BLOG

13. Eifel-Literatur-Festival 2018

22/11/2017 17:04 CET | Aktualisiert 22/11/2017 17:05 CET
Eva Katalin Kondoros via Getty Images

Seit 1994 findet alle zwei Jahre das Eifel-Literatur-Festival statt. Dauerten die ersten Literatur-Treffen nur eine Woche lang, so nehmen sie heute sechs Monate in Anspruch. Damit das ehrenamtlich organisierte Literaturfest weiterhin auf den sanften Hügeln der Eifel gefeiert wird, hat der umtriebige Gründer und Germanist Dr. Josef Zierden aus Prüm weise beschlossen, dass nur einmal wöchentlich in verschiedenen Städtchen der schönen Südeifel ein Literat seine Werke vorstellt. Für die Aufführungen stehen ausreichend geräumige Hallen der Städte und Aulen der Schulen mit genügend Parkplätzen zur Verfügung.

In letzter Zeit beschäftigen sich die Medien der deutschen Metropolen mit der unterschiedlichen Lebensqualität zwischen Stadt und Land, wobei das Land, vor allem bezüglich der Kultur schlechter abschneidet. Das Eifel-Literatur-Festival, welches zu den größten Literaturveranstaltungen Deutschlands gehört, widerlegt diese Behauptungen. Im Vergleich mit anderen gleichbedeutenden Veranstaltungen, die in großen Städten stattfinden, mutet der Etat von 300.000 € sich bescheiden an. Zudem wird dieser Etat mit mehr als 50% der Eintrittsgelder gespeist.

Mehrere Literaturnobelpreisträger dürfen in der Eifel aus ihren Büchern vorlesen, sogar bevor sie die große Auszeichnung erhalten! Diesmal sind dabei:

Sebastian Fitzek - 06.04.18

Peter Wohlleben - 13.04.18

Swetlana Alexijewitsch (Literaturnobelpreis 2015) - 06.04.18

Elke Heidenreich - 27.04.18

Amselm Grün - 03.05.18

um nur die ersten fünf Vortragenden chronologisch aufzuführen. 19 weitere Sternstunden folgen bis in den Oktober. Den Interessierten sei die Seite

https://www.eifel-literatur-festival.de/programm

empfohlen. Hier können auch Eintrittskarten vorbestellt werden. Ich bitte, dies bald zu tun, denn einige Lesungen sind bereits ausverkauft! Der Leser wird erkennen, dass für jeden guten Literaturgeschmack etwas dabei ist.

Seit einigen Jahren sind die Stätten der Literaturlesungen in der Rheinland-Pfälzischen Südeifel gut erreichbar, weil Autobahnen und vielspurige Schnellstraßen (beinahe) fertig gestellt sind. Beispielsweise nimmt die Autofahrt von Köln aus nur wenig mehr als eine Stunde in Anspruch. Der Hinweis, dass in der Eifel ausreichend kostenfreie Parkplätze vorhanden sind, wendet sich an die Großstädter.

Es ist angenehm, nach den literarischen Delikatessen, die gewöhnlich abends stattfinden, in einem der vielen schönen Hotels zu übernachten, um für einige Tage die wunderbare Landschaft, die saubere Luft, die Sterne der Nacht, das besondere Essen und auch die Eifeler selbst und die Umgebung der Eifel (Trier, Luxemburg) zu genießen. Speziell zum 13. Eifel-Literatur-Festival 2018 werden leckere Nostalgie-Kekse gebacken.

Es wird Ihnen gefallen, die Eifel und ihre Kultur kennenzulernen.

2017-11-20-1511192700-645146-TeslaPrm01.jpg

Tesla baut seine elektrisch aufladbaren Zukunftsautos nicht zufällig in Prüm. Dr. Josef Zierden (ganz klein rechts im Bild) darf das Fahrzeug besteigen, in dem die handverlesenen Eifel-Literatur-Festival-Schriftsteller zu ihren Vorlesungen gefahren werden.