Mehr

Nandine Meyden
Updates erhalten von Nandine Meyden
Nandine Meyden ist seit rund 20 Jahren Kommunikationstrainerin. Sie gibt Seminare und Vorträge zum Thema Etikette & Knigge, Diplomatische Kommunikation, Sanfte Schlagfertigkeit und hat sieben Bücher zu diesen Themen geschrieben.

Beiträge von Nandine Meyden

Etikette-Expertin zu Umzug, Nachbarschaft und Kommunikationsregeln

(0) Kommentare | Veröffentlicht 23. Dezember 2013 | (13:37)

Schmeckt nicht so

Wer heute eine Speisekarte liest, der weiß zwar nicht immer, was es nun wirklich zum Essen gibt, erfährt dafür aber umso mehr über die poetische Ausdruckskraft der Mitarbeiter des Hauses. „Birnentraum an Gewürzschäumchen, einer Idee von Vanille auf einem Spiegel von Schokoladenvariationen" hört sich interessant an...

Beitrag lesen

Etikette-Expertin über korrektes Verhalten bei Gästen und Komplimenten

(0) Kommentare | Veröffentlicht 16. Dezember 2013 | (14:30)

Bekannt machen

Bei der Reihenfolge des Vorstellens gibt es immer wieder Unsicherheiten darüber, wie es denn nun genau geht. Besonders fraglich scheint die Situation zu sein, in der man eine einzelne Person, zum Beispiel einen neu hinzugekommenen Gast, mit einer Gruppe in Kontakt bringt. Generell gilt: Eine Einzelperson wird zuerst...

Beitrag lesen

Verhaltensregeln einer Etikette-Expertin im Alltag

(0) Kommentare | Veröffentlicht 9. Dezember 2013 | (19:28)

Wann darf man Regeln brechen?

Niemand muss oder soll Regeln starr anwenden. Sie geben nur ein Grundgerüst, eine Orientierung. Doch nur wer Regeln kennt und in ihrer Anwendung sicher ist, kann sie dann auch gekonnt und bewusst brechen. Genau das zeichnet Menschen mit guten Umgangsformen aus: Sie kennen die Regeln,...

Beitrag lesen

Etikette-Expertin über Blickkontakt und Kleiderordnung

(0) Kommentare | Veröffentlicht 3. Dezember 2013 | (21:45)

Wie wichtig ist der Blickkontakt?

Bei der Begrüßung ist er absolut Pflicht. Manchmal ist es schwierig sich darauf zu konzentrieren, wenn ich nicht auf eine Person, sondern auf eine ganze Gruppe stoße oder wenn man einen unbekannten Raum betritt. Wer Politiker bei Begrüßungen im Fernsehen beobachtet, der kann sehen, dass...

Beitrag lesen

Drei Verhaltensregeln bei Tisch einer Etikette-Expertin

(0) Kommentare | Veröffentlicht 25. November 2013 | (16:52)

Schmeckt nicht so

Wer heute eine Speisekarte liest, der weiß zwar nicht immer, was es nun wirklich zum Essen gibt, erfährt dafür aber umso mehr über die poetische Ausdruckskraft der Mitarbeiter des Hauses. „Birnentraum an Gewürz-Schäumchen, einer Idee von Vanille auf einem Spiegel von Schokoladen-Variationen" hört sich interessant an...

Beitrag lesen

Drei Kommunikationsregeln einer Etikette-Expertin

(0) Kommentare | Veröffentlicht 19. November 2013 | (17:31)

Wie fange ich mit Unbekannten ein Gespräch an?

Nicht jeder Gastgeber schafft es auf einem Fest, alle Gäste miteinander bekannt zu machen. Auch auf manch einer Reise oder Veranstaltung trifft man Fremde. Der kleinste gemeinsame Nenner ist die leichteste Variante um zu prüfen, ob der andere auch gesprächsbereit ist. Das...

Beitrag lesen

Benimmregeln einer Etikette-Expertin, Teil 3

(2) Kommentare | Veröffentlicht 19. Oktober 2013 | (22:42)

Tischgespräche
Auch wenn wir in bewegten Zeiten leben und sich viele Menschen Gedanken und Sorgen über die Zukunft machen - bei Tisch sollten schwere und problematische Gespräche tabu sein. Nutzen Sie lieber die Zeit nach dem Essen bei einem Espresso, einem Digestif oder einem Glas Wein für angeregte Diskussionen....

Beitrag lesen

Benimmregeln einer Etikette-Expertin, Teil eins

(0) Kommentare | Veröffentlicht 10. Oktober 2013 | (15:45)

Hände wirklich immer auf dem Tisch?
„Muss man denn die Hände denn wirklich immer auf dem Tisch haben?" so werde ich sehr oft gefragt. Müssen tut man gar nichts - doch Hände oberhalb der Tischkante zu haben und das während der ganze Zeit am Esstisch, das ist tatsächlich gute...

Beitrag lesen

Benimmregeln einer Etikette-Expertin, Teil 2

(0) Kommentare | Veröffentlicht 8. Oktober 2013 | (19:26)

Alles was fliegt...
Immer wieder hört man die Idee, man dürfe alles mit der Hand essen, was Flügel habe. Doch das ist nicht so. Sonst würde man sowohl eine Weihnachtsgans als auch Entenbrust mit den Händen vom Teller nehmen und herzhaft hineinbeißen. Das mag bei einem Mittelalter-Esser oder ähnlichem...

Beitrag lesen