BLOG

Blacc Hollywood von Wiz Khalifa CD Kritik

04/01/2016 08:48 CET | Aktualisiert 04/01/2017 11:12 CET

2016-01-03-1451813678-879663-BlaccHollywoodvonWizKhalifa.jpg

Mit seinem Top-2-Album "O.N.I.F.C." katapultierte sich Wiz Khalifa in andere Sphären. "Blacc Hollywood" ist sein neuestes Werk und zeigt den mehrfach mit Platin ausgezeichneten Grammy-Nominee in relaxter Stimmung.

Am 22. August 2014 ist "Blacc Hollywood" erschienen nach "Rolling Papers" und "O.N.I.F.C." sein drittes Album. Wiz Khalifa wird bei einigen Stücken unterstützt. Darunter zählen "Hope" featuring Ty Dolla $ign, "KK" featuring Project Pat und Juicy J, "House In The Hills" featuring Curren$y, "So High" featuring Ghost Loft, "Still Down" featuring Chevy Woods und Ty Dolla $ign, "True Colors featuring Nicki Minaj, "We Dem Boyz Remix" featuring Rick Ross, Schoolboy Q und Nas sowie "You And Your Friends" featuring Snoop Dogg und Ty Dolla $ign.

Daneben gibt es noch Stücke wie "We Dem Boyz" in der Originalversion, "Promises", "Ass Drop", "Raw", "Stayin Out All Night", "The Sleaze" und "No Gain" die ohne Gäste auskommen aber ebenso hörbar sind, wie die Stücke mit den Gastfeatures.

Eigentlich gibt es an Wiz Khalifas Album qualitätstechnisch wie quantitätstechnisch nichts zu bemängeln. Die Songs auf "Blacc Hollywood" gehen mehr als in Ordnung, haben stellenweise einen richtig guten Hitcharakter und werden das Kind schon schaukeln. Dürfte neue wie alte Fans gleichermaßen begeistern und wird sicher auch in einigen Jahren noch gut hörbar sein.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft