Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Michi Jo Standl Headshot

Dieser Freak steckt hinter der Lügenseite 24aktuelles.com

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-10-30-1477834860-34520-24aktuelles3.jpg
Foto: mjs; Composing

Über die Seite 24aktuelles.com werden bewusst Falschmeldungen verbreitet. Geschrieben werden sie von Usern.

Seit einigen Wochen sorgt die Website 24aktuelles.com mit Falschmeldungen über Horrorclowns für negative Furore und hat sogar schon die Polizei auf den Plan gerufen - Panikmache! Auch über den Wechsel Angela Merkels zur NPD war schon zu lesen. Beliebt sind Fakeartikel zu aktuellen Themen. Vorab: Alles, was in dem vermeintlichen Newsportal veröffentlicht wird, ist falsch!

Die Fakemeldungen werden aber nicht von den Betreibern der Website, sondern von Usern publiziert. Denn diese werden bereits auf der Startseite aufgerufen: "Erstelle deinen Witz in wenigen Sekunden!". Im Internet wird allerdings mangels Medienkompetenz der meisten Nutzer aus einem "Witz" ziemlich schnell bitterer Ernst. Sie können nicht zwischen wahr und falsch unterscheiden, da sie oft nur die Headline lesen und sich schon gar nicht mit der jeweiligen Website als solches auseinandersetzen. Oft macht sich Verzweiflung breit. Panisch posten User die erfunden Artikel mit eigenen ernsten Kommentaren.

Die falschen Artikel verbreiten sich nahezu in "Lichtgeschwindigkeit". Eine solche virale Verbreitung von wahren Meldungen können sich echte Journalisten nur erträumen. Für den Erfolg eines Artikels darf allerdings nicht der Wunsch der Vater des Gedanken sein.

Wem haben wir 24aktuelles.com zu "verdanken"?

Ein Blick ins Impressum der Internetseite verrät als Betreiber die Internetagentur Media Vibes C.B. mit einer Adresse im belgischen Eupen, etwa 16 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Wenn man nach einem Verantwortlichen sucht, ist der Informationswert schon zu Ende. Denn der angegebene Name "John Doe" ist im Englischen ein Platzhalter, wie "Max Mustermann" im Deutschen. Wer müsste also anstatt "John Doe" im Impressum stehen?

Hinter der Website 24akuelles.com steckt der Franzose Nicolas Gouriou (38) , Internetvermarkter, Onlinegamer und eigenen Angaben zufolge ehemaliger Mitarbeiter bei "Airbus Defence & Space", Hersteller von militärischen und zivilen Satelliten. Auch als Immobilienmakler ist er mit seiner Firma gemeldet.

Schlanker Typ, kurz geschorene Haare, Stefan Raab-Bart, verschmitztes Grinsen und den Schelm in den Augen. So ist er in einem US-Startupportal zu sehen. Der aus der Bretagne stammende Geschäftsführer von Media Vibes, das jetzt nicht mehr als Media Vibes C.B., sondern als Media Vibes S.N.C. auftritt, ist ein typischer digitaler Globalplayer mit jeder Menge Domains und Websites mit den unterschiedlichsten Inhalten, die ausschließlich der Generierung von Klicks und somit von Werbeeinnahmen dienen. Gouriou ist ein alter Hase im Webgeschäft. Die Domain des Onlinegamingportals jeuxgratuits.com wurde bereits 1999 registriert.

Verschiedene Firmensitze und Gesellschaftsformen

Im Laufe der Zeit hat Media Vibes seine Gesellschaftsform geändert und öfters auch die Adresse. Deshalb der Auftritt sowohl mit dem Zusatz "C.B." als auch mit "S.N.C.". Eine "Société en nom collectif" (SNC) ist in Frankreich und den Benelux-Staaten eine Handelsgesellschaft, für deren Gründung zwei Gesellschafter eingetragen werden müssen. Sie entspricht der deutschen OHG (offene Handelsgesellschaft). Zweite Gesellschafterin ist die aus der Normandie stammende Coralie Brune (28). C.B. hingegen steht für die spanische Gesellschaftsform "Comunidad de Bienes", einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Spanien? Recherchen haben ergeben, dass Gouriou vorher von Teneriffa aus agierte. Bis Mitte dieses Jahres war das Unternehmen in einem einstöckigen Altbau in der Aachener Straße in Eupen, wie immer noch im Impressum von 24aktuelles.com angegeben, zu finden. Nach Informationen des Handelsgerichtes Eupen wurde der Firmensitz aber vergangenen August ein paar Straßen weiter in die Rue de Verviers verlegt.

Wohl kein Hintergedanke

Gouriou und Brune geht es offensichtlich ausschließlich darum, Geld zu verdienen. Was sie anrichteten, in dem sie eine Seite auf den Weg brachten, die User dazu auffordert, Artikel mit Wahrheitsgehalt Null zu veröffentlichen, war den beiden vermutlich nicht bewusst. Die derzeitige unüberschaubare Stimmung in Deutschland hätte es aber erahnen lassen können. Hetzer und sonstige "Spaßmacher" fühlen sich beflügelt, ihre gar nicht lustigen "Witze" zu verbreiten. Horrorclowns an jeder Ecke und Lügen über Politiker anstatt dem sprichwörtlichen Pferd auf dem Flur. Glauben darf man keinem einzigen Artikel auf 24aktuelles.com schenken.

Über den Autor
Michi Jo Standl ist freier Journalist. In der Huffington Post bloggt er zu verschiedenen Themen, wie Kriminalität und Extremismus. Auch zu aktuellen Medienthemen äußert er sich. Die Inhalte der Artikel müssen sich nicht mit den Meinungen der Medien decken, für die er arbeitet. Michi Jo Standl bei Facebook.