Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Nela Novakovic Headshot

Bürokratie im Büro: Hindernis oder Hilfsmittel?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
OFFICE
Hero Images via Getty Images
Drucken

Die Deutschen lieben ihre Ordnung, dafür sind sie bekannt. Allerdings: klagen sie gerne über die Bürokratie und den „Formularwahnsinn". Sie ist Hindernis und Bremsklotz, undurchschaubar, lästig und zeitraubend. Verwaltungsbehörden und Unternehmen befassen sich permanent mit Verwaltungsvorschriften und Paragraphen, die schnelle Entscheidungen verunmöglichen.

Wer es eilig hat, sollte langsam gehen, sagt ein Sprichwort. Wer es eilig in Deutschland hat, muss langsam gehen. Dabei vergessen wir, dass Willkür und Missmanagement die Folge von eben nicht vorhandenen Verwaltungsrichtlinien wären. Die ungeliebte Bürokratie im Büro bringt uns daher viel Nutzen:

Nutzen Nr. 1: Sie ist Leitfaden in Arbeitsprozessen

Die bürokratische Ordnung eines Unternehmens gibt Abläufe vor, definiert Ziele, regelt das Miteinander, verleiht ein Profil. Sie ist die Basis für erfolgreiches Arbeiten.

Tipp: Nutzen Sie die Bürokratie für sich. Informieren Sie sich über definierte Prozesse und Zuständigkeiten. Gehen Sie Ihren Aufgaben auf den Grund: Nicht nur das „Was" ist wichtig, sondern auch das „Wie". Wie funktioniert das Miteinander im Betrieb, wie werden Ziele vorangetrieben?

Neben Gesprächen mit Kollegen und Vorgesetzten sammeln Sie Ihr Wissen durchs tägliche Tun, nicht zuletzt orientiert an bürokratischen Vorgaben. Je besser Sie diese Bürokratie für sich zu nutzen wissen, um Durchblick zu gewinnen, desto leichter fällt Ihnen die Integration und Identifikation.

Nutzen Nr. 2: Sie gibt uns Sicherheit

Sind Arbeitsabläufe klar geregelt, bietet diese Form der Bürokratie Orientierung und Halt für jeden Mitarbeiter. Aufgaben sind klar verständlich benannt, Arbeitsschritte nachvollziehbar dokumentiert.
Tipp: Je mehr Sie über die Bürokratie Ihres Unternehmens gelernt und erfahren haben, desto mehr Sicherheit erlangen Sie.

Sie können Abläufe und den damit verbundenen Zeit- und Personalaufwand besser einschätzen, gewinnen Planungssicherheit. Nutzen Sie die Bürokratie für sich, um z.B. Ihren Aufwand für Projekte zu planen, zu strukturieren, zu koordinieren etc. Wenn Sie die relevanten Schnittstellen für Ihr Projekt dank Bürokratie kennen, gehen Sie den direkten Weg zum entsprechenden Ansprechpartner. Das erspart Ihnen Reibungsverluste.

Nutzen Nr. 3: Sie ist Kommunikationshilfe

Wie so vieles in unserem Arbeitsleben, hat sich auch die Bürokratie verändert. Was früher mitunter behäbig und ineffizient ablief, ist heute vor allem eines: zielführend und beschleunigend. Denn die vielbeschworene Effizienz ist auch Treiber für die herrschende Bürokratie. Mit der richtigen Dosis ordnender Verwaltung wird das Unternehmensziel fokussiert und angesteuert. Bürokratie sorgt für Transparenz.

Tipp: Bleiben auch Sie mit Ihrer Arbeit nachvollziehbar. Binden Sie relevante Kollegen und Mitarbeiter in Ihre Projekte ein. Halten Sie sie und ihre Vorgesetzten auf dem Laufenden, auch bei Problemen. Sprechen Sie Missstände direkt an und suchen Sie gemeinsam mit den anderen nach einer optimalen Lösung. Es geht ums große Ganze, das weiß die Bürokratie längst. Sie auch?

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.