Mehr

Europa

Wie die Wahl in Frankreich eine neue Wirtschaftskrise in Europa auslösen könnte

The Huffington Post | Josh Groeneveld | Veröffentlicht 23.04.2017

Frankreichs Wirtschaft geht es sehr, sehr schlechtÖkonomen und Wirtschaftsexperten fürchten jetzt, dass dem Land nach der Präsidentschaftswahl eine...

Ohne Identifikation keine Integration

Andreas Herteux | Veröffentlicht 22.04.2017
Andreas Herteux

Auch im Jahr 2017 nimmt das Thema "Integration" einen großen Raum in der medialen Berichterstattung ein. Zu oft allerdings auf eine Art und Weise, die keine Diskussionen ermöglicht, sondern lediglich polemisierend wirkt und zur Verfestigung der individuellen Meinung beiträgt.

Die Welt war noch nie so demokratisch wie heute und kaum einer bekommt es mit

Lukas Köhler | Veröffentlicht 19.04.2017
Lukas Köhler

Aristoteles spricht in seinem bedeutenden Werk "Politeia" von der Polis, also dem zu seiner Zeit üblichen Stadtstaat. Dieses Buch bietet viel Spielraum für Diskussionen und natürlich muss man die Meinung von Aristoteles nicht teilen. In meinen Augen sind jedoch vor allem zwei Punkte von zentraler Bedeutung.

So geht es nun weiter

Bernd Zeller | Veröffentlicht 17.04.2017
Bernd Zeller

2017-04-17-1492422355-6773495-HP_NachdemReferendum.jpg

Europa-Politiker Brok: "Erdogan kann nicht von einem glorreichen Sieg sprechen"

The Huffington Post | Jürgen Klöckner | Veröffentlicht 18.04.2017

Für den Vorsitzenden des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, Elmar Brok, reicht das Wahlergebnis im türkische...

Erdogan will Deutschland und Europa eine "Lektion erteilen"

jg/dpa | Veröffentlicht 15.04.2017

Erdogan legt sich einen Tag vor dem Referendum in der Türkei nochmals mit der EU und Deutschland anEr werden den Europäern eine Lektion erteilen, sa...

Identitätsbeschwörung schafft kein besseres Europa

Jamila Schäfer | Veröffentlicht 13.04.2017
Jamila Schäfer

Als proeuropäische Kräfte sollten wir gemeinsam daran arbeiten, dass der Platz für diese Diskussionen bei "Pulse of Europe" entsteht. Denn durch inhaltlich spärlich unterfüttertes Beschwören einer europäischen Identität wird keine bessere Zukunft geschaffen.

FDP-Chef Lindner: "Schulz hat nicht verstanden, was dieses Land reich macht"

The Huffington Post | Jürgen Klöckner | Veröffentlicht 11.04.2017

FDP-Chef Lindner hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wegen dessen Charmeoffensive ein Ablenkungsmanöver vorgeworfen"Schulz möchte über eine Ampel...

Terror-Experte warnt vor noch mehr Anschlägen - und hat einen Rat an die Behörden

HuffPost Staff/silo/dpa | Veröffentlicht 10.04.2017

Ein Experte warnt Europa vor mehr terroristischen AnschlägenEr glaubt, dass nur eine Strategie die Menschen besser schützen kann Der Terrorismus-...

Die Zukunft der EU steht auf dem Spiel - wir dürfen diese historische Chance nicht verpassen

Stephanie Hartung | Veröffentlicht 09.04.2017
Stephanie Hartung

Ich verbinde mit Europa Begriffe wie "Friedensgemeinschaft", "Völkerverständigung" und "Zukunft". Das offizielle Motto der Europäischen Union, "In Vielfalt geeint", spricht mich persönlich sehr an. Denn ich bin stolz auf die kulturelle Vielfalt, die das Gesicht der europäischen Union prägt und die im internationalen Vergleich einmalig ist

Wir mussten nie für die EU kämpfen, deswegen ist das Bündnis vielen jungen Menschen egal

Christina Wunder | Veröffentlicht 05.04.2017
Christina Wunder

Meine Generation ist mit all den Privilegien, die die EU uns beschert, aufgewachsen. Als wir kamen, war alles schon getan. Der Frieden zwischen den europäischen Nachbarländern war gestiftet. Der Binnenmarkt versorgte uns schon als Kinder mit günstigen Orangen aus Spanien.

20 Gründe, warum wir Briten ohne Europa total aufgeschmissen sind

Sara Roebuck | Veröffentlicht 05.04.2017
Sara Roebuck

Der Brexit rückt immer näher. Noch immer werden die politischen und wirtschaftlichen Folgen für Großbritannien heiß diskutiert. Doch was für mich jetzt schon klar ist: Kulturell verlieren wir Briten auf jeden Fall. Hier sind 20 Gründe, warum.

Die Generation Y auf der Suche nach Europa

Dr. Alexandra Hildebrandt | Veröffentlicht 04.04.2017
Dr. Alexandra Hildebrandt

Die Diskussion über das Für und Wider der EU wird von einer Generation dominiert, die Europa ganz anders wahrnimmt als die Generation Y. „In der materiellen Kosten-Nutzen-Kalkulation finde ich mich nicht wieder", schreibt Max Bosse am 26. März 2017 in der Berliner Zeitung, wo er mit dem Vorwurf aufräumt, dass die Generation Y eine Spaß-Generation sei, die sich keine Gedanken um Gegenwart und Zukunft macht.

