Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Enissa Amani in Unna @ Stadthalle, 21. Oktober 2016

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein regnerischer Abend in Unna, es wird langsamer dunkler, es drückt auf die Stimmung - wenn es zulässt oder die Neigung dazu hat. Es war aber auch Zeit sich auf den Weg zu machen zur Unnaer Stadthalle und damit zu Enissa Amani, die am 21. Oktober 2016 hier gastierte und ihr Programm „Zwischen Chanel und Che Guevera" dem hiesigen Publikum vorstellen wollte. Und es wollten auch immerhin rund 350 Besucher dem Ereignis beiwohnen.

Circa 20 Minuten vor Beginn startete der DJ ein Warm-Up-Programm, das mich eher nicht so sehr mitriss, es lag auch nicht an der Musik oder an den mangelnden Fähigkeiten. Das Scratching klang viel mehr über den Boxen so als wären sie nicht dafür gemacht oder kaputt. War irgendwie schade.

Ziemlich pünktlich betrat Enissa Amani die Bühne und fing an zu erzählen. Sehr viel, sehr lange und mit vielen Umwegen, meint Ausschmückungen. Aber so ist das. Jede Minder- und Mehrheit bekam ihr Fett weg - außer ich, ich hab meins noch. Vielleicht saß ich auch zu weit weg. Spaß beiseite. Sie sieht außerdem auch gut aus.

Enissa Amani hat es dennoch einige Male geschafft mich zum Lachen zu bringen. Ich war am Ende amüsiert aber eben nicht mehr. Das Publikum fand es jedoch ziemlich gut, soweit ich das beurteilen konnte und alle gingen sowohl zufrieden in die Pause von zwanzig Minuten und nach über 2 Stunden auch aus der Halle. Ich denke, Enissa Amani hat einen guten Schnitt gemacht, wenn ich der einzige war, der weniger zufrieden als die anderen war. Ich bin sicher, dass der Großteil wiederkommen würde und ein paar Freunde und Verwandte mitbringen wird. Aber hey, immerhin gab es einen Heiratsantrag auf der Bühne, es wurde mit einem Besucher getanzt. Außerdem wurde festgestellt, das Kohlenhydrate böse sind.

Eine schöne Veranstaltung, die mir den Abend versüßt hat - vielleicht nicht immer mein Humor getroffen, vielleicht konnte ich noch etwas weniger lachen, weil mir am Vortag ein Zahn gezogen wurde. Egal. Das Publikum fand, dass sie ihren Auftritt gut gemacht hat und ziemliche viele hatten mindestens einmal, wahrscheinlich sogar mehrmals etwas zu lachen. Sogar ich. Weitere Termine befinden sich hier.