Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Deine Lakaien - XXX. - The 30 Years Retrospective Kritik

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-11-03-1478197114-5094254-deinelakaienthe30yearsretrospective.jpg

Das Duo Deine Lakaien hat große Bekanntheit erlangt. In drei Dekaden sind zehn Studioalben entstanden, die Alexander Veljanov und Ernst Horn auf „XXX. - The 30 Years Retrospective" Respekt erweisen. Die Musik der beiden Musiker war seit jeher experimenteller und außergewöhnlicher als vieler anderen Bands und weitab von dem chartüblichen Dingen - auch wenn die Band dennoch ab und an genau dort gelandet ist. Man sieht: Es geht auch anders.

Sie beschreiben sich selbst mit folgenden Worten, die - wie ich es finde - es ziemlich gut auf den Punkt bringen: „Unser Streben galt immer einem selbstbestimmten Leben als Musiker. Wir können von unserer Musik leben und sind unabhängig von Marktstrategen und medialen Peinlichkeiten. Natürlich möchte man als Musiker auch Geld verdienen, aber es gibt ein nicht zu unterschätzendes Verlangen, das jeder Künstler in sich trägt: Der Wunsch nach Anerkennung von Leuten, die Musik mehr lieben als das Drumherum. Von Musikerkollegen und Menschen, die Schubert genauso mögen wie Radiohead. Wir sind nun mal keine leicht konsumierbare Unterhaltungsband, wir sind Grenzgänger."

Live konnte ich die Band leider bisher noch nie sehen, dafür aber - danke Technik - einige Ausschnitte, die mir sehr vielversprechend erscheinen. Die Retrospektive ist am 21. Oktober 2016 sowohl als Doppel-CD als auch als 4x-CD erschienen. In digitaler Form lag mir das 4-fach-CD-Paket vor, daher kann ich zur Aufmachung nichts sagen.

Der verschiedenen Stücke zeigen gut die Entwicklung von dem Duo Deine Lakaien aber auch die immer wieder einkehrende Experimentierfreudigkeit, die immer herauszuhören ist. Eine wunderbare Zusammenstellen, die mit einigen raren Stücke aufwarten kann und so nicht nur irgendwas zusammengestellt worden ist.

Punkte: 10 von 10

Live:
14.01.2017 Bochum, Jahrhunderthalle
21.01.2017 München, Herkulessaal
22.01.2017 Stuttgart, Hegel Saal
15.04.2017 Hamburg, Laeiszhalle
17.04.2017 Berlin, Philharmonie
01.05.2017 Leipzig, Gewandhaus