Mehr
Muhammed Fatih Aktürk
Updates erhalten von Muhammed Fatih Aktürk
 
Muhammed Fatih Aktürk, Jg. 1989, hat Sozialwissenschaften, Politik, Medien und Soziologie an der HHU - Düsseldorf und an der Universität Bremen studiert und arbeitet seit vier Jahren als freier Journalist für diverse überregionale und türkische Medien. Seine Hauptthemen sind NRW-Landespolitik und Gesellschaft. Er ist Mitglied der Landespressekonferenz NRW. Ferner erstellt er Video-Beiträge für verschiedene türkische Fernsehsender.

Beiträge von Muhammed Fatih Aktürk

Knappes Ergebnis legt politische Niederlage offen

(0) Kommentare | Veröffentlicht 17. April 2017 | (23:26)

Ob die Wahlergebnisse nun doch stimmen oder wie die Oppositionspartei CHP behauptet, gefälscht sind; eines wird noch einmal deutlich: Die türkische Gesellschaft ist stark gespalten. Das Ergebnis macht der Opposition aber erstmals wirklich Mut.

86 Prozent der türkischen Bevölkerung haben an der Volksabstimmung zur Verfassungsänderung teilgenommen. Diese hohe Wahlbeteiligung zeigt,...

Beitrag lesen

Universe of Peace: Kinder belehren uns die Zukunft!

(0) Kommentare | Veröffentlicht 2. Juli 2016 | (17:04)

Hofer, Trump, Le Pen ... Diese Liste ließe sich noch ewig erweitern. Der Rechtsruck ist in vielen Ländern im Vormarsch. Der Rassismus kommt zum Vorschein. Und damit auch der Hass ... Wobei wir ausgerechnet jetzt, in dieser Welt voller Herausforderungen, den Zusammenhalt mehr denn je brauchen.

Es sterben täglich...

Beitrag lesen

Der Putsch des Präsidenten

(0) Kommentare | Veröffentlicht 10. Mai 2016 | (21:57)

Es war nur eine Frage der Zeit: der türkische Staatspräsident, der ja laut Gesetz parteineutral bleiben muss, hat seinen Einfluss auf die regierende Partei AKP demonstriert. Donnerstagmittag gab der türkische Ministerpräsident und AKP-Vorsitzende Ahmet Davutoğlu wenig überraschend seinen Rücktritt vom Parteivorsitz bekannt.

Es soll ein außerordentlicher Parteitag einberufen werden,...

Beitrag lesen

Kommunalwahlrecht für Nicht-EU-Bürger

(2) Kommentare | Veröffentlicht 8. März 2016 | (00:02)

2016-03-07-1457334724-8422025-HUFFPOST.jpg

Wer darf hierzulande wählen, wer nicht? Seit Jahren streiten sich Politik und ausländische Bürgervertreter bei dieser Frage. Und wenn etwa ein türkischer Spitzenpolitiker nach Deutschland kommt, kocht die Debatte besonders hoch, da dann zumeist türkischer Wahlkampf ansteht.

Mittlerweile dürfen in Deutschland lebende Türken...

Beitrag lesen

Türkischer Wahlkampf auf deutschem Boden: Deutsche Politiker sind schuld

(0) Kommentare | Veröffentlicht 2. Oktober 2015 | (19:16)

Die Parlamentswahlen im Juni haben im ersten Anlauf zu keinem Ergebnis in der Türkei geführt - warum auch immer, faktisch konnte keine Regierung gebildet werden. Zum einen wollte keiner mit der AKP koalieren, zum anderen wollten die Oppositionsparteien untereinander nicht.

Jetzt müssen die türkischen Bürger erneut an die Wahlurne....

Beitrag lesen

So helfen muslimische Vereine den Flüchtlingen

(3) Kommentare | Veröffentlicht 13. September 2015 | (19:15)


Ein großer Teil der Flüchtlinge sind Muslime. Es gab in den vergangenen Wochen einige Stimmen, die besagten, dass Muslime in Deutschland sich zu wenig in der Flüchtlingshilfe engagieren würden. Diese Aussagen stimmen so aber nicht.. Ein Blick in die Arbeit der muslimischen Vereine.

Beitrag lesen

NRW kämpft um das Ausländerwahlrecht

(0) Kommentare | Veröffentlicht 28. August 2015 | (17:44)

EU-Ausländer dürfen in Deutschland mit dem Abschluss des Maastrichter-Vertrags wählen. Aber diejenigen, die beispielsweise eine türkische Staatsbürgerschaft besitzen, obwohl sie in Deutschland gebürtig sind, dürfen an Kommunalwahlen nicht teilnehmen. In NRW betrifft diese Zahl weit mehr als eine Millionen Bürger.

Hüseyin Topel ist gebürtiger Kölner, lebt aber nun schon...

Beitrag lesen

Islamischer Religionsunterricht in NRW: Zu wenig Interesse?

(2) Kommentare | Veröffentlicht 23. August 2015 | (01:32)

Der islamische Religionsunterricht in NRW wird Jahr für Jahr mehr besucht. Für die CDU sind die Zahlen allerdings noch zu niedrig. Zu langsam tue sich beim Thema etwas. Die Landesregierung kann diese Kritik überhaupt nicht nachvollziehen.


„Islam. Das Wort stammt aus dem arabischem und bedeutet Frieden!" So fängt...

Beitrag lesen

Frau bestellt 35 Döner für Flüchtlinge und taucht ab, ohne zu zahlen

(38) Kommentare | Veröffentlicht 23. August 2015 | (01:13)

"35 Dönertaschen bitte!"- was muss sich der Besitzer des Dönerladens auf dem Istanbuler Taksim-Platz gefreut haben, als er diesen Satz hörte. Laut türkischen Medienberichten sah eine Frau in Istanbul eine Gruppe von Flüchtlingskindern und zog sie zur nächsten Dönerbude.

Sie wollte jedem der Flüchtlingskinder einen Döner plus einen Ayran...

Beitrag lesen

Ahlen: Straßennamen mit Nazi-Verbindung werden nicht umbenannt

(2) Kommentare | Veröffentlicht 20. August 2015 | (15:52)

Auch wenn der zweite WeltKrieg schon lange vorbei ist bleiben Spuren des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland. Viele Straßen sind nach Personen benannt, die eine Nazi-Vergangenheit haben. Vielerorts will die Politik das ändern, doch meist stellen sich die Bürger dagegen.

Wenn der gebürtige Ahlener Uğur Doğan durch...

Beitrag lesen

Nettes Fastenbrechen mit Schönheitsfehlern

(2) Kommentare | Veröffentlicht 27. Juni 2015 | (16:56)


Zum muslimischen Fastenmonat Ramadan finden auch in Deutschland, trotz später Uhrzeit, Veranstaltungen statt. Nett sind die Veranstaltungen gemeint. Schönheitsfehler verbergen sie manchmal trotzdem.

Für Muslime ist Fastenzeit. Wie in aller Welt, begehen auch Muslime in Deutschland die Fastenzeit im vollem Umfang. Schließlich gehört der Islam zu...

Beitrag lesen

Die Flüchtlinge kommen und wir lernen nichts dazu

(5) Kommentare | Veröffentlicht 20. Mai 2015 | (17:29)

Muss der Fremde für uns immer fremd bleiben? Warum ziehen wir keine Lehren aus den Fehlern der Mehrheitsgesellschaft uns Migranten gegenüber und versuchen, Flüchtlingen mit Empathie zu begegnen, um ihnen zu helfen? Eine Selbstkritik.

Wir Deutsch-Türken klagen immer über die fehlende Gleichberechtigung. Wir wollen von der Mehrheitsgesellschaft respektiert...

Beitrag lesen