Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Maximilian Lamping Headshot

Rotwein auf dem Teppich: Die salzige Lösung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WINE
kieferpix via Getty Images
Drucken

Der letzte Möbelkauf ist bei mir schon einige Zeit her, wobei meine Möbel jedoch immer noch fast genauso gut aussehen wie am ersten Tag, was sie meiner regelmäßigen Pflege zu verdanken haben. Jedoch lassen sich manche Dinge nicht vorbeugend behandeln und auch nicht voraussehen. Ich rede an dieser Stelle von Kindern mit nassen Schuhen in der Küche, einem Hund der gerade aus dem Garten reingerannt kommt, oder wie in meinem akuten Fall: Das vom Tisch gefallene Rotweinglas beim letzten Abendessen.

Solche Dinge passieren plötzlich und ohne Vorwarnung, weshalb in solch einer Situation schnelles Handeln gefragt ist, um sich nicht nachhaltig über das Missgeschick ärgern zu müssen.

Alles fing mit einem harmonischen Abend mit meiner Frau und meinen Kindern an. Ich kochte für alle Kalbsbraten mit Klößen. Dazu gab es für meine Frau und mich eine Flasche Rotwein - wie ich finde sehr passend. Beim Übergang zum Dessert, welches mir übrigens grandios gelungen ist, musste es dann passieren: Ich nahm das Glas Rotwein mit auf unseren weißen Teppich. Wie gesagt, nun war schnelles Handeln angesagt. Die allgemein bekannte Lösung mit der Weißwein - Methode habe ich noch nicht ausprobiert und da meine Frau und ich sowieso Rotwein-Trinker sind, hatte ich auch keinen Weißwein im Haus. Meine Erfahrung stützte sich auf eine andere Methode, die sich schon des Öfteren bei mir bewährt hat: Salz.

Jeder weiß, dass Salz Feuchtigkeit entzieht, so auch unserem schneeweißen Teppich - und da die Feuchtigkeit in meinem Fall nun mal rot war, zieht das Salz die rote Farbe gleich mit. Ich habe mir sofort das Jodsalz geschnappt und es auf den Flecken auf Tischdecke und Teppich verstreut, damit kann man ruhig großzügig sein. Wichtig ist nur, dass man schnell reagiert und danach ein bisschen Geduld mitbringt, bis die Flüssigkeit aufgesaugt wurde. Anschließend wird das Salz einfach weggesaugt und falls noch Ränder zu sehen sind, einfach etwas Flüssigwaschmittel einreiben.

Somit konnte der Abend fast unfallfrei in die Dessertphase übergehen. Bei Rotwein auf dem Teppich also keine Panik - es gibt für alles eine Lösung, oder in diesem Fall: Ein Salz!

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: