BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Matthäus Piksa Headshot

Assange, Alamuddin & Clooney - das neue pro-arabische Triumvirat! Teil 1

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kennen Sie die Netflix-Serie House of Cards? Nein? Dann sollten sie schleunigst nachholen, die zwei spannenden Staffeln, am besten am Stück, zu schauen! Oder sie sollten sich ein wenig mit Amal Alamuddin beschäftigen.

Kein Scherz! Die Rechtsanwältin, die seit wenigen Augenblicken mit Hollywood-Star George Clooney verheiratet ist, glänzt nämlich mit einem äußerst spannenden Mandat, das sie übernommen hat. Alamuddin vertritt nämlich niemand Geringeres als Julian Assange, derzeit so was wie Amerika's Staatsfeind Nr. 1!

Clooney hat also eine mutige und intelligente Frau geheiratet. Ob es die US-Administration freuen wird, ist nun eine spannende Frage. Diese würde Assange, mindestens klammheimlich, am liebsten selbst anklagen. Geheimnisverrat, Landesverrat, Hochverrat, Spionage, Datendiebstahl, Anstiftung zu einigen dieser Delikte. Mir fallen hier einige Straftatbestände ein, die einschlägig sein könnten.

Doch ob es je dazu kommen wird, ist alles andere als sicher, zumal ja noch der Vergewaltigungsvorwurf gegen Assange in Schweden im Raum steht. Übrigens: Der mittlerweile kranke Assange befindet sich derzeit immer noch in der ecuadorianischen Botschaft in London!

Nun könnte man spekulieren, ob die Hochzeit Alamuddin's mit Clooney Auswirkungen auch auf Assange's Fall haben könnte! Clooney ist immerhin einer der mächtigsten Männer Hollywoods. Und außerdem durchaus auch politisch aktiv. Im Wahlkampf für die Präsidentschaft 2012 positionierte sich der Superstar jedenfalls klar und unterstützte Barack Obama. Auf seinem Privatgrundstück veranstaltete er eine Party auf der jeder aufgerufen war Barack Obama's Wahlkampf mit Spenden zu unterstützen.

Am Ende kam an einem Abend der stolze Betrag von 15 Millionen US-$ zusammen! Das dürfte Obama seinem Freund Clooney so schnell nicht vergessen. Daher wird es spannend zu beobachten sein, wie hart weiterhin gegen Assange ermittelt bzw. vorgegangen wird. Vorstellbar ist, dass der ganze Fall nunmehr positiv für den am Pranger Stehenden ausgeht. Die Zeit wird es zeigen.

Eines ist in dem ganzen Theater jedenfalls auffällig: Wenn Clooney eine gebürtige Libanesin heiratet, bekundet er damit in gewisser Weise natürlich auch seine Wertschätzung gegenüber der arabischen Welt. In's Bild passt insofern perfekt, dass sie sich wie bereits beschrieben für einen harten Kritiker der US-Außenpolitik einsetzt. Und zuguter letzt hat der kriegsmüde US-Präsident bekanntlich dafür gesorgt, dass der Irak-Krieg beendet ist und die Weichen dafür gestellt, dass auch der Afghanistan-Einsatz alsbald Geschichte ist. Ein US-Präsident, der den Clash of Civilizations befeuert, handelt anders!

Insgesamt eine perfekte Story, wie sie in einem Hollywood-Drehbuch nicht hätte besser beschrieben werden können. Nochmals die Zusammenfassung eines möglichen Szenarios für dessen Nicht-Eintritt ich natürlich keinerlei Haftung übernehme: Ein potentiell als Cyber-Terrorist denunzierter Polit-Aktivist kommt auf freien Fuß! Seine Anwältin feiert dies als großen persönlichen Erfolg!

Sie wird als juristischer Mastermind hinter diesem Coup gefeiert und schwebt nach der Traumhochzeit mit George Clooney auch beruflich auf Wolke Sieben! Clooney selbst wird voller Stolz auf seine erfolgreiche Frau noch strahlender in die Kameras grinsen! Und Barack Obama? Dem amtierenden US-Präsidenten, der ohnehin nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren darf, kann es gleichgültig sein.

Summa Summarun ein klassisches Happy-End im besten Hollywood-Stil. Sollte es dennoch nicht so kommen, bleibt ja immer noch das Hollywood-Traumpaar, über das ohnehin aufmerksam berichtet wird, komme was wolle!