BLOG

Vorsicht Araber

08/05/2017 18:36 CEST | Aktualisiert 08/05/2017 18:39 CEST
dpa

Heute ist es soweit. Der Pay-TV Sender TNT strahlt ab heute jeden Montag um 21:00 Uhr eine Folge von 4 Blocks aus.

Es geht um Geschichten in Berlin ansässiger arabischer Großfamilien. Eine absoloute Parallelgesellschaft. Halb Neukölln versinkt unter ihrer Herrschaft in Autonomie. Nicht nur in der Serie, sondern auch tatsächlich.

Drogenhandel, Prostitution, Schutzgeld und Geldwäsche sind Tony Hamadi's (Kida Ramadan) vier Blocks. Auf der Mattscheibe ist Tony ein führendes Mitglied einer arabischen Großfamilie. Vor 26 Jahren kamen die Hamadis aus dem Libanonkrieg nach Berlin.

Eine Aufenthaltserlaubnis haben sie bis heute noch nicht. Auf dem Arbeitsmarkt hatten sie als Flüchtlinge keine Chance. Also wurden sie kriminell. Toni will aussteigen. Ein ehrliches Leben führen. Aber es ist zu spät. Seine Geschichte zieht ihn wie eine Spirale immer wieder herunter. Toni ist kein Einzellfall. Im Gegenteil. Es gibt diesen Prototypen-Verbrecher erschreckend oft.

Die Produzentin Anke Greifender verriet den Kollegen vom RBB, dass für die Serie ein Budget von knapp vier Millionen US-Dollar zur Verfügung stand.

Wer nicht so viel Geld ausgeben will, kauft sich für 2,80 ein BVG-Ticket und fährt wahlweise zur Hasenheide oder zum Kottbusser Tor. Da kann man sehen, was seit Jahren bekannt ist. Drogenhandel, Antanz-Trick und alles, was schnell Geld bringt. Direkt vor den Augen der Polizei. Daher habe man die Dramaturgie für das Filmische bekommen.

Wegen der Echtheit, sollten die Drehbuchautoren insgesamt drei Jahre recherchieren. So soll sich das Autoren-Team bestehend aus Richard Kropf, Bob Konrad und Hanno Hackfort mit Polizisten, Sozialarbeitern und auch mit echten Clanmitgliedern unterhalten haben.

Einer der Schauspieler ist Veysel Gelin, ein Gangsterrapper aus Essen. In der Serie hat er im ersten Teil schon einen Menschen auf dem Gewissen. In der Realität auch.

Bekannt wurde Gelin 2010 durch eine Haftstrafe von drei Jahren und drei Monaten, die er für schwerer Körperverletzung mit Todesfolge bekommen hatte. Gelin spielt einen jüngeren Bruder von Toni. Einen anderen Spielt MASSIV, der bürgerlich Wasiem Taha heißt. Taha ist für harte und klare Ansagen in seinen Texten bekannt.

Zitat Massiv: „Jeder weiß es, ich verkaufe Weißes."

Man weiß nicht mehr genau, was jetzt echt ist und was nicht. Wird in der Serie geschauspielert, oder spielen die Protagonisten sich selbst. Dies merkt man beim Schauen der ersten Folge ab der ersten Sekunde.

Die Dramaturgie übertrifft alles vorher Dagewesene über arabische Großfamilien. Selbst die Kollegen von Spiegel-TV die mittlerweile eine eigene Sparte über kriminelle arabische Großfamilien im Angebot haben, sind beeindruckt.

Wie ein fahrender Zug, aus dem man nicht aussteigen kann, ist man beim Zuschauen an die Mattscheibe gefesselt.

Der Zuschauer bekommt ein Gefühl von Angst und Unsicherheit. Andere feiern diese Geschichten. Was überbleibt eine immer noch ratlose Polizei und ein verbitterter Ex-Bügermeister, der sich besser einen Ernährungsberater hätte suchen sollen, als Hass und Rassismus zu schüren.

Neukölln gibt es in diesem Sinne nicht mehr. Diese Menschen gibt es wirklich. Nicht nur in Neukölln sind sie unsere Nachbarn. Überall.

Neben Kida Ramadan, spielt der mehrfach mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnete Schauspieler, Frederic Lau (Victoria) auch eine tragende Rolle in 4 Blocks.

In Paris bei bekam Kida Ramadan bei Series Mania bereits den Preis als besten Hauptdarsteller.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino