BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Monty Metzger Headshot

Digitale Währung: Was Sie über Bitcoin wissen müssen?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bitcoin ist vor vier Jahren entstanden und hat sich nun zum Megatrend entwickelt. Allerdings wissen nur die wenigsten, was wirklich besonders an Bitcoin ist und warum es wert ist, sich damit zu beschäftigen.

2013-10-15-bitcoindeutschland.jpg

Konventionelle Währung basiert auf Vertrauen, Vertrauen in Banken und Vertrauen in das Finanzsystem. Wir vertrauen der Zentralbank, dass Sie unsere Währung nicht entwertet. Wir vertrauen Banken unser Geld an und geben Bankinstituten unsere Privatsphäre preis. Was mit unserem Geld im Bankensystem geschieht, ist undurchsichtig und Spekulationen oft nur mit einem Bruchteil gedeckt. Mircopayments sind durch die enormen Overhead-Kosten der Bankkonzerne quasi unmöglich.

Bitcoin ist eine neue Währung, rein digital und virtuell, aber mit reeller Kaufkraft.
Die elektronische Währung mit der Einheit Bitcoin stützt sich auf einen kryptographischen Beweis. Vertrauen in Mittelsmänner ist nicht nötig. Bitcoin Geld kann sicher, schnell und weltweit transferiert werden. Rein technisch wird die Währung über ein dezentrales Peer-to-Peer Netzwerk verwaltet. Das Bitcoin System ist sicher, belastbar und wird penibel von den eigenen Nutzern überwacht. Es gibt also keine Zentralbank, keine Zwischenhändel und keine Transaktionsgebühren.

Die Grundidee von Bitcoin basiert auf den Ideen von Satoshi Nakamoto. Satoshi Nakamoto ist ein Pseudonym für eine Person oder einer Gruppe, die im Jahr 2008 ein Whitepaper zu Bitcoin veröffentlichten und 2009 das Bitcoin Netzwerk starteten.

2013-10-15-DigitalLeadersAdamDraper.jpg

Frühphasen Investor Adam Draper ist davon überzeugt, dass Bitcoin die Finanzlandschaft grundlegend verändern wird. "Bitcoin verändert das Währungssystem, wie E-Mail das Postwesen verändert hat", sagt Draper. Bei Digital Leaders San Francisco sprach Draper über den Status und die Chancen der virtuellen Währung.

Bitcoin ist auf 21 Millionen Einheiten festgelegt und unterliegt dadurch keiner Inflation. Der Wert von Bitcoins unterliegt der freien Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage der Nutzer definieren also den Wert. Die aktuelle Marktgröße von Bitcoin liegt bei etwa 1.2 Milliarden Euro. Pro Tag werden über 50.000 Transaktionen abgewickelt. Anfang 2013 hat der Wert von Bitcoins angezogen und stieg in nur drei Monaten von 20 USD auf über 260 USD pro Bitcoin. Trotzdem die Kursentwicklung einer Achterbahnfahrt gleich kommt, reisst die Nachfrage nach Bitcoins nicht ab und der Kurs konnte sich immer wieder stabilisieren.

Draper hat über 150 Bitcoin Business Pläne geprüft und hat nun 7 Bitcoin StartUps in seinen Silicon Valley Inkubator, Boost.VC, aufgenommen. Draper erklärt, dass Menschen Bitcoins als Vermögenswert sehen, dass der Netzwerk Effekt enorm sei und dass das Ökosystem sich rasant entwickle. Der globale Zahlungsverkehr wird durch Bitcoin in den kommenden Jahren maßgeblich beeinflusst. Aber auch als Online-Zahlungsmittel, z.B. für Content, sieht Adam Draper großes Potential.

Draper sagt: "die globale Währung Bitcoin wird die Welt nicht nur verändern, sondern auch enger miteinander verbinden."

Und womöglich gibt es bereits die ersten Bitcoin Millionäre? Wer im Oktober 2010 für 1.000 Euro Bitcoins erworben hat (damaliger Kurs lag bei 5 Euro Cent), könnte diese zum heutigen Kurs von 103,21 Euro für fast 2 Millionen Euro verkaufen.

Als Futurist bin ich fest der Meinung, dass man sich selber ein Bild machen soll. Deshalb kann ich nur empfehlen selber Bitcoins zu erwerben, damit einzukaufen oder zu handeln.

Bitcoin ist eben wie das Internet in der frühen Entstehungsphase. Das Potential ist gewaltig, aber es ist noch nicht deutlich erkennbar wohin die Reise geht.

Zu DigitalLeaders:
DIGITAL LEADERS ist ein globales Netzwerk einflussreicher Führungskräfte der digitalen Wirtschaft. Die unabhängige Organisation hat sich dem Ziel verschrieben, die Chancen der Digitalisierung im Informationszeitalter zu fördern und veranstaltet dazu Veranstaltungen mit in den globalen Hotspots, wie San Francisco, New York, London oder München. DIGITAL LEADERS wird veranstaltet vom Münchner Unternehmen Ahead of Time mit Unterstützung von Invest in Bavaria und arvato Systems.

Bitcoin Image via Flickr/zcopley.
Adam Draper Image via DigitalLeaders.co