Mehr

Deutschtürken

Warum 16% der Deutsch-Türken für das Präsidialsystem stimmten

Tayyib Demiroglu | Veröffentlicht 19.04.2017
Tayyib Demiroglu

Es ist eine Zäsur: Am Sonntag dem 16.04.2017 stimmte eine knappe Mehrheit des türkischen Wahlvolks für die Einführung eines Präsidialsystems á la turca. Die 95-jährige Republik hat sich damit nach wechselvollen Jahrzehnten als parlamentarische Demokratie erst einmal vom Parlamentarismus verabschiedet.

Das Referendum in der Türkei stellt Deutschland vor eine schwerwiegende Frage

Wolfgang Kubicki | Veröffentlicht 18.04.2017
Wolfgang Kubicki

Obwohl Erdogan in den vergangenen Wochen die Werbetrommel für die Reform gerührt, mit Repression regiert und Angst geschürt hat, obwohl er Hass gegenüber Nato-Partnern als innenpolitische Waffe eingesetzt hat, ist das Ergebnis des Referendums knapp ausgefallen.

Die Deutschtürken sind Erdogans willige Helfer

Dr. Hugo Müller-Vogg | Veröffentlicht 17.04.2017
Dr. Hugo Müller-Vogg

64 Prozent der in Deutschland lebenden Türken, die wählen gegangen sind, haben beim Referendum mit Ja gestimmt. Sie haben Ja gesagt zur Umwandlung einer Demokratie in ein autoritäres Regime, Ja zur willkürlichen Verhaftung von zehntausenden Türken, Ja zum Verbot von Zeitungen.

"Integration gescheitert": Ärger über Erdogan-Votum der Türken in Deutschland

The Huffington Post | Josh Groeneveld | Veröffentlicht 17.04.2017

Erdogans Sieg in der Türkei war knapp - doch in Deutschland kam er auf eine bequeme Mehrheit (siehe Video oben)Die Reaktionen auf das Pro-Erdogan-Vot...

Die Stimmung unter den Deutschtürken steht auf der Kippe

Prof. Dr. Ahmet Toprak | Veröffentlicht 21.03.2017
Prof. Dr. Ahmet Toprak

Die deutsch-türkischen Beziehungen sind aufgrund der Wahlkampfauftritte der türkischen Minister auf einem Tiefpunkt angelangt. Worum geht es eigentlich? Staatschef Erdoğan möchte ein Präsidialsystem einführen. Der Staatspräsident wirdgleichzeitig der Regierungschef.

Deniz Yücel und das Ende der Demokratie

Dr. Nathan Warszawski | Veröffentlicht 01.03.2017
Dr. Nathan Warszawski

In Deutschland ist nicht das Volk, sondern die Regierung als Inhaberin der Staatsgewalt der Souverän. Der Gesetzgeber (kein Witz: Er nennt sich wirklich so!) betrachtet sich als Gott, der für die Folgen seines Tuns nicht verantwortlich ist.

„Erdogan gibt Deutschtürken das Gefühl der Ehre zurück"

The Huffington Post | Susanne Klaiber | Veröffentlicht 10.08.2016

Deutsche und Deutschtürken verstehen einander nicht mehrDer Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland erklärt, was dahinterstecktEr wirft ...

Warum viele Deutschtürkinnen Erdogan und Putin zujubeln

Ahmed Agdas | Veröffentlicht 24.07.2016
Ahmed Agdas

Es kam bereits zu mehreren Solidaritäts-Demonstrationen von Erdogan-Anhängern auch in Deutschland, vereinzelt wurde Gewalt gegen Einrichtungen der Gülen-Bewegung ausgeübt. Auch zum Beispiel ein die „Säuberungen" bejubelnder Facebookeintrag der Berliner Juristin Betül Ulusoy sorgte für Aufsehen.

Islamischer Religionsunterricht in NRW: Zu wenig Interesse?

Muhammed Fatih Aktürk | Veröffentlicht 22.08.2016
Muhammed Fatih Aktürk

Der islamische Religionsunterricht in NRW wird Jahr für Jahr mehr besucht. Für die CDU sind die Zahlen allerdings noch zu niedrig. Zu langsam tue sich beim Thema etwas. Die Landesregierung kann diese Kritik überhaupt nicht nachvollziehen.