BLOG

Es war einmal ... Das Leben DVD Kritik

06/07/2015 09:41 CEST | Aktualisiert 06/07/2016 11:12 CEST

2015-07-04-1436036899-4078637-ewe_das_leben_2d_72dpi.jpg

„Es war einmal - Das Leben", eine Kinderserie in Zeichentrickformat mit hohem Aufklärungsfaktor. Und eine Serie, die ich im TV früher gerne gesehen habe. Auf der kürzlich neu veröffentlichten DVD Box mit sechs DVDs gibt es alle 26 Folgen.

In diesen werden so wichtige Fragen gestellt und geklärt, wie das Leben entsteht, die Evolution funktioniert, warum wir atmen und was passiert, wenn wir essen. Aber auch, was ein rotes Blutkörperchen ist, weiße kommen auch vor, sowie Blutplättchen.

Es fängt klein an, die Zelle, und hört groß mit der Frage nach der Zukunft auf. Und einiges davon, so muss man erkennen, ist durchaus schon eingetroffen und auf einem eher vorstellbaren Weg als es noch in den 1980er-Jahren war. Da waren ja viele Dinge noch unvorstellbar und Internet noch wirklich Neuland.

Aber ich schweife ab. Jede Folge hat rund 25 Minuten, kommt im Bildformat 4:3 daher und gibt es in Deutsch, Englisch und Französisch. Leider ohne Untertitel, sonst hätte man das auch noch zum Sprachenlernen nehmen können. Also, wenn es soweit ist. Ich glaube, wenn man die Serie guckt, hat man noch ganz andere Dinge im Sinn. Ich suche auch den Bonusfaktor. Stellt aber kein Minuspunkt dar.

Auch im Alter von etwas über Mitte 30 konnte mich die Serie „Es war einmal - Das Leben" begeistern und ich bin mir sicher, bei Kindern funktioniert das Ganze noch viel besser. Die Altersfreigabe liegt bei 0 Jahren und kann daher schon früh angesehen werden. Prädikat: äußerst wertvoll!


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Lesen Sie auch:

Hier geht es zurück zur Startseite