt eine Infokarte an. Klickt man auf das blinkende Fragezeichen, gibt es eine Überraschung.

„google in 1998" versetzt das Aussehen der Suchmaschine in diese Zeit zurück.

Google Chrome

Tippt man in der Browserzeile bei Google Chrome "about:" (ohne " ") ein, erhält man Informationen. Folgende About-Seiten gibt es zusätzlich:

* about:memory

* about:stats

* about:network

* about:internets

* about:histograms

* about:dns

* about:cache

* about:crash

* about:plugins

* about:version

Google Maps

Bei Google Maps gbt es ebenfalls ein Easter Egg zu entdecken, und zwar bei der Berechnung der Route von China nach Japan. Irgendwann taucht in der Routen-Auflistung der Punkt auf "Per Jetski über den Pazifik" und das für sage und schreibe 782 km!

Google Translate

Google kann auch übersetzen, und zwar hier. Lustig wird es wenn der Name "Daniel Düsentrieb" (ohne " ") eingegeben wird, dann erscheint anstatt des englischen Namens nämlich "MacGyver".

Bei Google Translate gibt es auch eine Beatbox. Funktioniert wie folgt:

"pv zk bschk pv zk pv bschk zk pv zk bschk pv zk pv bschk zk bschk pv bschk bschk pv kkkkkkkkkk bschk".

Text ohne " " in das feld eingeben und Von Deutsch nach einer x-beliebigen Sprache übersetzen lassen. Das Ergebnis der vermeintlichen Übersetzungen ist irrelevant, es genügt ein Klick auf dem Lautsprecher im Eingabefeld links ("Von: Deutsch"). Nun müsste die Beatbox zu hören sein.

Da Youtube ja schon länger ein Teil von google ist. Tippe dort mal „Harlem Shake" ein (ohne „") und drücke Enter.

(Der Original-Text erschien 2013 an anderer Stelle, dieser hier ist geändert und ergänzt worden.)

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Gesponsert von Knappschaft