BLOG

12 Dinge, die Sie noch nicht über den Potsdamer Platz wussten

18/08/2015 12:55 CEST | Aktualisiert 18/08/2016 11:12 CEST
Martin Wimmer via Getty Images

Am 3. Oktober jährt sich die Wiedervereinigung zum 25. Mal. Einer der zentralen Plätze, der wie kein anderer für die Teilung Deutschlands steht, ist der Potsdamer Platz, auf dem einst die Mauer verlief.

Heute zählt er zu den größten und bekanntesten Plätzen dieser Welt. Neben hochwertigen Büro, Wohn- und Einzelhandelsflächen bietet das Quartier ein umfangreiches Freizeit- und Gastronomieangebot. Weltbekannte Musicals und faszinierende Kunstausstellungen sind hier ebenso zu finden wie ein umfangreiches Shoppingangebot.

Der Potsdamer Platz lockt so täglich Hunderttausende Besucher an. Doch es gibt auch Dinge, die Sie garantiert noch nicht über den Potsdamer Platz wussten.

1. Schnellster Aufzug

Im Kollhoff-Gebäude (Potsdamer Platz 1) befindet sich der schnellste

Aufzug Europas. In nur 20 Sekunden bringt er seine Passagiere auf die fast 100 Meter hohe „Panorama"-Plattform, von der sich ein beeindruckender Rundblick auf Berlin bietet.

2. Erste Verkehrsampel

1924 wurde die erste Ampel Europas, ein fünfeckiger Verkehrsturm, am Potsdamer Platz errichtet. Der aus den USA importierte Ampelturm wurde zu einem Wahrzeichen der Metropole, der oftmals sogar das Brandenburger Tor von Postkarten verdrängte.

3. Größtes Konzert

Im Jahr 1989 veranstaltete Pink Floyd mit „The Wall" am Potsdamer Platz das größte Konzert in der Geschichte Berlins. Für das Konzert wurden 220.000 Karten verkauft. Schätzungen zufolge lag die eigentliche Anzahl an Besuchern bei über 300.000 Menschen.

4. Weinhaus Huth

Das Weinhaus Huth ist das einzige Gebäude am Potsdamer Platz, das den 2. Weltkrieg und die Teilung überstanden hat. Heute steht es als Erinnerung an glanzvolle und bittere Jahre mitten im Quartier.

5. Berühmte Bewohner

Schriftsteller Theodor Fontane und die Brüder Grimm lebten einst am Potsdamer Platz und zählen bis heute zu den berühmtesten Einwohnern des Quartiers.

6. Piano-See

Insgesamt 15.000 Kubikmeter Wasser fasst der Piano-See. Eine ausgeklügelte Pump- und Filtertechnik sorgt für hohe Wasserqualität. Zusätzlich beherbergt das Areal ein 1,3 ha großes Biotop mit seltenen Tier- und Pflanzenarten.

7. Hinterm Horizont geht's weiter

Unmittelbar dort, wo früher die Mauer Deutschland trennte, vereint Udo Lindenbergs East-West-Side-Musical „Hinterm Horizont" deutsche Geschichte und Erzählung in einer Liebesgeschichte über das „Mädchen aus Ostberlin".

8. Effizientes Energie-Konzept

Fassadenkühlung statt Klimaanlagen - die Gebäude am Potsdamer Platz besitzen keine Klimaanlagen. Stattdessen werden die wärmespeichernden Eigenschaften des Stahlbetons und Kühldecken mit zirkulierendem Kaltwasser genutzt. Diese Art der Fassadenkühlung spart 50 Prozent Energie und reduziert die CO2-Emissionen um 70 Prozent.

9. Größte Showküche

Das mehrfach ausgezeichnete Vox Restaurant im Grand Hyatt Berlin fasziniert mit der größten offenen Showküche der Hauptstadt. Hier können Besucher den Kochprofis live über die Schulter schauen. Zudem bietet die Vox Bar mit mehr als 300 Sorten Whiskey die größte Auswahl in ganz Berlin.

10. Grüne Dächer

Über 50.000 qm begrünte Dachflächen gibt es am Potsdamer Platz. Die grünen Dächer dienen zudem einem innovativen Wasser-Eco-Konzept: Regenwasser wird in Zisternen auf den begrünten Dachflächen gesammelt. So werden jährlich 20 Mio. Liter Trinkwasser eingespart.

11. Luxus-Hotellerie

Gleich drei 5-Sterne Luxus-Hotels befinden sich am Potsdamer Platz. Besucher können zwischen dem Grand Hyatt Berlin, The Ritz-Carlton und The Mandala wählen.

12. Pulsierende Infrastruktur

Bereits in den 1920er und 1930er Jahren galt der Potsdamer Platz mit 100.000 Menschen, 33.000 Fahrzeugen pro Tag und zwei Fernbahnhöfen als verkehrsreichster Platz Europas.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: 24h Berlin: Nach diesen Insider-Tipps wollen Sie nie wieder weg

Video: Riesiges Bauvorhaben: Berlin plant posches Shoppingcenter mit dem Namen "Mall of Berlin"

Hier geht es zurück zur Startseite

Gesponsert von Knappschaft