BLOG

Beatsteaks - 23 Singles CD Kritik

13/09/2015 17:12 CEST | Aktualisiert 13/09/2016 11:12 CEST

2015-09-12-1442037784-2635494-Beatsteaks_Artwork_Album.jpg

Man kann es sehen wie man will: Die Beatsteaks-Geschichte reduziert auf nur 23 Songs, 23 Songs sind ein komplettes Konzert oder wie die Info mitteilt: 23 Meilensteine inklusive der brandneuen Single „Ticket" und einem bisher unveröffentlichten Stück namens „Mad River".

Während des Hörens, spätestens, wird es Zeit sich klar zu machen, dass das keine Reduzierung des Beatsteaks-Sounds ist, sondern eine von zahlreichen Variante für die sich die Band aus ihrer Sicht entschieden hat. Und das ist auch gut. Es ist gut zu sehen, welche Wahl die Band getroffen hat.

Das Album „23 Singles" von den Beatsteaks beginnt mit den beiden Klassikern „Summer" und „Let Me In", die jeder Alternative-Hörer, der die Jahre 2000-2005 nicht ganz verpennt hat hinterm Sofa immer noch aus dem Effeff singen kann.

Mit „Hey Du" gibt es direkt einen deutschsprachigen Song gefolgt von den beiden Überhits „Hand in Hand" und „I Don't Care As Long As You Sing". Das waren die ersten fünf von dreiundzwanzig Stücken auf diesem Longplayer. Davon vier Songs, die ich hier mit dem prädikat „Hit" bezeichnet habe.

Und es sollen noch einige mehr folgen. Doch statt eines runterrattern aller Songs mit kleinen Kommentaren von mir dazu. Neigt sich dieser Text nun dem Ende zu. Denn es gibt eigentlich nicht viel mehr zu sagen. Beatsteaks bleiben Beatsteaks und haben weiterhin ihren unverkennbaren Sound, den man nach wenigen Takten schon erkannt.

Neben einer irren Talfahrt durch allerlei Gefühlen, die die Band und man selbst mit den Stücken verbindet machen sich auch die beiden neuen Lieder „Ticket" und „Mad River" ziemlich gut auf der Sammlung. Überzeugen könnt ihr auch davon ab dem 18. September 2015 selbst.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft