Präimplantationsdiagnostik

PID: Gegen die genetische Zweiklassengesellschaft!

Adriano Mannino | Veröffentlicht 05.06.2017
Adriano Mannino

Die Präimplantationsdiagnostik (PID) hat das Potenzial, hunderte leidvolle Krankheiten ein für allemal zu eliminieren. Sie kann effizient - und überdies ohne Tierversuche - erreichen, was die Medizin seit jeher anstrebt: Die Minimierung von Leiden, d.h. die Maximierung der Chance auf ein gesundes Leben. Dennoch ist die PID ethisch umstritten. Zu Recht?

Warum sich die Politik beim Thema Sterbehilfe so schwer tut

HuffPost | Alexander Görlach | Veröffentlicht 22.01.2014

Das Parlament versucht Antworten auf Fragen zu finden, die die Gesetzgebung nicht lösen kann: Wann endet menschliches Leben, wann beginnt es? Vor ein...