Huffpost Germany
Melanie Young Headshot

Nur weil ich keine Kinder bekommen habe, bin ich nicht weniger Frau

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Print Article
FRAU
Shutterstock

"Warum hast du keine Kinder?"

Ich bin immer wieder überrascht, wenn Menschen mir diese schroffe Frage stellen. Aber sie tun es.

"Das verstehst du nicht. Du bist keine Mutter."

Ich hole tief Luft und sammle meine Gedanken, wenn eine andere Frau so etwas zu mir sagt.

Meine Entscheidung, keine Kinder zu bekommen, ist eine persönliche. Aber wenn du schon fragst....

Als ich jung war, war es eine praktische Entscheidung. Ich war Single, ich führte ein Geschäft, ich war ununterbrochen auf Reisen und ständig unterwegs. Ich habe mich bei dem Gedanken nicht wohl gefühlt, ein Kind allein großzuziehen ohne die Zeit und die finanziellen Mittel, die ein Kind meiner Ansicht nach verdient. Ich habe spät geheiratet, ließ mich nach Jahren des Single-Daseins in einer Beziehung nieder und dann wurde Brustkrebs bei mir diagnostiziert. Durch die Chemotherapie setzte eine verfrühte Menopause ein. Das hast du es.

Ich bin nicht weniger Frau, nur weil ich keine Kinder bekommen habe. Es fühlt sich an, als stünde ich hinter einer gläsernen Wand, wenn andere Frauen, die Mütter sind, zu mir sagen:

"Die Mutterschaft hat mich zu einem vollständigen, besseren Menschen gemacht."

"Mein Leben ist erfüllter."

"Ich bin fürsorglicher geworden und nicht mehr so egoistisch."

Nur weil ich keine Mutter bin, heißt das nicht, dass ich egoistisch bin oder mein Leben unvollständig ist. Ich habe ein sehr glückliches, erfüllendes Leben, das ich mit Wertschätzug und Enthusiasmus entgegennehme. Ich bin eine stolze Tochter einer großartigen Mutter, die Gott sei Dank gesund und lebhaft ist. Ich lebe mit Bestimmung und Mitgefühl, ich bereue nichts und es gibt nichts, wofür ich mich entschuldigen muss.

Der Mami-Weg war eben nicht der Pfad, den mein Leben genommen hat. Das heißt aber nicht, dass ich in die falsche Richtung gelaufen bin. Es gibt keine richtigen und falschen Richtungen, wenn wir unser Leben mit Güte, Anmut und Leidenschaft lenken.

Ich empfinde Respekt und Anerkennung für alle Mütter - und Väter - und bitte nur darum, dass diejenigen unter uns, die kinderlos geblieben sind, mit dem gleichen Respekt behandelt werden.

Die Menschen wählen die verschiedensten Pfade auf dem Weg zu Erfüllung und Freude in ihrem Leben.

Nur weil sie nicht auf deinem Pfad sind, heißt das nicht, dass sie sich verlaufen haben.

- Dalai Lama

TOP-BLOGS

 
Sponsored Post