Mehr

Mütter

An den Arzt, der mich gedemütigt hat, als ich das T-Shirt hochzog

HuffPost | Jeremiah Rodriguez | Veröffentlicht 24.11.2017

"Es ist mir egal, wenn irgendjemand findet, dass mein Körper nicht den klassischen Schönheitsidealen entspricht - denn es ist meiner und er muss mir gefallen."

An die Mutter, die nicht wollte, dass meine Tochter mit ihrem Sohn spielt

Menerva Hammad | Veröffentlicht 22.11.2017
Menerva Hammad

Die Mutter kam zu mir und beschimpfte mich. Normalerweise lasse ich so etwas nicht auf mir sitzen und bin schlagfertig, aber in dieser Situation war ich einfach still. Plattgedrückt von einem Hass, den ich nicht verstand. Wo kommt so viel Hass her?

Forscher finden heraus: Darum sollten schwangere Frauen immer auf der Seite schlafen

HuffPost / jogi | Veröffentlicht 22.11.2017

Jedes Jahr kommen in Deutschland etwa 2000 Babys zur Welt, ohne jemals ihre Augen zu öffnen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Frauen das Risiko einer Totgeburt in der Schwangerschaft verringern können. Entscheidend ist dafür die Schlafposition.

Bücher, die ich meinen Kindern nicht vorlese

Sohra Behmanesh | Veröffentlicht 21.11.2017
Sohra Behmanesh

Ich schaue genau hin, was ich meinem Kind vorlese - und oft lese ich eben nicht das vor, was da auf den Seiten geschrieben steht, weil da Dinge als Normalität dargestellt werden, mit denen ich nicht einverstanden bin.

Ein Vater bringt seine 4-jährige Tochter auf die Toilette - dann nimmt der Ärger seinen Lauf

HuffPost / jogi | Veröffentlicht 20.11.2017

Eine Frage an alle Eltern: Wenn euer Kind eine öffentliche Toilette benutzen muss, auf welche geht ihr? Auf die, die mit eurem Geschlecht übereinstimmt, oder mit dem eures Kindes? Diese Frage hat im Internet für Diskussionen gesorgt.

Wir, die anderen Mütter

Menerva Hammad | Veröffentlicht 20.11.2017
Menerva Hammad

Wenn andere Mütter über die schlaflosen Nächte, die Veränderung ihres Körpers, die kaputten Karrieren und andere Dinge sprechen, lächle ich innerlich. Nicht weil ich schadenfroh bin, aber eher, weil ich gerne diese Art von Sorgen hätte.

An die Hebamme, die bei der Geburt meines Baby an meiner Seite war - und bei seinem Tod

The Mighty | Veröffentlicht 20.11.2017
The Mighty

Vor vier Jahren haben wir uns unter schrecklichen Umständen getroffen. Du warst meine Hebamme, als ich meinen Sohn nach 23 Schwangerschaftswochen entband. Das ist ein Tag, den ich niemals vergessen werde, und du bist jemand den ich nie vergessen werde

Deutschland, ein modernes Land? Was diese 10 Mütter erlebt haben, sollte uns alle nachdenklich machen

HuffPost | Katharina Hoch & Lea Kosch | Veröffentlicht 24.11.2017

Deutschland sei ein modernes, fortschrittliches Land, könnte man denken. Doch das ist es nicht. Frauen können in vielen Fällen das erreichen, was sie wollen - bis sie ein Kind bekommen.

Warum ich schon nach einem Monat Mutterschutz wieder arbeiten gehen wollte

Refinery29 | Ali Rosen | Veröffentlicht 15.11.2017

Wer hat denn jemals verbreitet, dass ich keinen Einfluss mehr auf mein Kind haben kann, wenn ich es sechs bis acht Stunden am Tag nicht sehe? Ich dachte immer, die Verurteilung unter Müttern wäre ein überholter Mythos, bis ich selbst zum Opfer wurde.

Eine App hat in zehn Wochen drei Babys gerettet - durch eine ganz einfache Methode

HuffPost | Lisa Mayerhofer | Veröffentlicht 06.11.2017

Die junge Mutter Emily Eekhoff ist überzeugt: Ohne eine App wäre ihr Baby jetzt nicht mehr am Leben.

Viele werdende Mütter haben Angst vor der Geburt - diese Fotos sollen sie ihr nehmen

HuffPost | Ellen Wallwork | Veröffentlicht 06.11.2017

Der Geburt eines Babys ist einer der prägendsten Momente im Leben einer Frau. Viele werdende Mütter begleitet davor neben all der Vorfreude auch ein ängstliches Gefühl.

Eine Amerikanerin erwartet zwei Babys zur gleichen Zeit - nur eines ist von ihr

HuffPost / defe | Veröffentlicht 03.11.2017

Jessica Allen und ihre Familie aus dem US-Bundesstaat Kalifornien haben ein kleines Wunder erlebt.

An meine Mutter: Ich habe Angst, dass ich nicht da sein kann, wenn du mich am meisten brauchst

Katharina Hoch | Veröffentlicht 30.10.2017
Katharina Hoch

Ich werde mein Leben ändern müssen. Vielleicht kann ich nicht mehr oder nur noch wenig arbeiten. Vielleicht sehe ich meine Freunde dann nicht mehr so oft. Und Reisen? Die wird es dann erst einmal nicht mehr geben.

Das ist die Geschichte von Alex (16) und dem Gehirntumor, der ihn umgebracht hat

Jeanette Bolt | Veröffentlicht 01.11.2017
Jeanette Bolt

Mein Sohn Alex war ein gesunder, sportlicher, ganz normaler Junge, der alle Anzeichen dafür aufwies, einmal zu einem tollen jungen Mann heranzuwachsen, als er eines Morgens mit einem tauben linken Arm aufwachte. Sicher hatte er nur komisch gelegen, sagte ich mir und dachte mir nichts dabei.

"Wie kannst du nur Kinder in die Welt setzen?" - was ich als blinde Mutter erleben musste

Lydia Zoubek | Veröffentlicht 26.10.2017
Lydia Zoubek

Ich bin blind. Und ich bin Mutter. Für viele Menschen passt das nicht zusammen. Und nicht nur das: Ich bin blind, ich bin Mutter und ich arbeite. Spätestens jetzt sind die meisten Menschen empört. Wie kann die nur?

Warum ich froh bin, keine perfekte Mutter zu sein

Anett Arnold | Veröffentlicht 26.10.2017
Anett Arnold

Es kommt vor, dass ich unmotiviert bin oder hab einfach keine Lust habe, stundenlang mit ihnen zu puzzeln. Ich hasse puzzeln. Das wissen die Kinder. Aber sie mögen es und machen es dann allein. Wenn sie eine Frage haben, helfe ich ihnen. Aber sie können das.

Wenn ihr zu dieser Jahreszeit ein Kind bekommt, ist das Risiko einer Wochenbettdepression geringer

HuffPost UK | Sophie Gallagher | Veröffentlicht 25.10.2017

In der Studie wurden die Krankengeschichten von 20.000 Frauen untersucht. Hierbei wurden neben dem Geburtstermin noch viele weitere Faktoren betrachtet, die den Ausbruch einer Wochenbettdepression begünstigen können.

Ich hatte den Job schon in der Tasche, dann ruinierte ein Detail in meinem Lebenslauf meinen Traum

Sylvia Sima | Veröffentlicht 24.10.2017
Sylvia Sima

Das Gespräch begann ganz locker, wir scherzten, unterhielten uns, er "überprüfte" meine fachliche Eignung. Und er war sichtlich von meinem Werdegang, meiner Erfahrung und meinen Leistungen angetan. Doch dann warf er noch einmal einen Blick in meine Lebenslauf.

"Warum macht ihr euch so einen Druck?" - was eine Uroma über moderne Erziehung denkt

Menerva Hammad | Veröffentlicht 21.10.2017
Menerva Hammad

Ich war zu Hause und habe eben jeden Tag gekocht. Erst als die Kinder im Kindergarten waren, habe ich wieder gearbeitet und zwar als Hausbesorgerin, eben, damit ich in der Nähe meiner beiden Söhne sein konnte. Wir alten Mütter hatten diese innere Ruhe.

8 wissenschaftlich belegte Gründe, warum Unternehmen Mütter einstellen sollten

HuffPost | Amelie Graen | Veröffentlicht 20.10.2017

Viele Unternehmen stellen nur ungern Mütter ein - zu Unrecht.

Junge Mutter postet genialen Trick, wie sie ihrem Baby Medizin verabreicht - und wird dafür von Tausenden gefeiert

HuffPost | Veröffentlicht 19.10.2017

"Für alle Mamas“, schrieb sie. "Ich habe jetzt 24 Stunden versucht, meinen Alfie dazu zu motivieren, flüssige Medizin zu schlucken. Am Ende war die Flüssigkeit überall verteilt, außer in seinem Mund. In dem Moment fiel mir dieser Trick ein.“

"Ich saß weinend im Auto vor der Kinderkrippe" - wie ich mich als Erzieherin veränderte, als ich selbst Mutter wurde

Ann-Katrin Ehlert | Veröffentlicht 20.10.2017
Ann-Katrin Ehlert

Ich, die Pädagogin, bin im Januar 2015 das erste Mal Mama geworden. Da lag auf einmal ein kleines Bündel Leben auf mir und in dem Moment wurde mir klar: Dafür bin ich ein Leben lang verantwortlich.

Ich habe heimlich zwei Müttern zugehört - jetzt verstehe ich, warum viele von uns krank werden

Katharina Hoch | Veröffentlicht 19.10.2017
Katharina Hoch

Ist es wirklich so seltsam, wenn eine Mutter drei Tage mit Freundinnen in ein Wellnesshotel fährt? Oder einen Wochenendtrip nach Berlin macht? Ist es verwerflich, wenn ich mir als Mutter einmal eine Auszeit nehme?

An meine Tochter: Ich wünsche mir, dass ich dir diese 10 Gaben mit auf den Weg geben kann

Ashli Mazer | Veröffentlicht 17.10.2017
Ashli Mazer

Urlaube kosten Geld, das weiß ich. Was wir in unserem Urlaub erlebten, war absolut nicht umsonst. Diese gemeinsame Zeit war bitter nötig und ich konnte das pure Glück auf dem Gesicht meiner Tochter sehen.

Hört auf, euch über eure Kinder zu beschweren - ihr werdet sie nicht für immer in eurer Nähe haben

Aline B. | Veröffentlicht 17.10.2017
Aline B.

Euch Eltern zu sagen: Die Zeit, in der eure Kinder so klein sind, wird nicht ewig verweilen. Sie wird sehr bald vorbei sein. Die Flügel werden rasch wachsen. Die kleinen Vögel werden ausfliegen. Irgendwann sind es nur noch Erinnerungen.