Beruf

"Altenpflegerin ist mein Traumjob, aber ich komme kaum über die Runden"

Refinery29 | Edith Löhle | Veröffentlicht 14.08.2017

Rollatortanz, Rosamunde Pilcher auf der großen Leinwand oder Candle-Light-Dinner für den Seniorenflirt. Wenn Janine von ihrem Arbeitsalltag erzählt, dann lächelt sie sanft.

8 Fehler, die dazu führen, dass gute Mitarbeiter kündigen

Dr. Travis Bradberry | Veröffentlicht 10.08.2017
Dr. Travis Bradberry

Gute Mitarbeiter zu halten ist schwer, aber das sollte es nicht sein. Die meisten Fehler, die Unternehmen hier machen, lassen sich leicht vermeiden. Passieren Fehler, dann sind es meist die besten Mitarbeiter, die zuerst gehen, da sie sich ihnen die meisten Alternativen bieten.

Viele Zuwanderer arbeiten in Berufen, die nicht ihrem Abschluss entsprechen - das können sie tun

Peter Hoffmann | Veröffentlicht 15.07.2017
Peter Hoffmann

Viele Zuwanderer nehmen in Deutschland zunächst eine Beschäftigung auf, die nicht den Berufs- und Bildungsabschlüssen entspricht, die sie in ihrem Heimatland erworben haben - 3 Tipps, die weiterhelfen:

Frauen im TV: Claus Kleber lästert im "Heute Journal" über Maria Furtwängler - die kontert charmant

HuffPost | Christine Riemann | Veröffentlicht 13.07.2017

Maria Furtwängler hat die Präsenz von Frauen in deutschen TV- und Kinofilmen untersuchtDie Studie war Thema im "Heute Journal" am MittwochabendDann ...

Es gibt 18 klare Anzeichen dafür, dass du im Leben weiter kommen wirst als andere

Dr. Travis Bradberry | Veröffentlicht 05.07.2017
Dr. Travis Bradberry

Ein hoher IQ als sicheres Indiz für Erfolg - diese Annahme war bis dahin weit verbreitet. Nun ist jedoch klar: Emotionale Intelligenz ist der ausschlaggebende Faktor, der Spitzenkräfte von der Masse abhebt. So verfügen etwa 90 Prozent der Leistungsträger über einen hohen EQ. Diese Menschen haben die folgenden Charaktereigenschaften.

Mitarbeiter macht Urlaub – wer die Abwesenheitsnotiz nicht liest, ist selbst schuld

HuffPost / jds | Veröffentlicht 03.07.2017
Weiterlesen: Lifestyle, Beruf, News

Abwesenheitsnotizen sind meistens langweiligDie hier nichtDie ganze Geschichte seht ihr im Video oben Ein unbekannter Autor sorgt mit einer ziemlic...

Wie werden wir morgen arbeiten - und was?

Dr. Alexandra Hildebrandt | Veröffentlicht 03.07.2017
Dr. Alexandra Hildebrandt

Der Wandel der Arbeitswelt beginnt nicht erst morgen. „Wir sind schon mitten im Wandel der Wertschöpfung begriffen", ist Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI.

Wer in Deutschland mehr als ein Kind hat, wird vom Staat diskriminiert

Dr. Johannes Resch | Veröffentlicht 04.08.2017
Dr. Johannes Resch

Die drei Worte „Vereinbarkeit", „Familie" und „Beruf" sind in der Umgangssprache durchweg positiv besetzt. Ihre Kombination erweckt den Eindruck einer runden Sache.

Als ich mich um unser erstes Kind kümmern wollte, drohte mir der Chef mit der Kündigung

Thomas Bolte | Veröffentlicht 15.06.2017
Thomas Bolte

Nehmen Männer Elternzeit, gehen sie damit ein Risiko für ihre Karriere ein. Ich füge hinzu: Die Gefahr besteht völlig unabhängig davon, was der Arbeitgeber zuvor in Sachen Elternzeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf kommuniziert hat.

"Die ständige Angst, einen Fehler zu machen" - Wie der Perfektionismus mein Leben zerstört

Franziska Kiefl | Veröffentlicht 08.06.2017
Franziska Kiefl

Perfektion. Sie zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Nicht etwa weil mein Leben so perfekt ist, sondern vielmehr weil ich seitdem ich denken kann danach suche. Selbst wenn ich mir immer wieder vor Augen halte, dass das kein Mensch jemals erreichen kann - bei allem was ich tue, möchte ich unbedingt die perfekteste Version meiner selbst sein.

Wer nicht will, dass seine besten Mitarbeiter kündigen, sollte ihnen diese 5 Fragen stellen

HuffPost | Maximilian Marquardt | Veröffentlicht 31.05.2017

Gute Mitarbeiter kündigen oftmals aus denselben Gründen. Gegenseitiger Respekt, ein fairer Umgangston und Wertschätzung sind vielen Angestellten in...

Ich möchte Deutschlands erste Astronautin werden

Nicola Baumann | Veröffentlicht 30.05.2017
Nicola Baumann

Ich möchte Deutschlands erste Astronautin werden. Ja, genau, die erste. Bislang haben wir überraschenderweise noch keine Frau ins All geschickt. Leider.

Schöne Grüße aus Cannes! Wie es hinter den Kulissen der Glitzerwelt aussieht

Christine Pettinger | Veröffentlicht 26.05.2017
Christine Pettinger

Roter Teppich, Blitzlichtgewitter, Designerroben: Die Festspiele von Cannes sind ein Schaulaufen der internationalen Filmbranche. Christine Pettinger ist für Getty Images vor Ort und berichtet über das Leben unter - ja tatsächlich: unter - dem Roten Teppich.

Schluss mit schlechter Büroluft: Warum Unternehmen ihre Mitarbeiter im Freien arbeiten lassen

HuffPost | Anna Rinderspacher | Veröffentlicht 24.05.2017

Draußen scheint die Sonne und du sitzt den ganzen Tag in einem abgedunkelten, stickigen Raum vor dem Computer? Das muss nicht sein: Immer mehr Firmen...

Mit Kind zur Arbeit - das geht jetzt im ersten Co-Working Space in Köln

Janine Steeger | Veröffentlicht 20.05.2017
Janine Steeger

Peggy Wahrlich kämpft für Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie sagt: „Das ist eines der wichtigsten Themen der Zukunft. Und ich will etwas bewegen." Gereift ist der Gedanke lange in ihr.

Ihr seid die Elite Deutschlands - also hört auf, wie die Irren zu arbeiten!

Olivier Schneller | Veröffentlicht 19.05.2017
Olivier Schneller

Privilegiert in unserer Gesellschaft sind diejenigen, die ausgezeichnet ausgebildet sind und überdurchschnittliche Fähigkeiten besitzen. Das sind die, denen auf dem Arbeitsmarkt in der Regel alle Türen offen stehen.

Lernzentriert statt technikfokussiert: Vom richtigen Umgang mit der Digitalisierung

Dr. Alexandra Hildebrandt | Veröffentlicht 19.05.2017
Dr. Alexandra Hildebrandt

Bestehende Berufe müssen im Digitalisierungs- und Komplexitätszeitalter neu gedacht und neue Berufsfelder definiert werden, in denen Mensch und Maschine nachhaltig und leistungsstark zusammenarbeiten können. Die Grundprinzipien von und die Arbeit mit Systemen im jeweiligen Berufsfeld zu lernen sind auch wichtige Bestandteil in der zukünftigen Ausbildung.

Wie der falsche Sitznachbar im Job deine Karriere zerstören kann

Kellogg School of Management | Veröffentlicht 19.05.2017
Kellogg School of Management

Die Kollegen, neben denen wir in der Arbeit sitzen, nehmen zwangsläufig Einfluss auf unseren Tag. Sie können entweder unsere Laune aufheitern oder uns in den Wahnsinn treiben. Es geht aber noch viel weiter.

Wie überfürsorgliche Eltern ihren Kindern das Berufsleben versauen

Marcia Sirota | Veröffentlicht 18.05.2017
Marcia Sirota

Helikopter-Eltern glauben, dass sie nur das Beste für ihre Kinder tun, doch tatsächlich verbauen sie ihren Kindern durch ihr Verhalten sämtliche Chancen auf Erfolg. Genauer gesagt bedeutet das, dass es diesen Kindern später schwerfallen wird, einen Job zu finden und diesen auch zu behalten.

Wie überfürsorgliche Eltern ihren Kindern das Berufsleben versauen

Marcia Sirota | Veröffentlicht 18.05.2017
Marcia Sirota

In den Medien wird momentan sehr viel über Helikopter-Eltern berichtet. Gemeint sind damit Eltern, die permanent um ihre Kinder herumschwänzeln und sie förmlich in Watte packen.

An Stress und zu viel Arbeit seid ihr selbst schuld!

Jörg Kopp | Veröffentlicht 22.04.2017
Jörg Kopp

Gerade eben war doch noch Silvester und jetzt steht quasi schon der Sommer vor der Tür. Die letzen Wochen sind einfach so an mir vorbeigerast. Wochen voller Stress und Arbeit. Ich sage euch: zum Kotzen! Jörg hier, Jörg da - jeder will was von einem.

Ich bin seit 14 Jahren Domina - und damit helfe ich vielen Menschen

Lady Angelina | Veröffentlicht 12.04.2017
Lady Angelina

Nach der Schule habe ich zuerst Verwaltungsrecht studiert, bin einen ganz normalen Weg gegangen. Heute bin ich eine professionelle Domina - und das schon seit knapp 14 Jahren. Vor sechs Jahren habe ich mein eigenes Studio eröffnet. Und es ist mein Traumjob.

"Modekrankheit Burnout" - was es wirklich bedeutet, ausgebrannt zu sein

Louis Lewitan | Veröffentlicht 09.04.2017
Louis Lewitan

Es heißt, Burn-out sei die Epidemie des 21. Jahrhunderts. Das ist falsch. Richtig ist, Burn-out ist nicht ansteckend und kann jeden treffen. Burn-out ist keine Modeerscheinung. Es ist eine Krankheit, ein kontinuierlicher Raubbau an sich selbst.

Warum sich Unternehmen nachhaltig aufstellen und glaubwürdig präsentieren sollten: Interview mit der Medienexpertin Janine Steeger

Dr. Alexandra Hildebrandt | Veröffentlicht 23.03.2017
Dr. Alexandra Hildebrandt

Fachkräftemangel, War for Talents, Recruting - viele Branchen kämpfen um ihre Mitarbeiter von morgen. „Den zukünftigen Mitarbeitern wiederum fehlen ausreichende Informationen über die Unternehmen", sagt Janine Steeger, eine der erfolgreichsten Boulevardjournalisten im deutschen Fernsehen.

Arbeitslos auf hohem Niveau: Wenn dir der Arbeitsmarkt nach dem Uniabschluss erstmal den Stinkefinger zeigt

Marie Hesse | Veröffentlicht 16.02.2017
Marie Hesse

Zu realisieren, dass ein Studium nicht automatisch mit einem Traumjob einhergeht, dass Mehrsprachigkeit heutzutage keine Auszeichnung, sondern eher eine Notwendigkeit ist und "Fleiß", "eine hohe Auffassungsgabe" und "Teamfähigkeit" nicht nur auf mich zutreffen, ist wahrscheinlich die härteste Einsicht, der man sich direkt nach der Uni beugen muss.