BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Najib Karim Headshot

Wir brauchen keine Banken mehr

Veröffentlicht: Aktualisiert:
OCCUPY FRANKFURT
Meinzahn via Getty Images
Drucken

Die Verwirklichung von Träumen hängt oft von der Bereitstellung der nötigen finanziellen Mittel ab. Ob die Gründung eines Unternehmens oder des ersten eigenen Haushaltes, die Bereitstellung von Finanzierungen trägt zum Wohlstand und zur Selbstverwirklichung bei.

Bislang war dies die Aufgabe von Banken, aber die Banken sind in der Krise und zerstören im globalen Ausmaß Vertrauen, Demokratie und Wohlstand.

Die Ursachen sind vielfältig. Im Kern sind Banken Relikte der Vergangenheit, die mit dem technischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt nicht mitgehalten haben, denn Banken sind heutzutage überflüssig.

Banken haben mehrere Kernaufgaben. Sie ermöglichen den bargeldlosen Geldtransfer, sie bieten Sparern Einlagensicherheit und Renditen und sie ermöglichen Investitionen.

Die größte Einnahmen-und Verlustquellen sind allerdings Spekulationen geworden, die nichts mehr mit Investitionen zu tun haben, sondern reine finanztechnische Glücksspiele sind.

Ursache hierfür ist eine massive Deregulierung der Finanzmärkte durch die Politik. Spekulationen mit eigenem Geld sind an sich nicht verwerflich, wir müssen aber Spekulationen mit Einlagen der Kunden beenden.

Gleichzeitig kann jede der Kernaufgaben von Banken heutzutage auch durch andere Strukturen effizienter und gerechter erledigt werden.

Bezahlsysteme machen Banken im Geldtransfer unnötig, Online-Investment-Plattformen und Crowd Funding sind gerechtere Varianten des klassischen Bankenprinzips, bei dem Geld von vielen Einlegern eingesammelt wird, um wenigen Kreditnehmern zur Verfügung gestellt zu werden.

Vor allem sind die vielfältigen Gewinn-Beteiligungsmodelle bei den Finanzierungen sowohl betriebs- als auch volkswirtschaftlich sehr viel sinnvoller und gesünder als das bisherige Zinssystem.

Die Existenz der Banken beruht somit einzig auf ihrer Macht, nicht aber auf ihrer Notwendigkeit.

Ähnlich wie seinerzeit Adel, Klöster und Kirchen zum Wohle der Allgemeinheit entmachtet wurden, bedarf es einer Begrenzung der Bankenmacht durch geeignete Instrumente, die wie folgt aussehen müssen:

1. Es gibt ein einziges unabhängiges Zahlungsinstitut mit dem Status einer unabhängigen Zentralbank, das als einziges Institut den Zahlungsverkehr organisiert. Jeder Bürger ist mit einer Registrierungsnummer bei diesem Zahlungsinstitut automatisch Kontoinhaber und kann hierüber seinen Zahlungsverkehr abwickeln.

Jedes Unternehmen erhält mit der Gründung ebenfalls ein Konto bei dem Zahlungsinstitut. Dies wird zu einer Vereinfachung und Kostenersparnis zum Wohle des Verbrauchers führen.

2. Die Kreditvergabe ist in dem etablierten Bankensystem aus dem Ruder geraten. Die Anforderungen an die Kreditvergabe sind durch Vorschriften derart standardisiert, dass es kaum noch individuelle Ermessensspielräume der Banken gibt.

Die Kreditkonditionen sind ebenfalls kaum einem Wettbewerb mehr unterworfen. Besonders negativ ist jedoch, dass Gewinne privatisiert und Verluste von der Allgemeinheit zu tragen sind.

Die Kreditvergabe ist dabei heutzutage leicht auf genossenschaftliche Weise oder über Crowd-Funding organisierbar. Es bedarf daher vieler kleinerer Institute, die ausschließlich das Kreditgeschäft betreiben und dabei mehr Ermessensspielraum erhalten.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

3. Zum Zwecke der Risiko- und Gründungsfinanzierung gibt es Teilhabergesellschaften, die in privater Hand sein sollen und miteinander im Wettbewerb stehen.

4. Spareinlagen werden durch eine Zentralbank staatlicherseits garantiert verzinst.

Durch diese Maßnahmen wird gewährleistet, dass Spekulationsblasen, für die nicht die Verursacher, sondern die Allgemeinheit geradestehen, künftig ausgeschlossen sind. Gleichzeitig ist eine Finanzierung volks- und betriebswirtschaftlich notwendiger Investitionen gewährleistet und auch Privatpersonen haben günstigen Zugang zu Finanzierungen.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.