Mehr

Rundfunkgebühren

"Ungewohnte Größenordnung" - bald werden wir noch mehr für ARD und ZDF zahlen müssen

bp / dpa | Veröffentlicht 04.05.2017

Die Rundfunkgebühren werden ab 2020 stark ansteigenDie Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten rechnet mit einem Anstieg vo...

17,50 Euro sind nicht genug? ARD will Rundfunkbeitrag erhöhen

HuffPost Video / lp | Veröffentlicht 16.12.2016

Der Rundfunkbeitrag für ARD, ZDF und den Deutschlandfunk ist vielen Deutschen ein Dorn im Auge. 17,50 Euro zahlt jeder Haushalt seit Januar 2013 für...

Eine Brandenburgerin legte sich mit der GEZ an, nun drohen ihr sechs Monate Gefängnis

The Huffington Post | Jan Sigel | Veröffentlicht 21.10.2016

Es gibt nur wenige Gebühren in Deutschland, über die die Menschen so erbittert streiten wie um den Rundfunkbeitrag. Jetzt macht wieder ein besondere...

"Haben gute Chancen": Jetzt machen GEZ-Gegner richtig ernst

ben/dpa | Veröffentlicht 12.05.2016

Im Streit um die Rundfunkgebühren ziehen die Gegner vor das BundesverfassungsgerichtUnd damit könnten sie sogar Erfolg haben Der Streit um den Ru...

So reagiert der ARD-Chef auf von Storchs Gebührenverweigerung

The Huffington Post | Benjamin Prüfer | Veröffentlicht 06.04.2016

Beatrix von Storch weigert sich, Rundfunkgebühren zu zahlenDer ZDF-Chefredakteur nennt dieses Verhalten "paradox"Er weist daraufhin, dass von Storch ...

Sie wurde inhaftiert, weil sie keine Rundfunkgebühren zahlte – hat sie sich nun freigekauft?

The Huffington Post | Marc Steinau | Veröffentlicht 05.04.2016

GEZ-Verweigerin saß seit Februar in der JVA Chemnitz in HaftNun ist sie frei: Der Grund dafür ist nicht bekanntSieglinde Baumert musste für ihre Ü...

Die unangenehme Wahrheit über die GEZ-Inhaftierte aus Sachsen

The Huffington Post | Benjamin Reuter | Veröffentlicht 10.04.2016

Sieglinde Baumert muss für ihre Überzeugung büßen. Seit Anfang Februar sitzt sie in Erzwingungshaft im Frauengefängnis der JVA Chemnitz. Ihr Verg...

Sie weigert sich seit 2013 Rundfunkgebühren zu zahlen - das ist die drastische Strafe

ben/dpa | Veröffentlicht 04.04.2016

Sieglinde Baumert muss für ihre Überzeugung büßen. Seit Anfang Februar sitzt sie in Erzwingungshaft im Frauengefängnis der JVA Chemnitz. Ihr Verg...

Sonst drohen „schwarze Bildschirme" - ARD-Bosse sollen auf Geld verzichten

The Huffington Post | Tobias Lill | Veröffentlicht 31.01.2016

Der Verwaltungsratsvorsitzende der Deutschen Welle, Peter Clever, hält die Betriebsrenten von Intendanten und Direktoren der ARD für überzogen. Um ...

Rundfunkabgabe soll steigen

Bernd Zeller | Veröffentlicht 01.09.2016
Bernd Zeller

Die Qualitätsanstalten haben erhöhten Finanzbedarf. 2015-08-31-1441025764-862809-HP_Gebhrenerhhung.jpg

Keine Olympiaübertragung: Was tun mit 220 Millionen?

faz.net | Veröffentlicht 08.07.2015

Gefunden bei: faz.net Darum geht's: Rund 10 Millionen Euro dürften ARD und ZDF übrig haben, da sie keinen Zuschlag für die Übertragung der Oly...

Widerstand gegen Rundfunkgebühren: Millionen Deutsche verweigern die Zwangsabgabe

HuffPost Video | Veröffentlicht 22.06.2015

Im Jahr 2014 haben mehr als vier Millionen deutsche Haushalte ihre Rundfunkgebühr einfach nicht gezahlt. Das bedeutet einen Anstieg von 90 Prozent im...

Freie Menschen brauchen freie Medien

Prof. Dr. Stefan Kooths | Veröffentlicht 09.06.2016
Prof. Dr. Stefan Kooths

Diejenigen, die auch heutzutage noch für die Zwangsfinanzierung des staatlichen Rundfunks plädieren, treibt die Sorge um die Programmqualität um. Mit dem Qualitätsargument verheddert man sich aber schnell in einem Wust von Widersprüchen.

Rundfunkgebühren sind teuer, unsozial und willkürlich

Frank Schäffler | Veröffentlicht 01.06.2016
Frank Schäffler

Stellen Sie sich ein Unternehmen vor, das jedes Jahr automatisch mehr Einnahmen generiert - unabhängig von der Leistung. Genau so funktioniert der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Mit über 8 Milliarden Einnahmen werden 23 Fernseh- und 63 Radioprogramme finanziert.

Warum sich ARD und ZDF immer noch halten können

Clemens Schneider | Veröffentlicht 26.05.2016
Clemens Schneider

Unzählige Mitbürger regen sich darüber auf, dass sie Monat für Monat 17,50 € bezahlen müssen. Warum greift keiner dieses Thema auf? Keine Partei, keine Verbraucherschutzorganisation, keine zivilgesellschaftliche Organisation, nicht mal die Kollegen von Campact?

Wie Sie die Zahlung der Rundfunkgebühren verweigern können

Bernd Höcker | Veröffentlicht 22.05.2015
Bernd Höcker

Im neuen Rundfunkbeitragsstaatsvertrag kommt nicht ein einziges Wort vor, das auf Rundfunkgeräte hinweist, also etwa Radio, Fernseher, neuartiges Rundfunkempfangsgerät. Dagegen muss etwas getan werden, und zwar, indem man die Zahlung verweigert!

"Völlig aufgebläht" - AfD will öffentlich-rechtlichen Rundfunk abschaffen

Christoph Asche | Veröffentlicht 13.03.2014

Heute haben die Länderchefs entschieden: Die Beitragszahler sollen ab 2015 fast 50 Cent weniger im Monat für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk za...