BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Natalya Nepomnyashcha Headshot

Menschen aus prekären Verhältnissen können mehr

Veröffentlicht: Aktualisiert:
YOUNG PEOPLE WORKING
scyther5 via Getty Images
Drucken
  • Arbeitnehmer aus prekären Verhältnissen haben schlechtere Jobaussichten
  • Dabei haben sie ihr Leben lang gelernt, mit Herausforderungen umzugehen
  • Arbeitgeber sollten solche Bewerber genau betrachten, bevor sie urteilen

Sie suchen herausragende Mitarbeiter? Mitarbeiter, die immer 150 Prozent geben, besonders durchsetzungsstark sind und für jede Herausforderung die passende Lösung bringen?

Hier der heiße Tipp: Halten Sie Ausschau nach Kandidaten, die sich diese Eigenschaften von klein an selbst aneignen mussten: Menschen aus prekären Verhältnissen.

Die Tochter einer Reinigungskraft oder gar der Sohn eines Arbeitslosen? Schon als Heranwachsende haben diese Jugendlichen schlechtere Bildungschancen.

Doch auch später werden ihre Lebensläufe selten geradlinig, was zu Nachteilen im Bewerbungsprozess führt.

Außerdem können sie auf kein ererbtes Netzwerk zurückgreifen und unterscheiden sich von ihren Mitbewerbern aus besser gestellten Familien durch eine weniger ausgefeilte Sprache oder andere Verhaltensmuster.

Dabei können gerade diese Menschen die besten Mitarbeiter werden. Denn sie zeichnen sich überdurchschnittlich oft durch folgende Merkmale aus.

Sie sind besonders ehrgeizig und arbeiten besonders hart

Wem nicht viel geschenkt wurde, hat von Anfang an gelernt, dass man sich für Erfolg anstrengen muss.

Menschen, die aus ärmeren sozialen Strukturen stammen, neigen dazu, besonders viel am Arbeitsplatz zu geben und ständig an sich zu arbeiten.

Sie wissen, dass die Qualität ihrer Arbeit ausschlaggebend dafür ist, dass sie im Leben vorankommen.

2017-09-07-1504783952-2794140-CopyofHuffPost3.png
Hartz IV, Wohnungsnot, Armut: Viele Menschen in Deutschland sind betroffen - hier sind ihre Geschichten

Denn: Nicht bei der ersten Herausforderung aufzugeben will gelernt sein. Wer mit vielen Herausforderungen konfrontiert wird, eignet sich Strategien an, jede Situation für sich zu gewinnen.

Schließlich mussten Menschen, die sich alles vom Berufs- oder Studienabschluss bis hin zum ersten Job selbst erarbeitet haben, besonders oft kämpfen und sich durchsetzen, um ans Ziel zu gelangen.

Sie finden für jede Herausforderung die passende Lösung

Wenn man vom unteren Ende der Gesellschaft kommt, liegt vieles nicht auf der Hand. Von Beginn an muss man sich selbst informieren, aktiv nach Rat suchen, recherchieren und sich oft ausführliche Gedanken machen, wie man ohne passendes Werkzeug die verschlossene Tür zum beruflichen Erfolg aufmacht.

Oft braucht es dafür kreative Lösungen. Diese schnell zu finden, genau das zeichnet Menschen aus prekären Verhältnissen aus!

Sehen Sie sich Ihre Kandidaten also genau an. Manchmal scheinen die Diamanten am hellsten, die am längsten und härtesten geschliffen wurden.

Dieser Beitrag erschien ursprünglich auf Xing.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.