Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Melanie Tamblé Headshot

Pressemitteilungen schreiben und optimieren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
COMPUTER
Thinkstock
Drucken

7 Tipps für mehr Öffentlichkeit und Reichweite im Internet

Pressemitteilungen sind nach wie vor ein wichtiges PR-Instrument, um Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu generieren. Vor allem die neuen Medien bieten viele neue Möglichkeiten, um Pressemitteilungen im Internet zu veröffentlichen und eine bessere Sichtbarkeit in den Online-Medien zu erzielen.

Um mehr Leser für die Online-Pressemitteilungen zu erzielen, lohnt es sich, einige Formalien für die Suchmaschinen zu beachten. Wer den einfachen Regeln der Suchmaschinen folgt, erzielt um ein Vielfaches bessere Ergebnisse. Wichtigster Google-Grundsatz ist „Content is King". Nur relevante Inhalte erhalten ein gutes Ranking in den Suchmaschinen.

Denn nur das, was gesucht wird, kann auch gefunden werden. Daher zählt nicht nur, worüber Sie schreiben, sondern auch wie Sie schreiben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Geheimnisse der Suchmaschinen knacken und bessere Ergebnisse im Suchmaschinen Index für Ihre Pressemitteilungen erzielen.

7 praktische Tipps, die die Sichtbarkeit von Online-Pressemitteilungen entscheidend beeinflussen:

2015-06-05-1433515831-1287429-DieperfekteOnlinePressemitteilung_c.png

Tipp 1: Content is King - Auf den Inhalt kommt es an

Vergessen Sie Ihre klassischen Pressemitteilungen. Machen Sie den Perspektivenwechsel und denken Sie Ihre Online-Pressemitteilungen neu. Eine Online-Pressemitteilung ist etwas vollkommen anderes als eine Pressemitteilung für Printmedien. Eine Pressemitteilung für die Printmedien richtet sich an Journalisten und folgt dem medialen Informationswert für die Redaktionen.

Eine Online-Pressemitteilung richtet sich direkt an Ihre Zielgruppen, denn die Presseportale bringen Ihre Pressemitteilung direkt in die Suchmaschinen und von dort zu Ihren Zielgruppen. Das Ziel einer Online-Pressemitteilung ist es, Ihre Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Schreiben Sie also über das, was potentielle Neukunden im Internet suchen.

Stellen Sie nicht Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt in den Mittelpunkt Ihrer Pressemitteilung, sondern schreiben Sie über das, was für Ihre Kunden wichtig ist: eine Frage oder eine Problemstellung. Liefern Sie Antworten auf die typischen Fragen Ihrer Kunden und lösen Sie Probleme. Denken Sie Ihre Online-Pressemitteilung eher wie einen Blog- oder Fachbeitrag für Ihre Kunden.

Tipp 2: Keywords are Key - Suchwörter als Schlüssel zum Kunden

Nur das, was gesucht wird, kann auch gefunden werden. Das gilt für den Inhalt der Pressemitteilung genauso wie für die sprachliche Gestaltung des Mitteilungstextes. Vergessen Sie Fachbegriffe oder trendige Marketingbezeichnungen. Verwenden Sie stattdessen lieber generische Begriffe aus der Alltagssprache Ihrer Zielgruppe.

Verwenden Sie Ihre Keywords vor allem in der Überschrift, im Leadtext und im Haupttext, sowie in Bild- und Videobeschreibungen. Optimieren Sie Ihre Texte für 1-3 Keywords pro Text und wiederholen Sie diese Keywords im Text, aber in Maßen. Orientieren Sie sich an einer relativen Keyworddichte von ungefähr 2-3 % (= 2-3 Keywords pro 100 Worte).

Dies ist nur ein ungefährer Richtwert und keine Formel, denn auch die Suchmaschinen orientieren sich nicht an einfachen Formeln, sondern am komplexen Leseverhalten der Menschen. Schreiben Sie also lieber so, dass Ihr Text gut lesbar und verständlich ist. Verwenden Sie Synonyme für Ihre Keywords, um die sprachliche Qualität zu steigern.

Tipp 3: Eine emotionale Überschrift generiert mehr Aufmerksamkeit

Die Überschrift entscheidet darüber, ob Ihre Pressemitteilung gelesen wird oder nicht. In der Ergebnisseite von Google wird die Überschrift und der der Untertitel bzw. der Leadtext als allererstes angezeigt.

Überlegen Sie sich, welche Überschrift Ihre Zielgruppe dazu animieren könnte, den gesamten Text zu lesen. Gestalten Sie Ihre Überschriften emotional und Ihren Untertitel rational. Wecken Sie Gefühle und machen Sie neugierig und lösen Sie den inhaltlichen Bezug im Untertitel auf. Verwenden Sie dabei nicht mehr als 63 Zeichen für die Überschrift, damit Google Ihre Überschrift vollständig anzeigt und keine wichtigen Keywords abgeschnitten werden.

Tipp 4: Eine gute Struktur verbessert die Lesbarkeit

Online-Texte werden eher gescannt als gelesen. Umso wichtiger ist ein klarer Aufbau und eine übersichtliche Struktur.

Gliedern Sie Ihren Text in:
  • Emotionale Überschrift und rationaler Untertitel
  • Leadtext in 2-3 Sätzen
  • Haupttext in 3-5 Abschnitten mit Zwischenüberschriften

Nutzen Sie die Kontaktinformationen und den Abbinder, um wichtige Firmeninformationen und die vollständigen Kontaktinformationen zu ergänzen.

Tipp 5: Der Link als Verbindung auf Ihre Website

Im Gegensatz zu den Printmedien, ermöglichen die Online-Pressemitteilungen eine direkte Verlinkung vom Text zu Ihrer Website. Nutzen Sie diese Möglichkeit und binden Sie Hyperlinks in Ihre Texte ein. Verwenden Sie nicht nur Links auf Ihre Homepage, sondern nutzen Sie vor allem Deeplinks direkt auf weiterführende Informationen oder Produkte, die Sie zum Inhalt Ihres Meldungstextes passen.

Setzen Sie 1-3 Hyperlinks pro Text, den wichtigsten davon am Ende Ihres Meldungstextes und einen in Ihren Kontaktinformationen. Einen weiteren Link können Sie an einer passenden Position, entweder am Ende des Leadtextes oder im Haupttext verwenden.

Tipp 6: Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Bilder sorgen für mehr Aufmerksamkeit als reiner Text und erhöhen die Chance, dass Ihr Text gelesen wird, um ein Vielfaches. Laut einer Studie von news-aktuell steigern Bilder die Klickrate von Pressemitteilungen um 95%, Videos sogar um 270%.

Verwenden Sie unbedingt ein Bild in Ihren Online-Pressemitteilungen und nutzen Sie auch Videos für Ihre Meldungstexte. Bilder und Videos erhöhen auch Ihre Index-Einträge in den Suchmaschinen, denn Google indexiert Ihre PR Bilder und Videos zusätzlich in der Bilder- bzw. Videosuche.

Google kann die Inhalte von Bildern (noch) nicht erkennen. Daher ist es wichtig, dass Sie die Bilder und Videobeschreibung aussagekräftig beschreiben und wichtige Keywords integrieren.
Online-Pressemitteilungen benötigen keine druckfähige Qualität. Komprimieren Sie Ihre Bilder lieber, um eine höhere Ladegeschwindigkeit zu gewährleisten.

Tipp 7: Regelmäßige und weitreichende Veröffentlichung

Im Zeitalter der Echtzeit-Kommunikation ist es wichtig, regelmäßig aktuelle Nachrichten zu kommunizieren. Auch in den Suchmaschinen haben aktuelle Informationen Vorrang vor älteren Inhalten. Nutzen Sie daher Online-Pressemitteilungen, um regelmäßig aktuelle Informationen zu veröffentlichen und so im Gespräch zu bleiben.

Nutzen Sie viele verschiedene Presseportale für Ihre Online-Pressemitteilungen, um die Anzahl Ihrer Indexeinträge in den Suchmaschinen zu erhöhen. Nutzen Sie auch die Social Media, um Ihre Pressemitteilungen zu bewerben und so viele verschiedene mögliche Kontaktpunkte für ihre Zielgruppen zu schaffen.

Weitere Tipps im kostenlosen Whitepaper:
7 Regeln erfolgreicher Online-Pressemitteilungen


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Close
Old School Technik
von
Teilen
Tweet
Werbung
Aktuelles Bild


Hier geht es zurück zur Startseite