9 Dinge, die jeder tun kann, um Europa vor denen zu schützen, die es zerstören wollen

The Huffington Post | Sebastian Christ | Veröffentlicht 04.04.2017

Liebe Europäer, Europa – das war jahrelang für viele Menschen etwas Abstraktes. Das hat sich mit dem Erstarken der populistischen Bewegungen un...

So betreibt die Regierung Gefahrenabwehr

Bernd Zeller | Veröffentlicht 02.04.2017
Bernd Zeller

2017-03-29-1490782187-2624285-HP_Gefahrenabwehr.jpg

Der erste Fehler des Martin Schulz

Dr. -Ing. Peter Grassmann | Veröffentlicht 01.04.2017
Dr. -Ing. Peter Grassmann

Ein erster Erfolg war die Wahl im Saarland für Martin Schulz, wenn man die Ergebnisse mit den Monaten davor vergleicht. Aber doch nicht ganz so, wie von ihm erhofft.

Die EU muss sich öffnen, sonst hat sie bald keine Mitglieder mehr

Frank Schäffler | Veröffentlicht 01.04.2017
Weiterlesen: Blogs, Politik, Europa, News
Frank Schäffler

Wer 60 Jahre alt ist, gehört zu den jungen Alten. Er hat meist den Großteil seines Erwerbslebens hinter sich. Erste Zipperlein machen sich bemerkbar und die Ärzte raten dazu, auf die eigene Gesundheit zu achten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Wie die Chancen stehen, dass sich Europa nach dem türkischen Referendum wieder beruhigt

Prof. Dr. Wolfgang Gieler | Veröffentlicht 31.03.2017
Prof. Dr. Wolfgang Gieler

Die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei haben nicht erst seit der Verhaftung des Türkei-Korrespondenten der Tageszeitung "Die Welt", Deniz Yücel, am 14. Februar 2017 Schaden genommen, aber ab diesem Zeitpunkt lässt sich eine dramatische Verschlechterung feststellen.

Diesen flammenden Appell für die EU sollte jeder kennen

HuffPost Staff / silo | Veröffentlicht 31.03.2017

Der spanische Politiker Esteban González Pons hat in einer Rede die Europäische Union gepriesen. Zugleich kritisierte er den Brexit. Er erinnerte...

Die EU, so wie sie jetzt besteht, hat keine Zukunft - das müssen wir ändern

Dr. Edmund Stoiber | Veröffentlicht 30.03.2017
Dr. Edmund Stoiber

Schon heute haben wir ja in manchen Bereichen ein Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten: beim Euro und im Schengen-Raum. Eine generelle Übertragung dieses Modells auf alle Politikbereiche halte ich aber für sehr problematisch.

Die Menschen werden erst verstehen, was für Privilegien die EU brachte, wenn sie weg sind

Dr. Helen De Cruz | Veröffentlicht 30.03.2017
Dr. Helen De Cruz

Ich wurde mir der Vorteile meines EU-Reisepasses zum ersten Mal bewusst, als ich ungefähr neun Jahre alt war. Ich bin Belgierin. Meine Mutter ebenfalls, mein Vater stammt aus Malaysia und hat mittlerweile die belgische Staatsbürgerschaft.

Ich bin stolz auf unsere Mitbürger türkischer Herkunft

Prof. Dr. Jürgen Rüttgers | Veröffentlicht 30.03.2017
Prof. Dr. Jürgen Rüttgers

Ich bin stolz auf unsere Mitbürger türkischer Herkunft. Wochenlang hat der türkische Präsident uns Deutsche beschimpft. Nazi-Vergleiche, Provokationen, Unwahrheiten - jeden Tag waren die Nachrichten voll davon.

Europas Zusammenhalt ist gefährdet, die Euro-Krise keineswegs ausgestanden

Dr. Hugo Müller-Vogg | Veröffentlicht 30.03.2017
Dr. Hugo Müller-Vogg

Das Wahljahr 2017 erinnert an 1998 - aber nur teilweise. Es schwingt natürlich viel Hoffnung mit, wenn Sozialdemokraten, und nicht wenige publizistische Beobachter, beim Blick auf den 24. September 2017 gerne an das Wahljahr 1998 erinnern.

Putin, Brexit und Trump sei Dank - Europapolitik bewegt die Menschen endlich auf die Straßen

Dr. Rainer Wend | Veröffentlicht 29.03.2017
Dr. Rainer Wend

Putin, Brexit und Trump sei Dank! Europapolitik bewegt endlich Talkshows, Schlagzeilen und die Straße. Man kann den Aktivisten von "Pulse of Europe" und "March for Europe" nur "Danke" sagen und "Chapeau!" zurufen.

Warum ein Exit vom Brexit immer wahrscheinlicher wird

Prof. Dr. rer. pol. Thomas Straubhaar | Veröffentlicht 29.03.2017
Prof. Dr. rer. pol. Thomas Straubhaar

Obwohl die Verhandlungen um den EU-Austritt Großbritanniens jetzt konkret werden, ist noch immer ein anderes Ende möglich. Die Wahrscheinlichkeit eines Rücktritts vom Brexit steigt von Woche zu Woche.