BLOG

Fakten über AC/DC

13/11/2015 08:38 CET | Aktualisiert 13/11/2016 11:12 CET
Getty

*AC/DCs Album "Black Ice" debütierte auf Platz 1 in 29 Ländern inklusive Australien, den USA und Großbritannien. Es war das erste Album, welches nach Stiff Upper Lip im Jahre 1995 veröffentlicht worden ist und markiert die Zeit, in der AC/DC zum ersten Mal Platz 1 in den USA belegten.

*Malcolm Young konnte die 1988er-Tour aufgrund seines Alkoholproblems nicht mitmachen.

*Am 6. Juli 2006 wurde die Gedenktafel vom Grab von Bon Scott gestohlen, es wäre zudem auch der 60. Geburtstag gewesen.

*Highway to Hell war Bon Scotts letztes Album.

*AC/DC wurde 1973 von Angus und Malcom Young gegründet.

*Brian Johnson ist das älteste Mitglied von AC/DC.

*Angus ist das jüngste Mitglied von AC/DC.

*Back in Black ist das meistverkaufteste AC/DC-Album. Es verkauften sich mehr als 42 Millionen Einheiten weltweit.

*AC/DC wurde 2003 in die Rock and Roll Hall of Fame eingeführt.

*Das Original-Lineup von 1973 sah so aus: Dave Evans- Vocals Angus Young- Lead Guitar Malcolm Young- Rhythm Guitar Colin Burgess- Drums Larry Van Kriedt- Bass

*Die Band hatte drei Sänger: Dave Evans (1973 - 1974), Bon Scott (1974 - 1980) und Brian Johnson (1980 - Gegenwart).

*AC/DCs Song „You Shook Me All Night Long" landete auf dem 91. Platz der VH1 „100 Greatest Songs of Rock & Roll".

*AC/DC belegt den 4. Platz vn VH1 „100 Greatest Artist of Hard Rock".

*Auf der DVD „Family Jewels" von AC/DC sind die Tracks „Fly On The Wall", „Danger", „Sink The Pink", „Stand Up" und „Shake Your Foundation" als ein einziges Musikvideo enthalten.

*In Deutschland sollen die Verkaufszahlen wie folgt aussehen: 5,3 Millionen Einheiten verkauft. Dadurch 25 Gold- und 14 Platin-Awards erhalten. Eine Gold-Auszeichnung erhält man pro 100.000 verkaufte Einheiten, eine Platin-Auszeichnung pro 200.000 Verkaufseinheiten.

*In den USA liegen die Verkaufszahlen bei circa 66 Millionen. Das entspricht 24 Gold-, 55 Platin- und 2 Diamond-Awards. Hier bekommt man einen Gold-Award ab 500.000 Einheiten, eine Platin-Auszeichnung ab 1 Million und einen Diamond-Award ab 10.000.000 Einheiten.

*AC/DC hat für das Album „Back in Black" als eine der ersten Gruppen den RIAA Diamond Award im März für 10.000.000 verkaufte Einheiten erhalten.

*Im Jahre 2004 erhielt die Band für „Back in Black" den zweiten Diamond-Award.

*Das erste Hard Rock / Metal Album, dass den 1. Platz der amerikanischen Billboard Charts belegte war „For Those About To Rock (We Salute You)".

*AC/DC haben weltweit mehr als 150 Millionen Einheiten ihrer Alben verkauft. Andere Quellen sprechen sogar von 200 Millionen. Auf jeden Fall mehr als Bands wie Aerosmith, The Who oder die Rolling Stones.

*1980 erschien das Album „Back in Black" und verkaufte sich seitdem 42 Millionen mal. Dies brachte AC/DC den 6. Platz in der Top 10 der am meist verkauften Alben ein. „Back in Black" verkauft sich jedes Jahr circa 320.000 mal.

*Mark Evans spielte vor Cliff Williams den Bass.

*"Back in Black" ist ein Tribute an Bon Scott.

*Jeder Track von dem Album „Back in Black" bekam Airplay im Radio.

*Der Song „Baby Please Don't Go" wurde nicht von AC/DC geschrieben, sondern von Big Joe Williams im Jahr 1935.

*"Bonfire" heißt das Box-Set von AC/DC und so hätte Bon Scott wohl sein Solo-Album genannt.

*"Shazbot. Nanu Nanu"sind letzten Worte, die Bon Scott auf seinem zuletzt aufgenommenen Album spricht und diese stammen aus dem Track „Night Prowler".

*AC/DC haben mehrere langsame Stücke wie „Little Lover", „The Jack", „Night Prowler" und „Ride On".

*Auf der australischen Version von High Voltage ist eine Ballade namens „Love Song" enthalten.

*Der Song „It's Long Way to the Top (If You wanna Rock and Roll)" beinhaltet neben den üblichen Instrumenten noch einen Dudelsack. Eingespielt wurde dieses Instrument von niemand anderem als Bon Scott.

*Angus Young spielt eine Gibson SG während seiner Auftritte.

*Das erste Live-Album von AC/DC heißt „If You Want Blood".

*Im Song „The Jack" singt Bon Scott über eine sexuell übertragbare Krankheit. Tripper.

*Bisher haben meines Wissens nach nur 3 Songs ihren Weg in die Billboard's Top 40 gefunden: „You Shook Me All Night Long", „Back in Black" und „Money Talks".

