BLOG

Criminal Minds Staffel 10 DVD Kritik

03/03/2016 19:12 CET | Aktualisiert 04/03/2017 11:12 CET

2016-03-01-1456825724-3440384-CriminalMinds_S10_2PA_lowres.jpg.jpg
© 2016 ABC Studios and CBS Studios, Inc.

Nun ist kürzlich die zehnte Staffel von der erfolgreichen Serie „Criminal Minds" erschienen. Das Team um Aaron Hotchner (Thomas Gibson) hat wieder allerlei zu tun und von Entführung, Mord und anderen Dingen ist die Spanne ziemlich weit. Wenngleich natürlich begrenzt, weil der Aufgabenbereich es halt auch ist. Es wird allerdings nicht langweilig.

Die 23 Episoden bieten sehr viel Abwechslung innerhalb der einzelnen Episoden und daher auch über die gesamte Staffel. Neben der ganzen Spannung gibt es auch weitreichende Schlüsselszenen, die bestimmt in der elften Staffel weitergestrickt werden können. Zwei davon sind: die Schwangerschaft von Kate Callahan (Jennifer Love Hewitt) und die Aussicht auf eine Romanze für Dr. Spencer Reid. Allerdings zwei „kleine" Schlüsselszenen, die anderen will ich nicht vorweg nehmen. Doch eines sei gesagt: Alle sind involviert.

Die Serie ist natürlich bekannt und weiß schon seit längerer Zeit zu überzeugen. So auch hier in der zehnten Staffel von Criminal Minds. Tolle Bilder, spannende Geschichten und Dinge, die in zukünftige Staffeln weitergesponnen werden können. Die schauspielerische Leistung ist nach wie vor gut und Dr. Spencer Reid mit seinem Gedächtnis durchaus inspirierend. Beispielsweise mit dem Schnelllesen oder dem außergewöhnlichen Gedächtnis sowie den vielfältigen Sprachkenntnissen.

Alles in allem eine überzeugende zehnte Staffel von „Criminal Minds", die Fans von Krimi-Serien und der Serie im Speziellen sicher viel Spannung bescheren wird.

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft