Soziales Engagement

8-köpfige Familie gewinnt im Lotto und bewahrt ihre Gemeinde vor dem Untergang

HuffPost | Babette Habenstein | Veröffentlicht 14.06.2017

Immer wenn der Lotto-Jackpot zum Bersten gefüllt ist, beginnen wieder die Tagträumereien: Was würde ich tun, wenn ich plötzlich über mehrere Mill...

Konsum ist Macht - Nutzen wir sie!

Claudia Winkler | Veröffentlicht 14.04.2017
Claudia Winkler

In Deutschland leben 16 Millionen Menschen an oder unter der Armutsgrenze. Durch den Aufschwung des Populismus und des weiten Auseinanderdriftens der Arm-Reich-Schere geht ein immer tieferer Graben durch unsere Gesellschaft.

Wenn ihr in der Kälte einen Obdachlosen seht, solltet ihr diese Nummern anrufen

HuffPost Staff/tasc | Veröffentlicht 10.01.2017

Derzeit wird Deutschland von einer Kältewelle überrollt. Vergangene Woche lagen die Temperaturen in Teilen des Landes bei zweistelligen Minusgraden....

Bochum muss mehr tun für die freiwillige Feuerwehr

Volker Steude | Veröffentlicht 05.12.2016
Volker Steude

Eine Stadt lebt von Menschen, die sich in ihrer Freizeit für wichtige Dinge in ihrer Stadt engagieren: Einwohner, die sich in ihrer Freizeit für Kin...

"Man muss aufhören können zu siegen" - Ein Gespräch mit Gregor Gysi über die bewegendsten Momente seines Lebens

Dr. Sandra Maxeiner | Veröffentlicht 28.09.2016
Dr. Sandra Maxeiner

Am 7. Juli bin ich in Berlin mit einem der beliebtesten deutschen Politiker verabredet: Gregor Gysi. Da ich nicht zum ersten Mal das Jakob-Kaiser-Haus in der Wilhelmstraße betrete, schiebe ich routiniert meinen Personalausweis in die Schublade beim Pförtner bevor ich meinen Besucherausweis bekomme und durch die Sicherheitsschleuse treten darf.

"Meine Freundin Oma Irmi": Das können Senioren von Kindern lernen

Ronja Gysin | Veröffentlicht 14.09.2017
Ronja Gysin

„Wer will heute mit ins Maria-Martha-Stift?", ruft Erzieherin Susanne Bruderhofer in die morgendliche Kindergartenrunde. Elf Knirpse zwischen drei und sechs strecken schnell die Hände nach oben: "Ich! Ich muss Oma Irma von meinem Baby-Kaninchen erzählen!"

"Ein Land ohne freiwillige Helfer, wäre wie ein Klavier ohne schwarze und weiße Tasten"

Dr. Sandra Maxeiner | Veröffentlicht 23.08.2017
Dr. Sandra Maxeiner

Pünktlich betreten Roland Kaiser und seine Band unter frenetischem Jubel von etwa 3.500 Fans die Bühne. Es wird nur wenige Minuten dauern, bis sich das Gelände der Freilichtbühne Spremberg in einen brodelnden Partykessel verwandelt hat.

Warum ein Obdachlosen-Dorf Vorbild für uns alle sein sollte

The Huffington Post | Elisabeth Kagermeier | Veröffentlicht 13.04.2016

US-Staat ruft zukunftsweisendes Sozial- & Umweltprojekt ins LebenObdachlose wohnen für 1 Dollar am Tag in MikrohäusernEnergetisch sind sie dank mobi...

Wie wir in 6 Tagen eine Notunterkunft für Flüchtlinge eröffneten

Constance Frey | Veröffentlicht 20.02.2017
Constance Frey

Stellen Sie sich vor, Sie haben sechs Tage Zeit, um einen Übernachtungsbetrieb mit Vollverpflegung für rund 300 Menschen einzurichten. Wir haben es geschafft. Am 22. September haben wir in Berlin Marzahn unsere erste Notunterkunft für Flüchtlinge eröffnet.

Wie Elite Clubs unsere Gesellschaft verändern wollen

Nancy Huynh | Veröffentlicht 23.11.2016
Nancy Huynh

Spricht man von diesem Clubs, denkt man an Charity-Veranstaltungen, Geld, Macht, Einfluss und an die Elite unserer Gesellschaft. Nur auf Einladung hin kann man Mitglied in einem dieser Service-Clubs werden. Organisiert sind sie in Regionalgruppen, wo man sich bei Stammtischen trifft und versucht die Welt zum Besseren zu ändern.

So helfen muslimische Vereine den Flüchtlingen

Muhammed Fatih Aktürk | Veröffentlicht 13.09.2016
Muhammed Fatih Aktürk

Ein großer Teil der Flüchtlinge sind Muslime. Es gab in den vergangenen Wochen einige Stimmen, die besagten, dass Muslime in Deutschland sich zu wenig in der Flüchtlingshilfe engagieren würden. Diese Aussagen stimmen so aber nicht. So helfen muslimischen Vereine:

Ein Gespräch mit dem Mitbegründer der Media-Markt-Kette, Walter Gunz

Dr. Sandra Maxeiner | Veröffentlicht 06.08.2016
Dr. Sandra Maxeiner

Noch vor wenigen Tagen schrieb ich Walter Gunz eine begeisterte Mail, in der ich drei Fragen aufgriff, die er in seinem Buch „Ich war doch nicht blöd" stellte: „Kann ich?" „Darf ich?" „Soll ich?" - und antwortete: „Ja, ich muss".

Sie erfüllen Herzenswünsche von schwerstkranken Kindern

Dr. Sandra Maxeiner | Veröffentlicht 22.07.2016
Dr. Sandra Maxeiner

Wera Röttgering ist eine starke Frau und eine brillante Geschichtenerzählerin, der man gern stundenlang zu hören möchte. So viele wundervolle Dinge hat sie in den Jahren mit ihrem Verein "Herzenswünsche" und den Kindern erlebt, denen sie ihre Wünsche erfüllt hat.

Gespräch mit einer Sterbebegleiterin: Über das Glück des Lebens, kostbare Jahre und warum jeder das Recht auf seinen eigenen Tod hat

Dr. Sandra Maxeiner | Veröffentlicht 22.06.2016
Dr. Sandra Maxeiner

Das Gespräch mit der 68-jährigen Heilpraktikerin Jutta Bolg hat mir viel Freude gemacht. Ihre Leidenschaft für Menschen konnte ich in jedem ihrer Worte spüren, ihre Neugier, ihre Offenheit, ihre Toleranz und ihre bescheidene, fast demütige Haltung haben mich tief beeindruckt.

Bundesregierung verweigert Annahme von 25.000 Unterschriften

Matthias Keitzer | Veröffentlicht 09.06.2016
Matthias Keitzer

Seit einem Jahr kämpfen Menschen mit Behinderungen um ein gutes Bundesteilhabegesetz. Eine abgeschlossene OnlinePetition hat 23346 Unterschriften gesammelt, die zweite bereits nach 4 Wochen wieder über 1500 Unterschriften.

Roland Kaiser: „Ich muss mich nicht als Held aufspielen"

Dr. Sandra Maxeiner | Veröffentlicht 04.06.2016
Dr. Sandra Maxeiner

Ja, ich bin aufgeregt. Mehr, als ich es vor dem Interview war, das ich in meiner Studentenzeit mit unserem Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl geführt habe. Schließlich waren es Roland Kaisers Melodien, die mich durch meine Teenagerzeit in der DDR begleitet haben.

"Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern"

Martin Braxenthaler | Veröffentlicht 03.05.2016
Martin Braxenthaler

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch in unserer Gesellschaft soziale Verantwortung übernehmen sollte. Als ehemaliger Leistungssportler und selbst gehandicapt sehe ich bei der Laureus Sport for Good Stiftung eine gute Möglichkeit, mich einzubringen.

Mein Weg von der Hauptschule zur Pilotenausbildung

Marcel Mauz | Veröffentlicht 28.06.2015
Marcel Mauz

Am Ende der Grundschulzeit habe ich die Empfehlung bekommen, auf die Hauptschule zu gehen. Dort kam ich zum ersten Mal in Kontakt mit dem Projekt KICKFORMORE. Und ich habe gelernt, dass ich etwas schaffen kann, obwohl ich auf der Hauptschule war.

Laureus Botschafter Michael Teuber: " Man braucht Durchhaltevermögen, Einsatz und einen eisernen Willen"

Michael Teuber | Veröffentlicht 26.06.2015
Michael Teuber

Soziales Engagement liegt in der Natur des Menschen. Das Zusammenleben ist das Kernelement des Lebens: Man möchte etwas weitergeben an den Rest der Gesellschaft. Aber natürlich kann ich nicht die gesamte Welt verbessern. Mein Fokus ist der Sport.

Hospizbewohner und ihre letzten Lieder vor ihrem Tod

Dr. Sandra Maxeiner | Veröffentlicht 08.06.2015
Dr. Sandra Maxeiner

Mein Mann hatte mir abgeraten und gesagt „Mach das nicht, das ist doch so wahnsinnig traurig und deprimierend!" Aber ich sagte zu ihm „Lass mich doch mal ausprobieren, ob ich es wirklich so traurig finde." Aber das Komische ist, dass es überhaupt nicht traurig ist.

Suizid: Wenn Depression zu Selbstmord führt

Dr. Sandra Maxeiner | Veröffentlicht 29.04.2015
Dr. Sandra Maxeiner

Mir ist noch gut in Erinnerung, wie er oft zu mir gesagt hat: „Ich wünschte, ich hätte Krebs oder Aids, damit ich erklären kann, was ich hab'. Aber Depression, das kann ich niemandem erklären." Also hat er geschwiegen. Nur mit uns hat er ehrlich über seine Depression gesprochen.

Diese 8 Menschen sind glücklich - und sie haben eines gemeinsam

Huffington Post | Andrea Maier, Bianca Waldera & Lissalina Marwig | Veröffentlicht 23.12.2014

Anderen Menschen zu helfen ist erfüllend. Eine Studie der ETH Zürich belegt, dass Egoisten sich in der Evolution nicht durchsetzen - Altruisten jedo...

Menschen springen ins kalte Wasser - um einem kranken Baby zu helfen

sho | Veröffentlicht 07.04.2014

Landon ist noch ein Baby, erst fünf Monate alt. Auf seiner Niere entdeckten Ärzte einen Tumor, auch in seinem Gehirn. Bei der Operation verlor Lando...

Soziales Engagement: Wir brauchen ein neues Modell!

Albert II. von Monaco | Veröffentlicht 01.04.2014
Albert II. von Monaco

Wir müssen unsere Aufmerksamkeit verstärkt auf soziale Initiativen richten, damit ein neues und energisches Modell des effektiven Gebens in dieser Welt Fahrt aufnehmen kann. Sie sind genial, effektiv und inspirierend.