*AC/DC wurde bis zum „Black Ice" Album von den sogenannten Kritikern weitesgehend missachtet und bekamen „böse" und - wie ich finde und sicher auch jeder AC/DC Fan - ungerechtfertigte Kritiken. Danach kam bei vielen der Sinneswandel. Man vermutet dahinter die Einsicht, das AC/DC Fans dazu bringt ihre Magazine zu kaufen.

*Bon, Malcolm und Angus haben alle mit 14 Jahren und 9 Monaten die Schule verlassen. Das ist ab dem Alter in Australien legal gestattet.

*Angus und Malcolm haben mit Harry Vanda und George Young in ihrem Marcus Hook Roll Band Projekt zusammengespielt. Dies war die erste Arbeit der Youngs zusammen.

*Personen, die nicht wussten was AC/DC bedeutete, buchten sie für Gay-Events und die Band hat keinen der Gigs gecancelt.

*Als im Jahre die US-Truppen Panama einnahmen, spielten sie „Highway To Hell" außerhalb Vatikansbotschaft - dort hatte sich Manuel Noriega versteckt - und zwar auf voller Lautstärke. Brian antwortete: „I guess now we won't get to play for the pope."

*Eddie Kramer wollte das AC/DC den Hit „Gimme Some Lovin'" von der Spencer Davis Group covert um einen sicheren Weg zu haben einen Hit in Amerika zu landen.

*Angus trat in Kostümen auf, so gelang er zu dem Spitznamen „Super Angus". Bei anderen Gelegenheiten war es ein Zorro oder ein Gorillakostüm.

*Einige Bands darunter Van Halen, Foreigner und Sammy Hagar wollten nicht das AC/DC vor ihnen spielte, weil sie sonst an die Wand gespielt worden wären.

*Viele konservative, christliche Gruppen glaubten, dass der Blitz zwischen AC und DC ein „satanisches" S wäre.

*Bon nahm meist / immer einen Kassettenrekorder mit, damit er Ideen für Songs und Lyrics festhalten konnte.

*Auf der Tour zum „Highway to Hell" Album verlor Bon Scott den oben erwähnten Kassettenrekorder.

*Nachdem Phil Rudd AC/DC verlassen hat, hat er sich in Neuseeland im Fluggeschäft selbstständig gemacht und spielte weiterhin in seinem privaten Studio.

*Chris Slade hat sowohl mit Tom Jones gespielt als auch in Jimmy Pages Band namens „The Firm" bevor er AC/DC beitrat.

*Angus lebt in den Niederlanden, Malcolm in England, Cliff und Brian leben in Florida und Phil lebt in Neuseeland.

*Der Song „Go Down" wurde durch einem Groupie namens Ruby Lips inspiriert.

*Malcolm hatte ursprünglich angedacht der einzige Gitarrist bei AC/DC zu sein. Den Platz des anderen Gitarristen sollte ein Pianospieler einnehmen. Er änderte seine Meinung im letzten Moment und entschied sich für Angus.

*Bon wurde im gleichen schottischen County wie Angus geborren und lebte zu Beginn auch dort.

*Das Video „Cover You In Oil" wurde in Cincinnati, Ohio gedreht. Man kann in der Ferne das Cincinnati Coliseum sehen.

*Bons Eltern nennen ihn immer noch Ron.

* Die Show der Band bevor sie England verließen, war das erste Mal, das Angus seinen Hintern dem Publikum zeigt.

* AC/DC wurden fast von der amerikanischen Einheit von Atlantic rausgeschmissen aber dies wurde durch Phil Carson verhindert.

* Die Band eröffnete für die Band The Who am 18. August in Wembley, und zwar auf ausdrücklichem Wunsch der Band.

* AC/DC bevorzugen es den Bus zu nutzen, um von Auftrittsort zu Auftrittsort zu gelangen.

* Als Brian vorgesungen hat, sang er den Song „Whole Lotta Rosie".

* Sänger Brian Johnson spielte als Kind in Fernsehprogrammen mit.

* Die ersten Show mit Brian als Sänger waren in den Niederlanden und in Belgien.

* Der Song „Put The Finger On You" wurde von einem James Cagney Film inspiriert den der Sänger in den Morgenstunden sah. In einer Szene dreht sich Cagney zu Humprey um, sagt: „Watch it buster, or I'm going to put the finger on you."

* Während der „For Those About to Rock"-Tour wurde die Band gezwungen den gleichnamigen Song in New Haven, Conneticut, aufgrund von Feuerschutzbestimmungen in der Location nicht zu spielen. Die Polizei hat Ian Jefferey (Road Manager) und die Crew in Handschellen gelegt und wollte die Band verhaften.

* Viele christliche konservative Gruppen sind der Meinung das AC/DC entweder für „Anti-Christ / Devil's Children" oder „Anti-Christ / Devil's Crusade" steht.

* Angus' Hobby besteht aus dem malen von Landschaften, Brian hingegen arbeiten an Motorrädern und studiert militärische Geschichte.

* Während Donnington 1991 sagte Brian Johnson zu Nikki Sixx von Mötley Crue, dass seine Tattoos aussehen als hätte jemand auf seinem Arm erbrochen.

* Das Video zu „Hard As A Rock" wurde in den Bray Studios in Windsor gefilgt. Dort wurde unter anderem „The Curse of Frankenstein" gedreht.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite