Mehr

Depréssion

"Früher war er ein ganz normaler Junge" - was es bedeutet, sein Kind an Depressionen zu verlieren

Stadt Land Mama | Veröffentlicht 17.02.2017
Stadt Land Mama

Angefangen hat alles, als unser Sohn Mark seine erste Ausbildung begann. Er zog in eine andere Stadt, in eine eigene Wohnung - und war völlig überfordert mit dem Leben. Die ersten Anzeichen kamen. Völlig überdrehte Anrufe, Nachrichten mit überzogenen Kommentaren, seltsame Sefies.

Suizid und Depression - wie schwer es sein kann, einen Platz in dieser Gesellschaft zu finden

Uwe Hauck | Veröffentlicht 15.02.2017
Uwe Hauck

Ich habe überlebt. Drei Kliniken, drei Versuche, mir auf die Schliche zu kommen, meine Krankheit zu erkennen, zu verstehen, zu heilen. Und irgendwie fühle ich mich dennoch nicht anders, nicht sicherer, nicht verändert.

Auch wenn die Grippe vorbei ist: Eine Infektion kann fatale Folgen für die Psyche haben - Video

HuffPost Video/pt | Veröffentlicht 11.02.2017

Müdigkeit, Gliederschmerzen, hohes Fieber – eine Influenza ist eine schwere Belastung für den Körper. Doch die Grippe kann auch massive Folgen f...

Berlin scheut sich davor, ein gravierendes Problem in der Obdachlosenarbeit anzugehen

Jennifer Kröger | Veröffentlicht 03.02.2017
Jennifer Kröger

Es wäre jetzt unverschämt zu sagen, dass Berlin seine Obdachlosenarbeit überhaupt nicht im Griff hat. In keiner anderen deutschen Stadt gibt es so viele Menschen ohne ein Dach über dem Kopf - und in keiner anderen Stadt ist das Hilfsnetzwerk so groß.

Mutter von zwei Monate altem Baby nimmt sich das Leben - ihr Mann hat eine Botschaft an junge Mütter

HuffPost Staff/glm | Veröffentlicht 23.01.2017

Plötzlich war Florence Leung verschwunden. Die 32-jährige Kanadierin hatte gerade einen kleinen Jungen zur Welt gebracht. Das Baby war ein Wunschkin...

5 Regeln für deine Selbstzweifel

Markus Bock | Veröffentlicht 20.01.2017
Markus Bock

Selbstzweifel. Diese kleinen Gedanken, die dir immer wieder sagen, wie unwichtig und klein du bist. Fragen, die du dir immer und immer wieder stellst, damit dein Kopf auch ja all das Negative präsentiert - wie ein Kinofilm in Dauerschleife, nur eben in schlecht.

Das ist die härteste Prüfung im Knast - nicht alle bestehen sie

Oliver Rast | Veröffentlicht 19.01.2017
Oliver Rast

Das Gefühl kennen alle Insassen. Irgendwann am Wochenende erfasst es jeden. Das melancholische Loch ist vor allem im Knast tief. Zellendecke und -wand machen sich auf den Weg zu dir. Kommen ganz nah ran, erdrücken dich förmlich.

Hilfe, die Nachrichten machen mich depressiv

Megan Ward | Veröffentlicht 16.01.2017
Megan Ward

Mir wurde oft gesagt, dass Depression nur in meinem Kopf stattfindet. Normalerweise stimmt das. Schlechte Dinge passieren, aber es hängt vom Gehirn ab, wie es diese Dinge verarbeitet. Mein Gehirn tendiert dazu, negative Situationen nicht richtig zu verarbeiten.

Eine emotionale Botschaft an alle, die Essstörungen als eine Luxuskrankheit abtun

Astrid | Veröffentlicht 22.12.2016
Astrid

Essstörungen sind ein hartes und immer aktuelles Thema, das noch immer zu oft ignoriert oder sogar verleugnet wird. Oder traurigerweise absolut nicht ernst genommen, sondern als "Mode- oder Luxuskrankheit" abgetan wird.

Mutter von 4 Monate altem Baby nimmt sich das Leben - es hätte nicht passieren dürfen

Julie Anne Waterfield | Veröffentlicht 13.12.2016
Julie Anne Waterfield

Allison war in meinem Leben ein wunderschöner Sonnenstrahl. Das Leben einer Frau, deren Mann in der Armee ist, kann manchmal einsam sein. Die vielen Umzüge, die Suche nach neuen Freunden und ein fremdes Haus in einer fremden Stadt zu einem neuen Heim zu machen - Allison kannte all das.

Viele Männer haben ein Leiden, das jahrelang unentdeckt bleibt - es kann sie das Leben kosten

The Huffington Post | Amelie Graen | Veröffentlicht 08.12.2016

Gut aussehende Männer, die gerade am Steuer eines teuren Autos sitzen, im Büro eine Konferenz abhalten oder als Versorger nach Hause kommen, währen...

Wie "Magic Mushrooms" Krebspatienten zu neuem Lebenswillen verhelfen können - Video

Huffpost Video/pt | Veröffentlicht 05.12.2016

Neue Studien aus den USA bescheinigen Rauschpilzen eine "beispiellose" Wirkung im Kampf gegen Depressionen. Eine winzige Portion "Magic Mushrooms"...

