BLOG

Derrick Storm 3 Novellen von Richard Castle Buchkritik

15/02/2016 15:47 CET | Aktualisiert 15/02/2017 11:12 CET

2016-02-15-1455519991-3093313-DerrickStorm3NovellenvonRichardCastle.jpg

In dem Buch "Derrick Storm 3 Novellen" von Richard Castle, einem fiktiven Schriftsteller aus der Serie "Castel" mit real zu erstehenden Büchern, gibt es Geschichten, Novellen wie der Titel meint, und diese nennen sich: "A Brewing Storm" (Ein Sturm zieht auf), "A Raging Storm" (Im Auge des Sturm) und "A Bloody Storm" (Vom Sturm getrieben).

Derrick Storm ist der Charakter, der in einer Castle-Folge (Pilotfolge) stirbt damit die Buchserie um Detective Heat anlaufen kann. In "Derrick Storm 3 Novellen" von Richard Castle wird der Titel wieder zum Leben erweckt. Erst natürlich nur theoretisch tot, für die meisten auch real, aber die CIA hat den Tod nur vorgetäuscht. Doch jetzt benötigt sein ehemaliger Chef Jones ihn wieder. Eine Mission wartet auf ihn.

Aus dem Ruhestand geholt durch einen Gefallen. Jones hat Storm in Tanger bei einer Mission, die derartig daneben ging, gerettet. Und er weiß natürlich instinktiv, dass nicht nur das Leben des Senatorensohns auf dem Spiel steht. Jones würde ihn nicht wegen einer "Kleinigkeit" von Entführung aus dem Ruhestand zurück beordern.

Die drei neuen Storm-Abenteuer waren vormals nur als e-Book erhältlich, einem Format dem ich kaum etwas abgewinnen kann. Umso schöner für mich, die Geschichte nun in Buchform lesen zu können. Die Storys sind gut geschrieben und machen Spaß. Die Spannung kommt auch nicht zu kurz und wer auch immer hinter dem Buch wirklich steckt, weiß wie man gute Bücher schreiben muss.

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.