Mehr

Bioethics

PID: Gegen die genetische Zweiklassengesellschaft!

Adriano Mannino | Veröffentlicht 04.06.2016
Adriano Mannino

Die Präimplantationsdiagnostik (PID) hat das Potenzial, hunderte leidvolle Krankheiten ein für allemal zu eliminieren. Sie kann effizient - und überdies ohne Tierversuche - erreichen, was die Medizin seit jeher anstrebt: Die Minimierung von Leiden, d.h. die Maximierung der Chance auf ein gesundes Leben. Dennoch ist die PID ethisch umstritten. Zu Recht?