Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform fĂĽr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Fishing Blues von Atmosphere (CD) Review

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-08-20-1471698542-5732147-Atmosphere__Fishing_Blues__HiResCover.jpg

Einst begann das Duo aus Minneapolis zusammen mit Spawn als Trio, nun sind die beiden Musiker mit dem neuen Album „Fishing Blues" zurück. Es ist außerdem der mittlerweile neunte reguläre Longplayer.

Auf dem neuen Album, das weder via Rhymesayers erschien ist, gibt es Features mit unter anderem Aesop Rock, Kool Keith und Kim Manning.

Das Duo, das aus Sean "Slug" Daley und Anthony "Ant" Davis besteht, macht schon seit über zwanzig Jahren zusammen Musik. Das muss man erstmal schaffen und ist an sich schon eine Leistung, die man honorieren sollte. Meine Annahme, das sie wissen, was sie tun fällt also in die Bewertung mit ein.

Zu hören bekommt man sehr leichtfüßig arrangierten Hip Hop mit feinen Beats, die nicht dem typischen Radio-tauglichen Sound entsprechen, was man hier so in Deutschland kennt und feiert. Das macht Atmosphere gleich um einiges sympathischer als ohnehin schon.

Das Vorgängeralbum „Southsiders" ist mir auch noch in Erinnerung, weshalb ich auch in „Fishing Blues" zumindest reinhören wollte.

Alles in allem gibt es 18 Tracks mit 68 Minuten Spielzeit. Auch dafür verdient das Duo Anerkennung: Value for money. Musikalisch geht das Album auch in Ordnung, haut mich allerdings nicht sehr vom Hocker. Ist mir aber allemal lieber als vieles andere und lässt einfach nebenbei hören.

Punkte: 7 von 10

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂĽr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: