BLOG

Wie du wertschätzend Grenzen setzt

22/04/2017 22:29 CEST | Aktualisiert 22/04/2017 22:29 CEST
Guido Mieth via Getty Images

Du kennst diese Momente. Jemand behandelt dich auf eine Art und Weise, die dich verletzt. Was passiert mit dir, wenn so etwas geschieht? Hier ein paar Möglichkeiten:

Du weißt, wer du bist und kannst sehr gut trennen zwischen der Geschichte, die die andere Person konstruiert und dem Teil, der zu dir gehört. Du bleibst bei dir in Dankbarkeit und Wertschätzung.

Oder du stellst dich selbst in Frage. Wertest dich ab. Denkst, dass mit dir etwas nicht stimmt und versuchst dich so lange zu verändern, bis du wieder in Ordnung bist.

That´s not the way it should be, Babe.

Erkenne, dass du liebenswert bist. Wenn du dich sehr stark in Frage stellst, kann die Lernerfahrung für dich sein, dich so anzunehmen, wie du bist. Selbst dann, wenn du dich mal wie 'ne Kiste Knete verhalten hast. Wir alle tun das von Zeit zu Zeit.

Die Lernerfahrung kann sein, Menschen, die sich lieblos verhalten, aus deinem Haus zu werfen.

Selbstliebe bedeutet nicht dich so zu verbiegen bis du einen Menschen, der sich nicht liebevoll verhält, lieben kannst.

Selbstliebe bedeutet für dich zu sorgen und dich bewusst für Menschen zu entscheiden, die das Höchste und Beste in dir zum Vorschein bringen. Gleichzeitig deine Aufmerksamkeit von allen abzuziehen, die dazu noch nicht in der Lage sind. Bitte diese Menschen in Frieden und Dankbarkeit zu gehen.

Wenn ich von Menschen spreche, die das Beste in dir zum Vorschein bringen, meine ich damit im Übrigen nicht diejenigen, die dir nur Honig um den Mund schmieren. Ich spreche von Menschen, die dich auch konfrontieren können, aber aus einem tiefen Gefühl der Zuneigung heraus. Nicht aus einem Platz der Abwertung.

Tief im Inneren weißt du, wer es gut mit dir meint, auch wenn er/sie dir etwas sagt, das dich fordert. Höre auf deine weise innere Stimme. Du entscheidest, mit welchen Menschen du dich umgibst. Es kann sehr heilsam sein folgendes zu sagen:

Show some love - if you´re not able to, please leave my house.

Woran erkennst du also, wenn du mit einem Menschen nicht kompatibel bist? Ich behaupte mal, du weißt es. Wenn du darüber hinaus noch Anhaltspunkte benötigst, stelle dir folgende zwei Fragen:

  • Fühle ich mich in der Gegenwart des Anderen wohl?
  • Mag ich mich in der Gegenwart des Anderen?

Warum in aller Welt solltest du deine Zeit mit Menschen verbringen, in deren Gegenwart du dich nicht wohl fühlst?

Erlaube dir aus Beziehungen auszutreten, in denen du dich nicht mehr aufgehoben fühlst. Genauso erlaube dir Gewohnheiten abzulegen, die nicht mehr passend für dich sind. Kundenbeziehungen abzubrechen, weil es sich wie ein Krampf für dich anfühlt. In der Regel empfindet der Andere genauso wie du, so dass dieser Akt eine Bereicherung für euch beide ist.

Selbst wenn nicht, ist es deine Aufgabe, dich liebevoll zu behandeln in dem Wissen, dass du dem anderen dadurch nicht schaden kannst. Im Gegenteil. Würden wir alle uns liebevoll behandeln, wäre diese Welt ein weitaus besserer Ort.

Vergegenwärtige dir, dass dein Handeln nicht aussagt, dass der andere ein schlechter Mensch ist. Es sagt lediglich aus, dass eure Kombination nicht die glücklichste ist.

Aus Beziehungen austreten darfst du im Übrigen auch, ohne den anderen zu dämonisieren. Was meine ich damit?

Wenn wir uns in einer Beziehung nicht wohl fühlen und am liebsten keinen Kontakt mehr zu der anderen Person hätten, kommt es vor, dass wir anfangen, den Anderen zu beobachten. Wir warten nur darauf, dass er etwas sagt oder tut, was uns beweist, dass er/sie der Dumme ist, damit wir endlich (vor uns oder anderen) die Rechtfertigung haben, diesem Menschen nicht mehr begegnen zu müssen.

Vergegenwärtige dir, dass du auch einen Engel verlassen darfst, wenn du dich in seiner Gegenwart nicht wohl fühlst. Du entscheidest dich nicht gegen jemanden, sondern für dich. Je mehr du dir das erlaubst, desto einfacher wird es ;-).

2017-04-22-1492863246-6663395-HufPostWertschatzendGrenzensetzen.png

Dieser Artikel ist ein Auszug aus meinem Buch "Coconut Life - Warum du größenwahnsinnig sein solltest, um ein geniales Leben zu leben" (Amazon Bestseller in den Kategorien Coaching & Karrierestrategien), das du unter folgendem Link findest: https://www.amazon.de/Coconut-Life-gr%C3%B6%C3%9Fenwahnsinnig-solltest-geniales/dp/3734572592/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1492260218&sr=8-1&keywords=coconut+life sowie meines Blogbeitrages, "Wie du wertschätzend Grenzen setzt", der zuerst unter folgendem Link erschienen ist: https://www.nina-stromann.com/news-leser/wie-du-wertschaetzend-grenzen-setzt.html

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino