Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Michael Stollmann Headshot

Wacken 2016 - was wird?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WACKEN FESTIVAL
Michael Stollmann
Drucken

Bald ist es soweit, auf dem Acker in der Schleswig holsteinischen Provinz. Noch wenige Tage bis wieder 75.000 tausend Metal Fans aus aller Welt das kleine Dorf besuchen und eine riesen Party MIT den Dorfbewohnern feiern.

Was wird uns dieses Jahr erwarten? Fangen wir mit der Frage an, die auch immer im Wacken Slogan angesprochen wird.

Das Wetter. Rain or Shine?

Egal, sie werden alle wieder da sein. Nachdem Wacken im letzten Jahr eine epische Schlammschlacht war und etliche schon kurz nach der Anreise genug hatten, entwickelte es sich für alle, die da geblieben sind, zum Besten Wacken seit langem. Böse Zungen behaupten, eben weil die Modefans direkt wieder abgereist sind.

Eine heiße Diskussion ist im wahrsten Sinne darüber entbrannt, was denn nun besser sein, der Regen und Schlamm des letzten Jahres, oder die höllischen Temperaturen die es in den letzten Jahren auch das ein oder andere mal gab. Letztlich ist es egal, der echte Metalfan ist pragmatisch. Das Wetter kann er nicht ändern. Einzig einen Wunsch haben alle, keine Gewitter über dem Gelände.

Die nächste Frage, die immer wieder von Neulingen gestellt wird, was soll man mitnehmen? Gummistiefel sind schon mal keine schlechte Idee. Dann sollte man auf jeden Fall einen Pullover einpacken. Nachts kann es auch mal unter 10 Grad gehen. Ansonsten? Stellt euch auf jedes Wetter ein, es ist nie verkehrt.

Kommen wir zum wichtigsten, der Musik

Wacken polarisiert immer wieder, weil die Megaheadliner einfach nicht kommen wollen. Aber wie sagen die Veranstalter immer wieder? Bevor wir Millionen für eine Band ausgeben, laden wir doch lieber 10 Bands ein, die auch spielen wollen.

Und so haben sie es auch dieses Jahr wieder geschafft, für jeden etwas dabei zu haben.
Am Mittwoch geht es schon los, mit dem Metal Battle. Hoffnungsvolle Bands aus der ganzen Welt spielen auf, um den Besten unter sich auszuspielen.

Auf der Wackinger Stage geben sich an dem Tag schon die Größen des „Mittelalter" - Genres die Instrumente in die Hand. Knasterbart, Versengold, Mr. Hurley, Vogelfrey oder die Red Hot Chili Pipers werden den Tag in ein Fest verwandeln, bevor Eric Fish und seine Freunde den Abend ausklingen lassen. Für Kontrast sorgen unter anderem noch Pyogenesis oder auch Henry Rollins mit seinen Spoken Words. Ein Programm, mit dem andere Festivals gerne angeben würden.

Und damit ist Wacken offiziell noch gar nicht eröffnet. Denn das steht am Donnerstag auf dem Programm, wenn um 14:45 Skyline das Spektakel auf den Hauptbühnen eröffnet. Danach stehen mit Saxon, Foreigner, Whitesnake und Iron Maiden die Crème de la Crème des british Heavy Metal auf der Bühne. Am Abend wird es dann noch hoch emotional, Wacken gedenkt dem verstorbenen Lemmy.

Diese Musik gefällt nicht? Ok, es gibt noch Bands wie the Other mit ihrem Horropunk auf der Wet-Stage. Oder Vader, Immolation und the Black Dalia Murder... Und so geht es bis zum Samstag weiter. Für jeden immer was dabei.

Aber das Wacken 2016 ist schon jetzt ein trauriges Wacken. Denn die großartigen Twisted Sister spielen am Samstag ihr Abschiedskonzert. Die Band hört, nachdem ihr Drummer, A.J. Perro, im letzten Jahr verstorben ist, auf. Sie sind auf Ihrer Jubiläums.- und gleichzeitig Abschiedstour „40 and F*ck it - the Final Tour".

Für dich nichts dabei? Dann schau hier in die Running Order von Wacken und finde dein Metalpaket.

Ein Tipp, wenn du das erste Mal nach Wacken kommst. Nimm dir viel Kondition mit, die wirst du brauchen. Denn in Wacken ist nicht nur die Musik der Star, es gibt so vieles zu entdecken an allen möglichen und unmöglichen Ecken. Halt die Augen offen und vergiss deinen Plan!
In Wacken sind die Fans die eigentlichen Stars. Komm mit ihnen ins Gespräch und du wirst verstehen, wieso sooo viele sagen, endlich wieder Wacken, endlich wieder normale Leute!

Fotos der letzten Jahre findest unter Musikglut.de

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Eine Frage so alt wie das Social Web: Anwalt erklärt: Mit diesem Trick können Sie Musik legal von Youtube downloaden

Lesenswert: