Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Trust No One von Devildriver CD Kritik

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-05-26-1464266887-2495034-TrustNoOnevonDevildriver.jpg

Die kalifornische Groove-Maschinerie nameens Devildriver kommt mit einem neuem Album vorbei, dessen Titel "Trust No One" kombiniert mit dem Cover a la Wolfs im Schafspelz stark darauf hindeutet, worum es hier geht.

Aufgenommen wurde mit Produzent Mark Lewis in den Audio Hammer Studios und es hat drei Jahre benötigt nach "Winter Kills", um das neue "Trust No One" vorzulegen. Dez Fafara schreit immer noch mit Inbrunst seine Lyrics ins Mikrophon und die Band hat so ihre guten Momente wie in den Stücken "Bad Deeds", speziell die ersten 30 Sekunden von "My Night Sky" und dem Titeltrack "Trust No One".

Auf die Band ist Verlass

Nach mehrmaligen Durchläufen bleibt klar: Devildriver gehen keine unnötige Risiken ein um einen komplett oder zumindest großteils anderen Sound zu unterbreiten. Man bekommt das was draufsteht: Devildriver. Man kann sich entgegen dem Titel zumindest bei "Trust No One" auf die kalifornische Band verlassen.

Der neue Longplayer groovt ganz schön und speziell die genannten Stücke bieten Abwechslung, Melodien und gute Parts. Zum Teil wird es - wie in "My Night Sky" - auch atmosphörisch. Man kann sich jedenfalls sicher sein, dass die Platte beziehungsweise einige Stücke bei den kommenden Konzerten für begeisterte Massen sorgen wird. Man kann es ihnen, den feiernden Menschen, sicherlich nicht verübeln.

Punkte: 7 von 10

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Eine Frage so alt wie das Social Web: Anwalt erklärt: Mit diesem Trick können Sie Musik legal von Youtube downloaden

Lesenswert: