Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Oliver Lippert Headshot

Castle - Die komplette achte und finale Staffel Kritik

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-11-26-1480164734-8838444-Castle__Die_komplette_achte_Staffel_ORing_DVD_2PA_highres.jpg
(c) 2016 ABC Studios

Beckett wird endlich zum Captain beim NYPD befördert, Castle hingegen macht einen Sprung vom Autor zum Privatermittler. In der achten und finalen Staffel von Castle gibt es Momente voller Spannung und Leidenschaft. Doch ein mysteriöser Aruf zwingt Beckett zur Flucht, welche wiederum eine Welle verschiedener Ereignisse auslöst. Castles Tochter Alexis hilft ihrem Vater in seiner Firma bei verschiedenen Fällen. Das Ganze wie gehabt konzipiert, beinhaltet Wendungen verschiedener Art und neue sowie altbekannte Gesichter in der letzten Staffel der erfolgreichen TV-Serie „Castle" (Veröffentlichungstermin: 10. November 2016).

Die Krimiserie um den selbstbewussten Autor Richard „Rick" Castle, gespielt von Nathan Fillion, und seiner Partnerin und Captain beim NYPD Kate Beckett (Stana Katić) geht zu Ende. Und auch zu Beginn gibt es Querelen, so, dass das einst feste Team, das gerade wieder gefestigt und umso entschlossener ist alles zusammen zu tun, doch nun wieder Geheimnisse voreinander hat und getrennt arbeitet. Eine Tatsache, die den Protagonisten sicherlich nicht leicht gefallen ist. Genau so wenig, wie den Zuschauern.

Doch die 22 neuen und auch letzten Folgen der überaus erfolgreichen Krimiserie „Castle" haben es in vielfacher Sache in sich. Sie sind spannend, voller Drama - manchmal weiß ich allerdings nicht wieso ausgerechnet jetzt und wieso nicht zuletzt kontinuierlich zusammen, wie einst versprochen. Ist ein bisschen sehr wiederholend das Prinzip, das Kate oder Rick irgendwas bricht und der jeweils andere eingeschnappt ist.

Macht aber nichts, wenn man sich jetzt noch aufregt. Die Serie war gut und auch die letzten Episoden beinhalten die üblichen Schwankungen.

Punkte: 8 von 10