Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Die Flüsse Ganges und Yamuna erhalten die gleichen Rechte wie Menschen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der mächtige Ganges Fluss und sein Hauptzufluss der Yamuna haben nun die gleichen gesetzlichen Rechte wie ein Mensch. Der Status wurde den Flüssen verliehen, heilig für Millionen von Hindus, durch ein Gericht in Nordindien.

Die Entscheidung folgte dem, was kürzlich in Neuseeland passiert ist als dort der Whanganui Fluss als lebendes Wesen anerkannt wurde. Das erste Mal überhaupt für einen Fluss. Dadurch erhielt der Fluss, die gleichen Rechte wie der lokale Whanganui-Iwi-Stamm, der am Ufer des Flusses lebt. Die Entscheidung ließ etwas auf sich warten, denn es war Neuseelands längster Fall: seit den 1870er-Jahren.

Nun werden der Ganges und der Yamuna die gleichen Vorteile und Absicherungen wie ein menschliches Wesen erhalten. Das bedeutet, wenn jemand den Fluss verschmutzt und schädigt, wird das als gesetzliche Verletzung eines Menschen angesehen.