Menschen in diesen Berufen neigen am häufigsten zu Depressionen

freundin.de | Veröffentlicht 28.11.2016

Dieser Artikel erschien zuerst bei freundin.de Eines vorab: Auch wenn die folgende Auflistung auf Daten amerikanischer Arbeitnehmer und Industrien ...

Psychiater warnen: Der Hang zur Selbstoptimierung macht uns krank

dpa | Gisela Gross | Veröffentlicht 25.11.2016

Termin folgt auf Termin. Immer die Deadlines im Nacken. An die privaten Pflichten erinnert zwischendurch das Piepen des Handys: Kurznachrichten, E-Mai...

An diesen fünf Fragen erkennt ihr, ob ihr kurz vor einem Burnout steht

HuffPost Staff/glm | Veröffentlicht 21.11.2016

Ein Burnout entsteht langsam und im Hintergrund, sodass Betroffene es meist erst sehr spät bemerken. Häufig fängt alles mit sehr positiven Erfahrun...

"Schluss mit JA, ABER!" - Lebst Du in Deinem eigenen Tempo? - Ein provokanter Mutmachbeitrag :-)

Karin Abriel | Veröffentlicht 17.11.2016
Karin Abriel

Nein. Das hier ist kein Blogbeitrag über das Reduzieren von Stress, über Burn Out Prävention oder ein Apell fürs Meditieren. Solche sehr wertvolle Beiträge gibt es schon zuhauf.

10 Dinge, die dir Depressive gerne mitteilen möchten

Nadine Bittner | Veröffentlicht 15.11.2016
Nadine Bittner

Viele denken, dass hinter einer Depression lediglich Traurigsein steckt und nehmen diese Krankheit nicht ernst. Für Depressive wäre das Leben jedoch um einiges leichter, wenn alle Menschen diese Dinge über Depressionen wüssten.

"Der Moment, in dem ich Angst hatte, mein Kind zu verletzen"

Huffington Post | Amelie Graen | Veröffentlicht 14.11.2016

Sie saß tagelang bei heruntergelassenen Jalousien in der Dunkelheit. Allein die Vorstellung, das Haus zu verlassen, jagte ihr Angst ein. Sie fürchte...

Entscheiden Sie sich richtig?

Michael Seek | Veröffentlicht 08.11.2016
Michael Seek

Wohl selten in der Menschheitsgeschichte hat es eine schier unüberschaubare Menge an Möglichkeiten gegeben, sich bei einzelnen Themen zu entscheiden.

Warum ich panische Angst habe, das Haus zu verlassen

Nora Fieling | Veröffentlicht 08.11.2016
Nora Fieling

Bevor ich aus dem Haus gehe, kontrolliere ich, ob alle Fenster und Zwischentüren zu und die Lichtschalter aus sind. Vor allem schaue ich nach, ob der Herd ausgeschalten ist, auch wenn ich ihn die letzten drei Tage gar nicht benutzt habe.

Depression und Familie: "Plötzlich war der Mann weg, den ich geheiratet hatte"

Uwe Hauck | Veröffentlicht 06.11.2016
Uwe Hauck

Ich bin nicht alleine mit meiner Depression. Meine Frau, meine Kinder. Sie haben es miterlebt, miterleben müssen. Wer Angehöriger eines depressiven Menschen ist, kennt das Gefühl der Hilflosigkeit. Man liebt die Person, aber sie verschwindet immer häufiger im Nebel depressiven Denkens.

Warum ich nicht mehr leben wollte

Uwe Hauck | Veröffentlicht 06.11.2016
Uwe Hauck

Ja, ich wollte Suizid begehen. Ich habe es tatsächlich real versucht. Gott sei Dank ging das schief, wobei ich unglaublich viel Glück hatte. Aber warum tut man so etwas überhaupt? War ich komplett irre? Nein, war ich nicht.

Erst nach meinem Selbstmordversuch verstand ich, worauf es im Leben wirklich ankommt

Uwe Hauck | Veröffentlicht 04.11.2016
Uwe Hauck

Es begann bereits in der Schulzeit. Ich fühlte mich irgendwie fremd, irgendwo in einem Land, einer Zeit, einer Gesellschaft, die so gar nicht die meine war. Es waren noch nicht einmal die üblichen Spiele, die man als Kind spielt. Lego, Modellautos. Fangen und Klettern im Freien. Klingelstreiche. Es war das Gefühl, nicht dazu zu gehören.

Gesellschaft der Starken: Warum unsere Angst vor Schwäche das Leben von Millionen Menschen zerstört

Refinery29 | Indhira Rojas | Veröffentlicht 03.11.2016

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei Refinery29 Eines Nachts bin ich gegen drei Uhr mit diesem beklemmenden Gefühl in meiner Brust aufgewacht...

"DU BIST NICHT GUT GENUG!" - Zerstörungswahn mit Selbstzweifeln

Markus Bock | Veröffentlicht 29.10.2016
Markus Bock

Wer bist du, wenn du in den Spiegel schaust? Kennst du dich? Weißt du wirklich, was dir gut tut? Und wieviel davon machst du, wenn du es überhaupt machst? Hast du dich in deine Rolle ergeben, oder versuchst du daran zu arbeiten?