BLOG

Wir sind zu einer Orientierungsmacht in Europa geworden

22/11/2015 11:25 CET | Aktualisiert 22/11/2016 11:12 CET
LOUISA GOULIAMAKI via Getty Images

Seit 10 Jahren regiert Angela Merkel das Land. In der Huffington Post beantworten Politiker, Flüchtlinge, Studenten, Prominente und andere die Frage: Wie hat sich Deutschland seitdem verändert? Alle Stimmen könnt ihr hier lesen.

Wie hat sich das Land unter Merkels Kanzlerschaft verändert?

Bundeskanzlerin Angela Merkel, die erste Frau im Amt des Regierungschefs, hat mittlerweile eine ganze Generation geprägt. Kein SPD-Bundeskanzler war so lange im Amt wie Angela Merkel.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Genau wie ihre Biographie von klein auf von Wandel geprägt ist, so hat sich auch Deutschland unter ihrer Kanzlerschaft geändert. Trotzdem begleitet aber auch ein politischer Wert unsere Kanzlerin seit vielen Jahren: Stabilität.

Deutschland steht hervorragend da: Während in Europa Massenarbeitslosigkeit herrschte, ist die Lage bei uns ausgezeichnet. So viele Menschen wie nie sind in Arbeit. In den vergangenen 10 Jahren hat sich die Arbeitslosigkeit mehr als halbiert und ist auf deutlich unter drei Millionen gesunken - übrigens der beste Stand seit fast 25 Jahren.

Die Konjunktur ist stabil und die Prognosen steigen. Zum ersten Mal seit 40 Jahren haben wir einen ausgeglichenen Bundeshaushalt und die sozialen Sicherungssysteme stehen auf einem soliden Fundament. Diese Erfolge sind nicht vom Himmel gefallen, sondern sind Ergebnis harter Arbeit der Verantwortlichen - allen voran auch unserer Kanzlerin.

Der kranke Mann Europas?

Unter der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder galt Deutschland als der kranke Mann in Europa. Dieses Bild hat heute niemand mehr vor Augen, wenn er an Deutschland denkt. Im Gegenteil! Während der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise und auch in der Euro-Krise war Deutschland unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Stimme der Solidität.

Als andere Eurobonds forderten, lehnte sie eine Vergemeinschaftung der Schulden ab. Als andere die Regeln der Eurozone aufweichen wollten, hat die Bundesregierung unter Angela Merkel Europa krisenfester gemacht.

Deutschland und Angela Merkel nehmen mittlerweile eine Führungsrolle in Europa ein. Und diese Führungsrolle nehmen wir nicht nur stolz und verantwortungsvoll an, sondern sie wird auch von unseren europäischen Partnern eingefordert. Deutschland und die Deutschen sind selbstbewusster geworden.

Mit Stolz blicken Viele auf unser Land und auf das Erreichte. Diese Entwicklung fordert aber auch mehr Engagement von den Deutschen. Und Deutschland steht zu seiner neuen Rolle: Zu mehr Verantwortung in Europa und der Welt. Wir sind zur Orientierungsmacht in Europa geworden.

Angela Merkel war es, die die verfeindeten Parteien angeführt von Putin und Poroschenko an einen Tisch gebracht hat und in nächtelangen Verhandlungsmarathons die Minsk-Vereinbarungen während der Ukraine-Krise erreicht hat.

Flüchtlingskrise

Und auch im Kampf gegen den Islamistischen Terrorismus macht Bundeskanzlerin Angela Merkel unmissverständlich klar, dass Deutschland an der Seite der Verfolgten steht. Deutschland ist unter Angela Merkel zu einem verlässlichen Partner in der Außen- und Verteidigungspolitik geworden.

Diese Stabilität in allen politischen Bereichen konnte Kanzlerin Angela Merkel auch deswegen erreichen, weil sie sich immer auf ein starkes Bayern und eine starke CSU an ihrer Seite verlassen konnte. Gemeinsam haben wir gezeigt, dass sich Wandel und Stabilität nicht ausschließen.

Bundeskanzlerin Merkel hat die Union moderner gemacht und dadurch erfolgreich den Platz der Christdemokraten in der Mitte der Gesellschaft ausgebaut. Deutschland hat sich zu einem modernen, offenen und somit zu einem der beliebtesten Länder weltweit entwickelt.

In der aktuellen Flüchtlingskrise ist Deutschland Hauptzielland für die meisten Flüchtlinge. Deutschland steht dabei nahezu einzigartig in Europa zu seiner humanitären Verantwortung und vor allem Bayern ist mit seinem vorbildlichen Vorgehen zur humanitären Visitenkarte in Europa geworden.

Dennoch stellt uns die Flüchtlingskrise vor eine historische Herausforderung, bei der es das Erreichte, unsere Werte und Traditionen zu bewahren gilt.

10 Jahre Merkel

Imaani Brown: Hier rechnet ein Flüchtling mit einem korrupten Deutschen ab

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert:

Hier geht es zurück zur Startseite