Mehr

Réferendum

Das Türkei-Referendum und die Integrationslüge

Said Rezek | Veröffentlicht 21.04.2017
Said Rezek

Nach dem Referendum in der Türkei überbieten sich einige Politiker und Kommentatoren. Manche fordern die Abschaffung der doppelten Staatsangehörigkeit- oder die Abschiebung der Deutschtürken und sprechen ihnen im selben Atemzug die Integrationsleistungen ab. Das ist fatal.

Darum brauchen die Grünen mehr Prozente

Bernd Zeller | Veröffentlicht 20.04.2017
Bernd Zeller

2017-04-20-1492681886-1132458-HP_GrnebrauchenmehrProzente.jpg

Die Integration der Erdogan-Anhänger ist trotz immensen Aufwands missglückt

Johannes Singhammer | Veröffentlicht 20.04.2017
Johannes Singhammer

Eine deutliche Mehrheit der in Deutschland lebenden türkischen Wahlberechtigten unterstützte mit ihren Referendumsstimmen den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan. Machtvoll zeigten sie in allen großen deutschen Städten bei Autocorsos die türkische Siegerflagge.

Was uns das Ende der türkischen Selbstbestimmung lehrt

Henry Lazarus | Veröffentlicht 19.04.2017
Henry Lazarus

Erdogan hat sich durchgesetzt. Denkbar knapp, aber gewonnen ist gewonnen. Er wird das Präsidialsystem umsetzen. Allen Widerständen, die aufgrund einer Vielzahl von Unregelmäßigkeiten bei der Wahl folgerichtig sind, zum Trotz.

Warum 16% der Deutsch-Türken für das Präsidialsystem stimmten

Tayyib Demiroglu | Veröffentlicht 19.04.2017
Tayyib Demiroglu

Es ist eine Zäsur: Am Sonntag dem 16.04.2017 stimmte eine knappe Mehrheit des türkischen Wahlvolks für die Einführung eines Präsidialsystems á la turca. Die 95-jährige Republik hat sich damit nach wechselvollen Jahrzehnten als parlamentarische Demokratie erst einmal vom Parlamentarismus verabschiedet.

Das Türkei Referendum und seine Bedeutung für Deutschland

Andreas Reuter | Veröffentlicht 19.04.2017
Andreas Reuter

Sehr viele Beiträge ergießen sich über die Ticker und die sozialen Medien. Doch was ich vermisse, ist die, hoffentlich, einfache Antwort auf die Frage nach der Bedeutung des türkischen Referendums für Deutschland und Europa.

Demokratie ist eine Lektion

Merve Gül | Veröffentlicht 18.04.2017
Merve Gül

Für mich persönlich ist eine Demokratie, die von oben dem Volk aufgezwungen wurde, wie es zu Zeiten der Gründung der türkischen Republik gemacht wurde, keine stabile Demokratie. Demokratie ist vielmehr ein Prozess, ein Ergebnis, eine Konsequenz, an dem alle gleichermaßen beteiligt sind.

Einige Türken haben auch nach 20 Jahren in Deutschland nicht begriffen, was eine funktionierende Demokratie ist

Dogan Günes | Veröffentlicht 18.04.2017
Dogan Günes

Ich bin froh, in Deutschland geboren und groß geworden zu sein. Meine Eltern stammen aus der Türkei. Wenn ich in der Türkei sozialisiert wäre, hätte ich sicherlich große Schwierigkeiten, die Demokratie, die wir genießen dürfen, zu verstehen.

Grünen-Chef Özdemir geht hart mit Deutschtürken ins Gericht und fordert eine Integrationsoffensive

Huffpost Staff/ujo | Veröffentlicht 18.04.2017

Grünen-Chef Özdemir fordert eine Auseinandersetzung mit dem Wahlverhalten der Deutsch-TürkenEr fordert eine IntegrationsoffensiveDer Grünen-Politi...

Demonstranten wüten: "Dieb, Mörder, Erdogan" - und Erdogan verspottet sie

sk/dpa | Veröffentlicht 18.04.2017

Der türkischen Staatspräsident Erdogan verspottet Demonstranten, die gegen ihn protestierenIn Istanbul demonstrierten am Sonntagabend Tausende Mensc...

In diesen deutschen Städten haben besonders viele Türken für Erdogan gestimmt

sk/dpa | Veröffentlicht 17.04.2017

In Deutschland stimmten knapp zwei Drittel der türkischen Wähler für die VerfassungsreformIn einigen anderen Ländern lag der Anteil der Ja-Wähler...

Größte Oppositionspartei CHP will Wahl anfechten: 1,5 Millionen ungültige Stimmen wurden gezählt

HuffPost Staff/jg | Veröffentlicht 16.04.2017

Laut einem Tweet der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu hat sich der türkische Präsident Erdogan zum Sieger des Referendums erklärt. Er gratuli...

Die 8 wichtigsten Fragen zum Referendum in der Türkei - und die Antworten

The Huffington Post | Lennart Pfahler | Veröffentlicht 16.04.2017

Für die Türkei ist es ein historischer Tag. Die Türken stimmen heute über eine Änderung ihrer Verfassung ab, die das Land in eine Präsidialrepub...

NEWS-BLOG Es ist amtlich - Wahlkommission erklärt Erdogan zum Sieger

The Huffington Post | Benjamin Reuter & Lennart Pfahler & Josh Groeneveld & Leonhard Landes | Veröffentlicht 16.04.2017

Für die Türkei ist es ein historischer Tag. Die Türken stimmen heute über eine Änderung ihrer Verfassung ab, die das Land in eine Präsidialrepub...

Erdogan-Befürworter führen in Umfrage deutlich – doch Istanbul könnte ihnen die Feier vermiesen

The Huffington Post | Lennart Pfahler | Veröffentlicht 15.04.2017

Laut einer neuen Umfrage führen die Befürworter der Verfassungsreform in der Türkei Ein Viertel der Türken sei jedoch noch unentschlossenIn Istanb...

Ich lasse mich von Gülen-Anhängern nicht einschüchtern

Bülent Babur | Veröffentlicht 16.04.2017
Bülent Babur

Alles könne passieren, meinte ein Journalist von der Hürriyet. Wir können über alles schreiben, sogar über Erdogan. Aber nicht über Gülen. Erst da erfasste ich, wie weit die kompletten Machtbefugnisse eines damals 76-Jährigen von Pennsylvania aus reichten. Ich war selber davon betroffen.

Wer unter Türken aufgewachsen ist, ist an gesellschaftliche Spaltung gewöhnt

Emre Yavuz | Veröffentlicht 14.04.2017
Emre Yavuz

Wenn in diesem Land seit nun fast 15 Jahren eine politische Partei durchgängig regiert, dann ist eben diese Partei - neben den vielen, vor allem wirtschaftlichen, Erfolgen - eben auch für diese Spaltung hauptverantwortlich.

Die Medien bekommen keine große Einschaltquote bei gelungener Integration

Dr. Dr. Rahim Schmidt | Veröffentlicht 14.04.2017
Dr. Dr. Rahim Schmidt

Ich wünsche mir, dass die Türkei sich nach Europa orientiert und durch eine sachlich konstruktive Debatte respektvoll mit allen Ländern - ob Deutschland oder Holland - zusammenarbeitet. Für ein vereintes Europa gibt es keine Alternative.

Im Erdogan-Staat stehen hungerstreikende Gefangene an der Todesschwelle

Oliver Rast | Veröffentlicht 14.04.2017
Oliver Rast

Die desolate Haftsituation in den völlig überfüllten Knastanlagen in der von Erdogans AKP regierten Türkei löste die Protestwelle hinter Gittern aus. Drangsalierungen und Repressalien gehören für Zehntausendee Eingesperrte zum Knastalltag.

Alle sprechen nur über Erdogan, dabei hat die Türkei ein ganz anderes Problem

Prof. Dr. Wolfgang Gieler | Veröffentlicht 13.04.2017
Prof. Dr. Wolfgang Gieler

Seit Wochen dreht sich alles in der Türkei um das türkische Verfassungsreferendum. Zahlreiche Türken haben sich sehr früh auf Evet (Ja) oder Hayır (Nein) festgelegt. Dabei zeigen Umfragen, dass die große Mehrheit überhaupt nicht die Inhalte der zu ändernden 18 Artikel kennt.

Türkei Referendum: Der Weg in eine Diktatur ist schon seit 2008 deutlich erkennbar

Selim Özdogan | Veröffentlicht 12.04.2017
Selim Özdogan

Als der in der Türkei heute noch jedem bekannte Satiriker Aziz Nesin, 1944,1947 und 1949 jeweils mehrere Monate wegen seiner Schriften im Gefängnis saß, hatten hierzulande andere Dinge Priorität. Als der Journalist Uğur Mumcu 1971 fast ein Jahr wegen Verunglimpfung der Armee im Militärgefängnis saß, war das meinen Recherchen nach in Deutschland keine Meldung wert.

Wenn Erdogan glaubt, er könne Deutschland weiter unter Druck setzen, täuscht er sich

Wolfgang Kubicki | Veröffentlicht 11.04.2017
Wolfgang Kubicki

Spätestens mit der Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel, und dem sich anschließenden Nazi-Vergleich in Richtung der Bundeskanzlerin, galt als unverrückbar, dass Recep Tayyip Erdogan im Verhältnis zu Deutschland rote Linien übertreten hat.

"Kooperation mit einer Diktatur": Türkische Spitzel haben in Deutschland freie Hand

Dr. Dietmar Bartsch | Veröffentlicht 06.04.2017
Dr. Dietmar Bartsch

Jahrelang hat die Bundesregierung den türkischen Staatspräsidenten Erdogan nicht nur außenpolitisch hofiert, sondern seinem Netzwerk in Deutschland praktisch freie Hand gelassen. Jetzt kommt immer mehr ans Tageslicht, dass Erdogan hierzulande über ein engmaschiges Spitzelnetzwerk verfügt.

Eskalation ist nicht nur zum Gewinn des Referendums

Bülent Babur | Veröffentlicht 04.04.2017
Bülent Babur

Er lässt nicht davon ab. Am Sonntag vor einer Woche griff Erdogan erneut Deutschland und Holland an. Jetzt nun auch die Schweiz. Ein Grund: Der türkische Präsident versucht die Situation eskalieren zu lassen, um mehr Stimmen in der eigenen Bevölkerung für das Präsidialsystem zu gewinnen.

Doppelmoral und zweierlei Maß für Türkischstämmige nicht hinzunehmen

Asiye Bilgin | Veröffentlicht 02.04.2017
Asiye Bilgin

Es gibt Tage im Leben, die sich als Ereignisse in unser Gedächtnis für immer einprägen. Der 11. März war genau so ein Tag dieser Kategorie. Er wird die Türken in Europa an den Versuch erinnern, der die emotionale und politische Bindung an ihr Mutterland kappen sollte.